Roatan auf eigene Faust

Hier haben wir Informationen für Landausflüge auf Roatan auf eigene Faust zusammengestellt. Die honduranische Urlaubsinsel ist ein beliebtes Ziel von Karibik Kreuzfahrten in der westlichen Karibik und liegt gut 60 Kilometer vor der Küste des mittelamerikanischen Landes. Roatan ist etwa 60 Kilometer lang und nur maximal 8 Kilometer breit. Insgesamt leben etwa 50.000 Menschen dauerhaft auf der grünen und sehr hügeligen Insel. Die meisten Einwohner leben in dem ehemaligen Piratennest Coxen Hole, der heutigen Inselhauptstadt, die nach dem berühmten Piraten John Coxen benannt wurde. Viele Einwohner gehören zur Volksgruppe der Garifuna. Diese entstand auf der Insel St. Vincent durch die Vermischung von indigenen Kariben mit schiffbrüchigen afrikanischen Sklaven. Die Garifuna wurden von den Briten zunächst auf der kleinen Insel Baliceaux angesiedelt und dann nach Honduras verschleppt. Das war im Jahre 1797. Heute leben etwa 100.000 Menschen dieser Volksgruppe in ganz Mittelamerika. Bei einem Landausflug in Roatan empfiehlt es sich, die Naturattraktionen der Insel zu erkunden, wie die atemberaubenden Strände von West Bay, das faszinierende Meeresleben im Roatan Marine Park und die landschaftliche Schönheit des Carambola Botanical Gardens. Die Erkundung der Unterwasserwelt beim Schnorcheln oder Tauchen ist geradezu ein Muss, denn in den Korallenriffen rund um Roatan wimmelt es von bunten Fischen und anderen Meerestieren.

Landausflüge auf Roatan auf eigene Faust
Mahogany Bay Cruise Center Roatan – Bild: Carnival Cruise Lines

Honduras wird von kriminellen Jugendbanden (Maras) terrorisiert und gilt als unsicheres Reiseland. Auch wenn die Maras auf Roatan bisher nicht aktiv sind, ist trotzdem Vorsicht geboten. Die Landessprache ist spanisch. Da viele Touristen aus den USA kommen, sprechen viele Einheimische auch etwas Englisch. Die Landeswährung von Honduras ist der Lempira. Bezahlen kann man aber überall mit US-Dollar. Stand: Juni 2023

Der Kreuzfahrthafen von Roatan

Es gibt auf Roatan heute gleich zwei moderne Roatan Cruise Terminals mit insgesamt vier bis fünf Liegeplätzen. Die beiden Kreuzfahrthäfen sind knapp 8 Kilometer voneinander entfernt.

Port of Roatan

Der Port of Roatan ist 6,5 Hektar groß und bietet Platz für bis zu drei Kreuzfahrtschiffe. Auch die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt können hier anlegen. Der moderne Hafen wurde Ende 2008 in Betrieb genommen und liegt im Stadtzentrum von Coxen Hole. Der Port of Roatan wird vorzugsweise von den amerikanischen Reedereien Norwegian Cruise Line, Celebrity Cruises und Royal Caribbean genutzt. Royal Caribbean ist einer der Betreiber. Auch die Kreuzfahrtschiffe von TUI Cruises und MSC Cruises nutzen diesen Hafen, der in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut worden ist. Weitere Pläne beinhalten einen Lazy River und ein Sea Live Encounter.

Port of Roatan Town Center
Town Center at Port of Roatan – Bild: Tegeler

Das Cruise Terminal im Port of Roatan wird „Town Center“ genannt, weil er sich im Stadtzentrum von Coxen Hole befindet. Es bietet seinen Besuchern eine große Auswahl an Möglichkeiten, lokale Souvenirs, Geschenke, Lebensmittel, Getränke oder erstklassige Zigarren zu kaufen, die direkt vor den Augen der Gäste gerollt werden. Die Landausflügler genießen kulturelle Ausstellungen wie den Garifuna Punta-Tanz oder probieren die lokale Küche in den Restaurants und Bars des Town Centers. Es gibt einen großen Parkplatz für Landausflüge und Taxis. Es besteht zudem die Möglichkeit, auf den letzten Drücker noch Landausflügler zu buchen.

