Santorin auf eigene Faust

Hier haben wir Informationen für Landausflüge auf Santorin auf eigene Faust zusammengetragen. Kein Kreuzfahrtziel für Mittelmeer Kreuzfahrten ist so einzigartig und unverwechselbar wie Santorin. Die griechische Insel der Kykladen bildet zusammen mit kleineren Inseln den Kraterrand eines mächtigen Vulkans, der vor ca. 3.600 Jahren explodiert ist. Kreuzfahrtschiffe fahren in den etwa 400 Meter tiefen kesselartigen Vulkankrater (Caldera) hinein und ankern. Der Kraterrand, auf dem z.B. Inselhauptstadt Fira liegt, ist bis zu 360 Meter hoch. Es lohnt sich, morgens an Deck zu sein, wenn sich das Kreuzfahrtschiff der Insel Santorin nähert. Die Einfahrt in die Caldera ist ein unvergessliches Erlebnis. Die weißen Häuser bilden einen tollen Kontrast zu den dunklen Farben des Lavagesteins und der blauen See. Meistens bleiben Kreuzfahrtschiffe nur einen halben Tag auf der Insel. Zeit für einen Bummel in Fira, einen Ausflug nach Oia oder einen Besuch der Ausgrabungsstätte Akrotiri.

Landausflüge auf Santorin auf eigene Faust

Traumblick – Bild: MSC Kreuzfahrten

Transport auf Santorin auf eigene Faust

Kreuzfahrtschiffe ankern in der Caldera und bringen die Gäste mit Tendern nach Skala. Dies ist ein kleiner Hafen, der zwischen dem steilen Kraterrand und dem Meer kauert. Oben auf dem über 300 Meter hohen Kraterrand thronen die weißen Häuser der Inselhauptstadt Fira.

Skala

Hier kann es ziemlich voll werden, wenn mehrere Kreuzfahrtschiffe in der Caldera vor Anker liegen. Trotzdem, wer Santorini auf eigene Faust erkunden möchte, sollte sich in Skala einmal umsehen. Hier gibt es neben einigen Restaurants und Geschäften auch eine Touristeninformation mit Kartenmaterial, Ausflugsangebote sowie Motorroller bzw. Mietwagenverleiher. Letztere kann man natürlich erst oben in Fira in Empfang nehmen.

Wer eine Bootsfahrt in der Caldera unternehmen möchte, findet hier mehrere Anbieter. Beliebt ist zum Beispiel die Bootsfahrten nach Amoudi, dem kleinen Hafen unterhalb von Oia. Es gibt für diese Strecke Schnellboote und motorisierte Segler. Der Fahrpreis liegt bei ca. 20 Euro. Bitte sicherheitshalber fragen, ob man in Amoudi aussteigen kann. Nicht das man versehentlich eine einfache Bootsfahrt gebucht hat.

Aufstieg nach Fira

Die meisten Urlauber streben in Skala ohne rechts und links zu schauen direkt weiter nach Fira. Die Inselhauptstadt liegt oberhalb von Skala auf dem Kraterrand und kann bereits seit 1979 mit einer modernen Seilbahn erreicht werden. Diese kostet 7 Euro pro Fahrt und schafft 600 Personen pro Stunde. Zu Spitzenzeiten sind Warteschlangen deshalb unvermeidlich. Insbesondere vor der Rückfahrt zum Schiff kann dies sehr nervig sein.

Die Alternative zur Seilbahn ist ein breiter und steiler Zick-Zack-Weg mit 587 Stufen, den sich Esel und Fußgänger teilen. Nach oben zu laufen ist ambitioniert. Hinunterlaufen ist für Menschen, die einigermaßen gut zu Fuß sind, eigentlich kein Problem. Und dann gibt es noch die Esel, die für Tierfreunde unserer Meinung nach nicht in Frage kommen.

Übersicht über Stadt und Insel

Übersicht über Stadt und Insel – Aus dem Tagesprogramm von Royal Caribbean International

Transport in Fira und auf Santorin

Die kleine Stadt Fira ist die Hauptstadt der Insel und kann bequem zu Fuß erkundet werden. Für Verkehrsmittel ist es in den Gassen ohnehin zu eng.

Öffentliche Busse starten an einem kleinen Busbahnhof in der Mitropoleos Straße. Fahrpläne findet man auf der Webseite der Busgesellschaft ktel.

Natürlich gibt es auf der Urlaubsinsel auch zahlreiche Taxen. Ein Taxistand befindet sich zum Beispiel in unmittelbarer Nähe des Busbahnhofs. Wie immer und überall bitte die Preisfrage vor der Abfahrt klären. Eine Fahrt nach Oia kostet angeblich ca. 15 Euro.

