Mittelmeer Kreuzfahrten

Mittelmeer Kreuzfahrten sind aus deutscher Sicht das Kreuzfahrtziel überhaupt. Da kommt nur Nordeuropa heran. Kein Wunder, denn die Anreise ist kurz und das Mittelmeer bietet fast das ganze Jahr über Wärme und Sonnenschein. Der große Trumpf der Destination ist ihre Vielseitigkeit. Sonnenschein und Traumstrände kann man auf einer Mittelmeer Kreuzfahrt genauso genießen, wie spannende Metropolen und älteste Geschichte. Der Klassiker ist ein Rundkurs im westlichen Mittelmeer mit Stopps z.B. in Barcelona, Marseille, Rom, Neapel, Palermo, Palma de Mallorca oder eine Seereise ins östliche Mittelmeer (z.B. ab Venedig) zu den griechischen Inseln, nach Athen, Dubrovnik und Istanbul oder gar nach Israel oder Ägypten. Darüber hinaus, gibt es Kreuzfahrten mit einem Abstecher ins Schwarze Meer. Im Winter sind kombinierte Mittelmeer- und Kanaren Kreuzfahrten sehr beliebt.

Mittelmeer Kreuzfahrten

MSC Splendida in Neapel – Bild: MSC Kreuzfahrten

Die Anreise zum Schiff

Ein großer Vorteil von Mittelmeer Kreuzfahrten ist die kurze Anreise. Alle wichtigen Starthäfen im Mittelmeer können von Deutschland aus in ein bis zwei Flugstunden erreicht werden. Viele Urlauber reisen sogar mit dem eigenen Auto an oder entscheiden Sie für eine organisierte Busanreise der Reederei. Letztere wird z.B. von den beiden italienischen Marktführern Costa Cruises und MSC Cruises angeboten.

Die wichtigsten Starthäfen in der Region sind Barcelona, Venedig, Genua, Civitavecchia (Rom) und Savona. Savona? Das ca. 40 Kilometer westlich von Genua liegende Städtchen ist der Heimathafen der Kreuzfahrtschiffe von Costa Crociere und deshalb natürlich stark frequentiert. Aber man kann eine Kreuzfahrt Mittelmeer heute in verschiedenen Starthäfen beginnen. Die Reedereien sind diesbezüglich viel flexibler geworden. Deutsche Reedereien nutzen zudem gerne den Hafen von Palma de Mallorca.

Farbiges Burano

Farbiges Burano – Bild: Tegeler

Die beste Reisezeit

Mittelmeer Kreuzfahrten werden das ganze Jahr über angeboten. Jede Jahreszeit hat ihre Vorzüge. Eine Schiffsreise im Winter und im Frühjahr ist ideal für Menschen, die etwas sehen und einfach ein wenig Sonne tanken möchten. Die Natur ist viel weiter als bei uns und Besichtigungen sind angenehmer, wenn es nicht so heiß ist. Und es gibt im Mittelmeerraum viel zu sehen! In den Sommermonaten ist natürlich Hochsaison. Es ist Ferienzeit und viele Familien mit Kindern sind unterwegs. Ab ca. Mitte Mai kann man im Meer baden und Traumstrände gibt es wahrlich genug. Der Herbst ist auch eine interessante Reisezeit. Es ist nicht mehr so warm, man kann aber noch bis Ende Oktober im Meer baden. Für viele Menschen ist der Herbst deshalb die beste Reisezeit.