Mahogany Bay Cruise Center

Das Mahogany Bay Cruise Center ist der zweite Kreuzfahrthafen auf Roatan. Er liegt an der Südküste der Insel und wird von der Carnival Corporation betrieben und von den Marken des Weltmarktführers genutzt. Dazu gehören auch AIDA Cruises und Costa Cruises. Zwei große Kreuzfahrtschiffe können zeitgleich hier festmachen. Die Landausflügler laufen in ein Welcome Center mit verschiedenen Geschäften, Restaurants, Bars und Unterhaltungsmöglichkeiten. Das Zentrum hat eine lebendige und lebhafte Atmosphäre und bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Einkaufen, Essen und Genießen von Live-Musikaufführungen. Natürlich kann man im Mahogany Cruise Center auch ein Taxi nehmen, Landausflüge buchen oder ein Auto mieten.

Mahogany Bay
Mahogany Bay Cruise Center mit Privatstrand – Bild: Carnival Cruise Lines

Eine der Hauptattraktionen im Mahogany Bay Cruise Center ist der private Strandbereich. Der Strand bietet unberührten weißen Sand, kristallklares Wasser und Liegestühle zum Entspannen. Besucher können auch Wassersportaktivitäten wie Kajakfahren, Paddleboarding oder Schnorcheln nachgehen, um die nahe gelegenen Korallenriffe zu erkunden. Ein weiteres Highlight des Mahogany Bay Cruise Center ist der Magical Flying Beach Chair, ein Transportsystem im Sessellift-Stil, das Passagiere vom Hafengebiet zum wunderschönen Strand bringt.

Landausflüge auf Roatan buchen

Für den Tag auf Roatan werden an Bord zahlreiche organisierte Landausflüge angeboten. Wer es individueller mag oder von den hohen Landausflugspreisen an Bord abgeschreckt wird, sollte sich die Angebote lokaler Veranstalter einmal ansehen.

Landausflüge in kleinen Gruppen mit Hafenabholung, Pünktlich-zurück-zum-Schiff-Garantie (inkl. ERGO Reiseversicherung) und (meist) deutschsprachigen Reiseleitern gibt es bei Meine Landausflüge* (s. oben). Für Sicherheit bei der Ausflugsplanung sorgen eine „Geld-zurück“-Garantie (bei Hafenausfällen) und eine kostenlose Stornierungsoption bis 15 Tage vor dem Ausflugsdatum. Mit extra buchbarer Flex-Option sogar bis 60 Minuten vor Ausflugsbeginn. Weitere Aktivitäten und Kreuzfahrtausflüge auf Roatan findet man bei Viator*.

Mobil auf Roatan auf eigene Faust

Das Thema Mobilität ist ein zentraler Punkt für alle Kreuzfahrer, die ihre Kreuzfahrtausflüge auf Roatan auf eigene Faust planen. Letztlich geht es um die Frage, wie man vom Hafen zu den gewünschten Landausflugszielen kommt. Dazu haben wir hier Informationen zusammengestellt. Vorab einige Entfernungsangaben zu beliebten Sehenswürdigkeiten für Landausflüge auf Roatan (ab/bis Port of Roatan und Mahogany Bay Cruise Center (in Klammern)).