Wenn man etwas Zeit hat, lohnt sich eventuell auch ein Mietwagen oder ein Roller/Quad. Diese kann man bereits im Hafen Skala reservieren. Vorab übers Internet geht natürlich auch. Die Mietwagen-Verleiher haben Büros in Fira. Anbieter von Zweirädern sind z.B. die Firmen Atv GP Santorini Rentals ober Tony’s Car Rentals. Wegen der Steigungen sollte man auf eine ausreichende Motorisierung achten.

Landausflüge auf Santorin buchen

An Bord der Kreuzfahrtschiffe werden für den Aufenthalt auf Santorin zahlreiche organisierte Landausflüge angeboten. Beispielhaft fügen wir hier eine Übersicht der Landausflüge auf Santorin von Costa Kreuzfahrten bei. Sorgfältig ausgewählte Landausflüge und Aktivitäten lokaler Ausflugsveranstalter findet man bei rent-a-guide oder Viator. Angebote von GetYourGuide gibt es am Ende dieser Seite.

Highlights für Landausflüge auf Santorin

Kreuzfahrtschiffe kommen in der Regel nur für einige Stunden nach Santorin. Die meisten Gäste bummeln während des Aufenthaltes durch die verwinkelten Gassen des kleinen Städtchens Fira und genießen die Aussicht. Die kleine Inselhauptstadt hat natürlich durch Vielzahl an Restaurants, Cafés, Souvenirgeschäfte etwas an Idylle eingebüßt. Trotzdem lohnt es sich, durch die malerischen Gassen zu flanieren und Blick auf die Caldera mit Ihrem Kreuzfahrtschiff zu genießen. Wer dem Rummel entgehen möchte, kann den Kraterrand entlang in Richtung Firostefani wandern. Dann wird der Trubel schnell weniger.

Der Hafen Skala

Der Hafen Skala – Bild: Tegeler

Ausgrabungsstätte Akrotiri

Interessante Ziele für Landausflüge auf Santorin sind die Ausgrabungen von Akrotiri mit Funden aus der minoischen Kultur. Man könnte auch sagen, Akrotiri ist Santorins Antwort auf Pompeji. Die Stadt wurde durch den Vulkan verschüttet und blieb dadurch mehr als 3.600 Jahre erhalten. Die Gebäude und Fresken sind sehr gut konserviert. Überreste von Leichen wurden nicht gefunden. Daher wird angenommen, dass die Menschen durch die der Eruption vorausgehenden Erdbeben gewarnt wurden und die Insel rechtzeitig verlassen konnten.

Oia

Das kleine Städtchen Oia befindet sich ca. 10 Kilometer von Fira entfernt im Nordosten von Santorin. Auch wenn die Zeit auf Santorin knapp bemessen ist, lohnt der Aufwand. Oia ist ein wunderbarer kleiner Ort mit weißen Häusern und einer fantastischen Aussicht auf die Caldera. Hier geht es ruhiger zu als in Fira und Terrassencafés laden zur Rast ein.

Mit dem Bus/Taxi von Fira oder dem Boot vom Hafen Skala aus, ist Oia gut zu erreichen. Im Fahrpreis der Speedboote ist ein kurze Transfer vom Hafen Amoudi nach Oia und die Rückfahrt mit dem Bus nach Fira angeblich enthalten. Bitte nachfragen! Ansonsten, gibt es in Amoudi drei Verkehrsmittel, um auf den Kraterrand nach Oia zu gelangen. Den Bus und einen Weg (214 Stufen) für Fußgänger und Esel.

Man kann den ganzen Weg von Fira nach Oia auch zu Fuß zurücklegen. Die Wanderung auf dem Kraterrand gehört zu den Highlights auf Santorin. Man benötigt dafür ca. 3,5 Stunden und feste Schuhe. Zeit die man als Kreuzfahrturlauber leider in der Regel nicht hat.

Blick vom Schiff auf Skala und Fira

Blick vom Schiff auf Skala (unten) und Fira (oben) – Bild: Tegeler

Die Strände

Die Strände auf Santorin bestehen, wie man es auf einer Vulkaninsel erwartet, aus schwarzen Sand und Kieselgestein. Die beliebtesten Strände, Perissa und Kamari, befinden sich an der Ostküste. Der 2,5 Kilometer lange Kamari Beach gilt als der exklusivste Strand der Insel. Hier gibt Restaurants, Cafés, viele gute Hotels und Angebote für Wassersport. Am Strand kann man Liegen und Sonnenschirme mieten.

Weitere Kreuzfahrtausflüge lokaler Anbieter


Get Your Guide

Frontier Theme