Costa Fortuna in Savona

Costa Fortuna in Savona – Bild: Tegeler

Die Reedereien im Mittelmeer

Das Mittelmeer gehört zu den wichtigsten und beliebtesten Kreuzfahrt-Destinationen überhaupt. Die Reedereien im Mittelmeer sind deshalb zahlreich. Die mit Abstand meisten Mittelmeer Kreuzfahrten haben die beiden italienischen Giganten Costa Kreuzfahrten und MSC Kreuzfahrten im Programm. Diese beiden italienischen Reedereien verfügen über die größten Flotten in Europa und sind auch hierzulande außerordentlich beliebt. Wir Deutsche mögen offenbar das internationale Ambiente mit leckerem italienischem Essen und viel Lebensfreude. Aber Costa Kreuzfahrten und MSC Kreuzfahrten bieten auch ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, das viele Menschen überzeugt. Familien mit Kindern profitieren von sehr günstigen Kinderpreisen. In der Kabine der Eltern reisen die Kinder sogar oft umsonst! Sprachkenntnisse benötigt man bei den Italienern nicht.

Aus deutscher Sicht sind darüber hinaus natürlich die deutschen Marktführer AIDA Cruises und TUI Cruises zu nennen. Hier ist das Publikum rein deutschsprachig. Beide sind teurer als ihre italienischen Mitbewerber, im Reisepreis ist aber etwas mehr enthalten. Immer stärker wurden in den letzten Jahren die großen amerikanischen Reedereien. Hier sind insbesondere Royal Caribbean, Celebrity Cruises und Norwegian Cruise Line (NCL) zu nennen. Die amerikanischen Reedereien finden hierzulande immer mehr Freunde. Grundkenntnisse der englischen Sprache sind jedoch hilfreich.

AIDAperla vor Mallorca

AIDAperla vor Mallorca – Bild: AIDA Cruises

Die Reisedauer

Das mit Abstand größte Angebot an Mittelmeer Kreuzfahrten findet man bei einer Reisedauer von einer Woche (7 Nächte). Das ist in Nordeuropa oder in der Karibik nicht anders. Während der Woche wechseln sich Hafen- und Seetage ab. Üblich sind zwei Seetage, an denen man die Annehmlichkeiten an Bord mal so richtig genießen kann. Die modernen Kreuzfahrtschiffe sind ja selber heute schon ein Reiseziel.

Natürlich gibt es auch ein größeres Angebot an längeren Mittelmeer Schiffsreisen mit Reisedauern von zwei oder gar drei Wochen. Der beliebte deutsche Veranstalter Phoenix Reisen ist z.B. eine Reederei, die bevorzugt auf längere Kreuzfahrten setzt. Bei manchen Reedereien kann man aber auch zwei einwöchige Mittelmeer Kreuzfahrten zu einer vierzehntägigen Seereise kombinieren. Kurzkreuzfahrten mit drei bis sechs Nächsten runden das Angebot ab und werden immer beliebter.

MSC Armonia verläßt Venedig

MSC Armonia verläßt Venedig – Bild: Tegeler

Die Landausflüge

Fremde Länder und Menschen kennenlernen – auch das macht den besonderen Reiz von Mittelmeer Kreuzfahrten aus. Fast täglich wollen neue Häfen erkundet werden. Individuell auf eigene Faust oder im Rahmen von abwechslungsreichen organisierten Landausflügen in der Gruppe erlebt man die kulturellen Highlights und landschaftlichen Schönheiten entlang der Reiseroute.

Die Reedereien bieten heute in jedem Hafen eine große Zahl organisierter Landausflüge im Mittelmeer an. Da ist für alle Interessen etwas dabei. Bereits weit vor Reiseantritt, kann das Landausflugsprogramm studieren und erste Landausflüge reservieren. An Bord steht dann das Landausflugsbüro mit Rat und Tat zur Seite. Natürlich kann man in jedem Hafen auch Landausflüge auf eigene Faust unternehmen. Dafür haben wir auf dieser Webseite jede Menge Tipps und Tricks zusammengetragen. Jeden Hafen stellen in einem ausführlichen Hafenportrait vor. Landausflüge lokaler Veranstalter findet man zum Beispiel bei Viator.

Landausflüge in Valencia auf eigene Faust

Blick vom Turia-Park auf die Stadt der Künste und der Wissenschaften – Bild: Tegeler

Frontier Theme