  • West Bay Beach: 10,3 km (17,9 km)
  • Manawakie Eco Nature Park: 8,5 km (7,0 km)
  • Majan Eden: 2,6 km (7,3 km)
  • AJ’s Monkeys and Sloths: 14 km (7,9 km)
  • Arch’s Iguana & Marine Park: 19,3 km (8,5 km)
  • Carambola Botanical Gardens & Trails: 8,6 km (14,1 km)
  • Blue Harbor Tropical Arboretum: 6,4 km (9,6 km)
  • Eco Caribbean Culture Park: 9,4 km (6,2 km)
  • Fantasy Island Resort: 15,5 km (9,4 km)
  • Little und Big French Key: 14,4 km (8,2 km)
  • Las Palmas Beach Club: 4,9 km (3,3 km)
Ziele für Landausflüge auf Roatan
Ziele für Landausflüge auf Roatan – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Auf der Karte erkennt man links den Port of Roatan in Coxen Hole und rechts das Mahogany Bay Cruise Center. Beliebte Ziele für Landausflüge auf Roatan haben wir mit Zahlen markiert. Diese konzentrieren sich auf die westliche Hälfte der langen und schmalen Insel: 1-Little und Big French Key, 2-Gumbalimba Park, 3-West Bay Beach, 4-Manawakie Eco Nature Park, 5-Mayan Eden Eco Park, 6-Carambola Botanical Gardens, 7-Anthony‘s Key Resort (Delfine und Tauchen), 8-AJ’s Monkeys and Sloths, 9-Arch’s Iguana and Marine Park, 10-Blue Harbor Tropical Arboretum, 11-Fantasy Island Resort, 12-Eco Caribbean Culture Park, 13-Las Palmas Beach Club

Zu Fuß

In beiden Häfen gibt es ein gesichertes Roatan Cruise Terminal mit vielen Geschäften, Bars und Restaurants. Wer nicht weit gehen möchte und keinen Landausflug plant, kann hier mit dem einen oder anderen Drink ein paar schöne Stunden verbringen.

Der Port of Roatan ist von der Hauptstadt Coxen Hole nur durch die Hafentore getrennt. Viel gibt es hier allerdings nicht zu sehen. Zwei Ziplines sind nur einen Steinwurf entfernt. Das gilt auch für die beliebte Privatinsel Maya Key mit ihren schönen Stränden und Schnorchelgründen.

Roatan auf eigene Faust
Stände lokaler Veranstalter im Town Center at Port of Roatan – Bild: Tegeler

Urlauber, die im Mahogany Bay Cruise Port ankommen, können den „hafeneigenen“ Mahogany Beach nutzen. Wer möchte, kann das kurze Stück vom Hafen sogar mit einem Sessellift überbrücken. Das Tagesticket für die Seilbahn kostet 14 US-Dollar. Von oben sind schöne Fotos möglich. Der Strand lässt keine Wünsche offen und ist sicher. Im Beach Rental Hut kann man allerlei Wassersportgeräte mieten. Statt Schirme gibt es eine Art halboffene Strandmuschel (Clamshell), die auch ein wenig Privatsphäre ermöglicht.

Taxis

Taxis sind das wichtigste Verkehrsmittel für alle, die Roatan auf eigene Faust erkunden möchten. Angeblich gibt es mehr als 400 Taxis auf der Insel. In beiden Häfen gibt es Taxistände. Das Mahogany Bay Cruise Center veröffentlicht Taxipreise auf der eigenen Webseite. Wie zum Beispiel auch auf Grand Turk hat man die lange und schmale Insel in Zonen eingeteilt. Im Nahbereich (Zone A) kostet ein Taxi für 4 Personen 20 US- Dollar. Der Höchstbetrag für Fahrten in Zone E ganz im Osten liegt bei 25 US-Dollar pro Person für ein Taxi mit mindestens 2 Personen. Hier das komplette Tableau der Taxipreise in Mahogany Bay.

