Danzig auf eigene Faust

Danzig auf eigene Faust

Rathaus und Artushof

Danzig liegt in Reichweite von Stockholm und Helsinki, Lübeck und Riga – und am Schnittpunkt einst wichtiger Handelswege, die für ihren wirtschaftlichen Aufstieg sorgten. Die polnische Metropole war eine begehrte Beute der Deutschordensritter, Mitglied der mächtigen Hanse und Zankapfel für Preußen und Slawen. Als Danzig 1945 unter polnische Verwaltung kam, lag es beinahe gänzlich in Schutt und Asche. Seither ist das glanzvolle architektonische Erbe aus stattlichen städtischen Bauten und prächtigen alten Häusern jedoch restauriert und wieder aufgebaut worden. Heute ist das polnische Gdansk das führende Schiffsbauzentrum des Landes und zusammen mit dem benachbarten Badeort Sopot und Gdynia Polens wichtigstem Seehafen. Die drei Gemeinden Danzig, Sopot und Gdynia sind weitgehend zusammengewachsen und bilden die so genannte Dreistadt, einen dicht besiedelten rund 30 km langen Küstenstreifen an der Danziger Bucht. Viele Kreuzfahrtschiffe machen auf einer Ostsee Kreuzfahrt in Gdynia fest. Hier finden Sie Informationen für Ihren Landausflug in Danzig auf eigene Faust. Weitere Informationen finden Sie bei der Touristeninformation. Ausflüge lokaler Landausflugsanbieter finden Sie bei Viator oder Kreuzfahrtausflüge.de.

Transport in Danzig auf eigene Faust

Blick auf den großen Hafen

Blick auf den großen Hafen

Kreuzfahrtschiffe legen im Hafen von Gdynia an. Die Hafenstadt an der Danziger Bucht (früher Gdingen) ist ca. 30 Kilometer vom Zentrum Danzigs entfernt. Auf dem Bild links erkennt man ein Kreuzfahrtschiff am Francuskie Pier (Franzosen Pier). Der erste der vier „Finger“ im Vordergrund ist der Pomorskie Pier, an dem ebenfalls Kreuzfahrtschiffe anlegen. Es handelt sich um einen riesigen Industriehafen. Moderne Terminals und touristische Infrastruktur sucht man vergebens. Für Touristen hat Gdynia relativ wenig zu bieten. Die meisten Urlauber zieht es nach Danzig, zu den Stränden von Sopot oder auch zur Marienburg.

Wer keinen geführten Landausflug gebucht hat, kann Danzig auf eigene Faust mit einem der zahlreichen Taxen erreichen. Die Fahrer sprechen teilweise deutsch oder englisch und bieten gerne auch Rundfahrten an. Für eine Fahrt nach Danzig und zurück zahlt man mit Wartezeit ca. 60 bis 100 Euro. Manche Fahrer haben sogar eigene Webseiten. Hier ein Beispiel die Webseite der Firma Taxi Gdynia. Links zu weiteren Touranbietern finden Sie auf der Webseite der Touristeninformation. In der Danziger Rechtsstadt ist ein geführter Rundgang durchaus sinnvoll.

Celebrity Constellation

Celebrity Constellation

Eine günstige Alternative ist die schnelle Stadtbahn SKM, deren blaugelbe Züge vom Bahnhof in Gdynia Glowna in kurzen Abständen über Sopot und Oliwa nach Danzig fahren. Allerdings ist der Bahnhof ca. 2,2 Kilometer vom Franzosen Kai und 1,7 Kilometer vom Pomorskie Pier entfernt. Zu Fuß benötigt man ca. 30 Minuten. Beim Franzosen Kai befindet sich die Bushaltestelle „Dworzec Morski – Muzeum Emigracji“. Busse der Linien 119,137 und 147 fahren zum Bahnhof. Bitte sicherheitshalber fragen. Man kann auch versuchen, ein Taxi zu bekommen. Der Bahnhof Gdynia Glowna wird auch von der Staatsbahn genutzt. Wenn man dem blaugelben Logo der SKM folgt, ist die Orientierung aber nicht schwer. Für den Fahrschein benötigt man Zloty. Am Bahnhof gibt es im Gegensatz zum Hafen auch Geldautomaten. Die Züge fahren in kurzen Abständen. In Danzig angekommen, kann man bequem vom Bahnhof Gdansk Glowna in die Rechtstadt laufen. Hier sind die Entfernungen nicht allzu groß.

Die Touristeninformation hat ihr Hauptbüro in der Rechtsstadt in der Dlugi Targ Strasse 28/29 (Dlugi Targ = Langer Markt). Hier findet man viele Infos und kann zum Beispiel einen Audio Guide ausleihen.

Tipps für Ihren Landausflug in Danzig

Langer Markt

Langer Markt

Die meisten Kreuzfahrer nutzen den Tag für eine Stadtbesichtigung in Danzig. Und das lohnt sich wirklich. Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Rechtstadt, dem historisch wichtigsten Teil der Stadt. Nicht zu verwechseln mit der Altstadt. Der Lange Markt mit dem Rechtstädtischen Rathaus, dem Artushof, dem Speymanhaus und dem Grünen Tor sowie das Krantor und die riesige Marienkirche gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Einen Stadtplan können Sie hier herunterladen.

Das Ostseebad Sopot liegt zwischen Danzig und Gdynia und lockt an heißen Tagen mit seinen schönen Stränden. Es gibt schöne Bäderarchitektur aus der Gründerzeit und eine mehr als 500 Meter lange Seebrücke. An Sopot grenzt der Danziger Stadtteil Oliwa mit einem berühmten Zisterzienserkloster und dem Dom.

Frontier Theme