In Coxen Hole ist das Taxifahren nicht so gut organisiert. Hier muss man vorab verhandeln. Einige Landausflügler buchen einen Fahrer für den ganzen Tag, was durchaus sinnvoll erscheint. Die Preise sind Verhandlungssache, liegen aber in der Regel unter 100 US-Dollar für ein Fahrzeug mit 4 Fahrgästen. Entsprechende Angebote für private Fahrer findet man (für beide Häfen) auch bei Viator*. Für die Fahrt nach West Bay (und zurück) sollte ein Ehepaar mit ca. 50 US-Dollar rechnen. Bezahlt wird nach der Rückkehr zum Schiff.

Costa Mediterranea in Coxen Hole
Costa Mediterranea in Coxen Hole – Bild: Tegeler

Mietwagen

Abgesehen von einer Straße, die über die ganze Insel führt, sind die Straßenverhältnisse meist abenteuerlich. Hinzu kommt die Sicherheitslage. Man sollte sich unserer Meinung nach deshalb gut überlegen, ob man Roatan auf eigene Faust mit einem Mietwagen erkunden möchte. Im Mahogany Bay Cruise Center kann man Mietwagen bekommen. Auf der Webseite des Cruise Centers wird die Firma Autos Corporativos genannt. Im Port of Roatan gibt es unseres Wissens mittlerweile keine Autoverleiher mehr. Allerdings findet man einige international bekannte Verleiher am nur zwei Kilometer entfernten Flughafen, der im Prinzip zwischen den beiden Roatan Cruise Terminals liegt.

Sehenswürdigkeiten für Landausflüge auf Roatan

In früheren Jahrhunderten war Roatan ein Rückzugsort für Piraten. Heute ist es eine grüne und hügelige Urlaubsinsel mit schönen Stränden, Mangrovenwäldern und einer viel gerühmten Unterwasserwelt. Neben Kreuzfahrern kommen insbesondere amerikanische Touristen hierher. Sehenswürdigkeiten im klassischen Sinne gibt es nicht. Die Landausflügler gehen an den Strand, genießen die Unterwasserwelt oder erfreuen sich an der üppigen Flora und Fauna dieser tropischen Insel.

Tabyana Beach Roatan
West Bay Beach Roatan – Bild: Tegeler

Eine Besonderheit von Roatan sind die zahlreichen Privatinseln und Eco Nature Parks. Hier zahlt man Eintritt und bekommt einen Überblick über die Flora und Fauna der Insel. Bei den Privatinseln gibt es dazu natürlich noch Strand und Wassersport. Einige Eco Parks präsentieren Faultiere, Affen, Leguane, Papageien und andere einheimische Tierarten. Das ist nicht immer etwas für Tierfreunde. Häufig wird das auch noch als Tierauffangstation bezeichnet, was offensichtlich nicht stimmt. Und die künstlichen Maya-Artefakte könnte man sich unserer Meinung nach auch sparen. Einfach so an den Strand gehen die Landausflügler eigentlich nur in West Bay. Dies sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten für Landausflüge auf Roatan auf eigene Faust.

French Key

Little French Key und das benachbarte Big French Key sind beliebte Ziele für Landausflüge auf Roatan. Es handelt sich um private Inselresorts, die Besuchern eine Reihe von Aktivitäten und Annehmlichkeiten bieten. Die Insel bieten schöne Strände, üppige tropische Vegetation und atemberaubende Ausblicke auf das umliegende türkisfarbene Wasser. Besucher können verschiedene Wassersportarten wie Schnorcheln, Paddleboarding und Kajakfahren ausüben oder einfach am Strand entspannen und die Sonne genießen. Little und Big French Key verfügen außerdem über eine Vielzahl an Restaurants und Bars, die sowohl lokale als auch internationale Küche servieren. Es ist bekannt für seine ruhige und abgeschiedene Atmosphäre und ist daher ein beliebter Ort für diejenigen, die einen ruhigen Urlaubstag auf Roatan verbringen möchten.

Gumbalimba Park

Der Gumbalimba Park ist ein beliebter Ökopark auf Roatan. Es ist bekannt für seine vielfältige Tierwelt, üppige Vegetation und zahlreiche Aktivitäten für Landausflügler. Der Park erstreckt sich über 20 Hektar tropischen Wald und bietet eine einzigartige Gelegenheit, mit der Natur und der Tierwelt zu interagieren. Eine der Hauptattraktionen im Gumbalimba Park ist die Möglichkeit, freundliche Kapuzineraffen zu treffen und mit ihnen zu interagieren. Besucher können das Affenschutzgebiet betreten und die Möglichkeit haben, diese verspielten Kreaturen zu halten und Fotos mit ihnen zu machen. Darüber hinaus beherbergt der Park verschiedene Vogelarten, darunter Aras und Papageien, die aus nächster Nähe beobachtet werden können.

Auf Roatan auf eigene Faust nach French Key
Blick auf French Key – Bild: Big French Key

Im Gumbalimba Park gibt es auch schöne Wanderwege, auf denen Besucher den tropischen Regenwald erkunden und die einheimische Flora und Fauna beobachten können. Die Hängebrücken des Parks bieten atemberaubende Ausblicke auf die Umgebung. Neben der Tierwelt bietet der Gumbalimba Park weitere Aktivitäten wie Seilrutschen, Hochseilgärten und ein Süßwasserbecken mit Wasserfall.

West Bay Beach

Der West Bay Beach ist einer der bekanntesten und schönsten Strände auf Roatan. Er liegt auf der Westseite der Insel und ist für sein türkisfarbenes Wasser, weißen Sand und farbenfrohe Korallenriffe bekannt. Der West Bay Beach ist gut mit einem Taxi zu erreichen und ein schönes Ziel für einen Tag auf Roatan auf eigene Faust. Auch Landausflüge der Reedereien kommen hierher. Dabei wird manchmal der Begriff Tabyana Beach verwendet. Wir waren dort und konnten keinen Unterschied zwischen dem West Bay Beach und dem Tabyana Beach feststellen.

Der Strand selbst erstreckt sich über etwa drei Kilometer und bietet ausreichend Platz zum Sonnenbaden, Schwimmen und für Strandspaziergänge. Das kristallklare Wasser eignet sich perfekt zum Schnorcheln und Tauchen und ermöglicht es Besuchern, die farbenfrohen Korallenformationen zu erkunden und einer Vielzahl von Meereslebewesen zu begegnen, darunter tropische Fische, Rochen und gelegentlich sogar Meeresschildkröten. Der West Bay Beach ist von Resorts, Hotels und Strandrestaurants umgeben und bietet bequemen Zugang zum Strand. Besucher können Schnorchelausrüstung, Kajaks und Paddleboards mieten oder einfach im Schatten der Palmen entspannen und die atemberaubende Aussicht genießen. Es gibt Strandverkäufer, die lokales Kunsthandwerk, Speisen und Getränke verkaufen, und es finden häufig Strandpartys und Live-Musikveranstaltungen statt. Liegen und Schirme können gemietet werden.

Schnorcheln an West Bay Beach
Schnorcheln an West Bay Beach – Bild: Tegeler

Manawakie Eco Nature Park

Der Manawakie Eco Nature Park ist ein Naturpark an der Nordküste von Roatan. In dem weitläufigen Areal des jungen Ehepaars Brown gibt es Faultiere, Affen, Papageien und andere landestypische Tierarten wie Kolibris oder Leguane. Wer möchte, kann sich hier mit einem Faultier auf dem Arm fotografieren lassen. In Costa Rica hatte man uns noch erzählt, wie stressig das für die Faultiere ist. Auch hier wird also mit Tieren ein Geschäft gemacht. Aber die Anlage machte einen insgesamt recht guten Eindruck und die Mitarbeiter sind freundlich und engagiert. Auf der Webseite des Parks kann man auch verschiedene Touren mit Transport buchen.

Mayan Eden Eco Park

Der Mayan Eden Eco Park ist ein beliebtes Ziel für Landausflüge auf Roatan. Der Park bietet Besuchern die Möglichkeit, die lokale Flora, Fauna und Maya-Geschichte zu erkunden und etwas darüber zu erfahren. Der Park verfügt über wunderschön angelegte Gärten mit einer Vielzahl tropischer Pflanzen, darunter Orchideen, Helikonien und exotische Palmen. Besucher können einen gemütlichen Spaziergang durch die Gärten unternehmen und die vielfältige Pflanzenwelt bewundern. Auf dem Gelände leben viele Tiere, insbesondere Affen, Vögel und Schmetterlinge.

Im Mayan Eden Eco Park findet man zudem Nachbildungen antiker Maya-Strukturen und Artefakte. Wer möchte, kann etwas über die Kultur, Geschichte und Architektur der Maya erfahren. Für abenteuerlustige Landausflügler bietet der Mayan Eden Eco Park ein Zip-Line-Abenteuer durch das üppige Blätterdach des Dschungels. Man kann durch die Baumwipfel gleiten und dabei den Panoramablick auf die Umgebung genießen.

Hängebrücke im Maya Eden Eco Park
Hängebrücke im Maya Eden Eco Park – Bild: Tegeler

Carambola Botanical Gardens

Die Carambola Botanical Gardens ist eine weitere beliebte Attraktion auf Roatan. Es handelt sich um einen üppigen und lebendigen botanischen Garten, der die vielfältige Pflanzenwelt der Karibikregion präsentiert. Die Gärten beherbergen eine große Vielfalt tropischer Pflanzen, darunter exotische Blumen, Obstbäume und Heilpflanzen. Besucher können die Gärten erkunden und die farbenfrohen Blüten und das einzigartige Blattwerk bestaunen. Orchideenliebhaber werden von der Sammlung an Orchideenarten im Garten begeistert sein. Diese zarten und atemberaubenden Blumen werden in einem eigenen Bereich präsentiert, sodass Besucher ihre komplexe Schönheit bewundern können.

Die Carambola Botanical Gardens bieten gut gepflegte Naturpfade, die sich durch die üppige Vegetation schlängeln. Bei einem Spaziergang entlang der Wege können die Landausflügler verschiedene Pflanzenarten entdecken, einheimische Vögel beobachten und die friedliche Atmosphäre des Gartens genießen. In den Gärten gibt es ein Schmetterlingshaus, in dem man verschiedene Schmetterlingsarten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können.

AJ’s Monkeys and Sloths

AJ’s Monkeys and Sloths ist ein weiterer Ort, an dem Besucher Affen und Faultiere aus nächster Nähe erleben und gleichzeitig mehr über diese faszinierenden Kreaturen erfahren können. Es wird behauptet, dass es sich um eine Auffangstation für gerettete Tiere handelt, was wir bezweifeln würden. Das bedeutet aber nicht, dass die Tiere schlecht gehalten werden.

Landausflüge auf Roatan zum Mayan Eden Eco Park
Papagei im Mayan Eden Eco Park – Bild: Tegeler

Die Landausflügler haben die Möglichkeit, mit freundlichen und verspielten Affen zu interagieren. Die Besucher dürfen diese entzückenden Tiere unter Aufsicht von geschultem Personal halten und mit ihnen spielen. Es ist ein unvergessliches Erlebnis, Affen aus nächster Nähe zu begegnen und ihr Verhalten zu beobachten. Auch Begegnungen mit Faultieren sind möglich. Besucher können mehr über diese faszinierenden Kreaturen erfahren und haben die Möglichkeit, sie in die Hand zu nehmen und mit ihnen zu fotografieren. Die Mitarbeiter werden interessante Fakten über Faultiere und ihre einzigartigen Anpassungen erzählen.

Arch’s Iguana and Marine Park

Hier leben keine Affen oder Faultiere, sondern Leguane. Und die in großer Zahl. Die Tiere können gefüttert und gestreichelt werden. Der Park wurde bereits 1980 zum Schutz und zur Nachzucht gegründet. Der Park liegt direkt am Meer.

Blue Harbor Tropical Arboretum

Das Blue Harbor Tropical Arboretum ist ein botanischer Garten und Naturschutzgebiet in Roatan. Es zeigt eine große Vielfalt tropischer Pflanzen, darunter exotische Blumen, Obstbäume, Palmenarten und seltene Pflanzen, die in der Karibik heimisch sind. Besucher können die Gärten erkunden und die leuchtenden Farben und das einzigartige Blattwerk dieser Pflanzen bewundern. Das Arboretum verfügt über wunderschön angelegte Gärten mit gewundenen Wegen, Wasserspielen und ruhigen Sitzbereichen. Es bietet Besuchern eine friedliche und ruhige Umgebung zum Entspannen und Genießen der natürlichen Umgebung.

Leguane im Iguan Park
Leguane im Iguan Park – Bild: Jaana Puschkeit auf Pixabay

Fantasy Island Resort

Das Fantasy Island Beach Resort, Dive & Marina ist ein beliebtes Ziel für Landausflüge auf Roatan. Es verfügt über einen wunderschönen Privatstrand, an dem Gäste entspannen, sonnenbaden und das kristallklare Wasser genießen können. Der Strand ist mit Liegestühlen und Sonnenschirmen für ultimative Entspannung ausgestattet.

Das Resort verfügt zudem über ein eigenes PADI-zertifiziertes Tauchzentrum, was es zu einer ausgezeichneten Wahl für Tauchbegeisterte macht. Gäste können die lebhaften Korallenriffe, Meereslebewesen und Unterwasserlandschaften erkunden, für die Roatan berühmt ist. Für diejenigen, die lieber in der Nähe der Oberfläche bleiben, gibt es auch Möglichkeiten zum Schnorcheln.

Ziplines

Wie auf vielen Karibikinseln gibt es auch auf Roatan sogenannte Ziplines (Seilrutschen). Die grünen Hügel sind wie gemacht für dieses Vergnügen. Stahlseile werden über den Urwald gespannt und daran kann man über die Wipfel der Bäume gleiten. Es gibt auf Roatan eine ganze Reihe von Anbietern und Ziplines unterschiedlicher Höhe und Länge. Entsprechende Ausflüge kann man an Bord oder bei lokalen Veranstaltern buchen. Im Port of Roatan gibt es sogar Angebote praktisch auf der anderen Straßenseite.

Privatstrand der Mahogany Bay Cruise Centers
Privatstrand der Mahogany Bay Cruise Centers – Bild: Michelle Raponi auf Pixabay

Die Unterwasserwelt

Roatan liegt am südlichen Ende des Belize Barriere Riffs, das sich über gut 250 Kilometer bis hinauf nach Cozumel (Mexiko) erstreckt. Es handelt sich um das zweitgrößte Riffsystem der Erde. Kein Wunder also, dass die Korallenriffe rund um die Insel Ziel vieler Landausflüge auf Roatan sind. Man kann die Unterwasserwelt auf unterschiedliche Weise erleben. Wer nicht schwimmen kann, könnte sich für das Glasbodenboot entscheiden.

Die meisten Landausflügler werden vermutlich schnorcheln. Das geht auch vom Strand aus (z.B. am West Bay Beach oder an der Half Moon Bay), ist aber im Rahmen eines Bootsausflugs mit verschiedenen Schnorchelstopps noch erlebnisreicher. Sehr schön sind auch die transparenten Kajaks. Für Taucher gibt es auf der Insel zahlreiche Möglichkeiten. Da wir selber keiner Taucher sind, kennen wir uns da allerdings nicht so gut aus. Ein bekannter Anlaufpunkt für Tauchsportler ist bereits seit den 1980er-Jahren das Anthony‘s Key Resort.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-/Werbelinks.