La Romana auf eigene Faust

La Romana ist eine Stadt an der Südostküste der Dominikanischen Republik. Die Stadt ist bekannt für ihre schönen Strände, luxuriösen Resorts und exklusiven Golfplätze. Sie ist auch ein wichtiger Hafen für Karibik Kreuzfahrten. Die deutschen Reedereien AIDA Cruises und TUI Cruises bieten Karibik Kreuzfahrten ab/bis La Romana an. Das Herzstück der Stadt ist die Altstadt, die von kolonialer Architektur geprägt ist und von engen Gassen durchzogen wird. Hier finden sich charmante Plätze, farbenfrohe Häuser und historische Kirchen. Eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt ist die Kirche Santa Rosa de Lima, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde und ein beeindruckendes Beispiel für die spanische Kolonialarchitektur ist. Die Strände von La Romana gehören zu den schönsten der Dominikanischen Republik und locken Besucher mit ihrem weißen Sand und dem klaren, türkisfarbenen Wasser. Einige der beliebtesten Strände sind Playa Bayahibe und Playa Dominicus in Bayahibe, die sich ideal zum Entspannen, Sonnenbaden und Schnorcheln eignen. Das gilt ganz besonders auch für die beiden Trauminseln Isla Catalina und die Isla Saona, die beliebte Landausflugsziele in der Region sind. Das exklusive Casa de Campo Resort & Villas mit seinen Golfplätzen, Stränden und einer Marina beginnt im Prinzip vor den Toren des La Romana Cruise Terminals. Ein Teil davon ist das Künstlerdorf Altos de Chavon. Insgesamt ist La Romana ein idyllisches Reiseziel, das sowohl Naturliebhaber als auch Geschichtsinteressierte und Erholungssuchende gleichermaßen anspricht.

Landausflüge in La Romana auf eigene Faust
La Romana liegt in der Dominikanischen Republik – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Die Dominikanische Republik ist ein Inselstaat auf der Insel Hispaniola. Die zweitgrößte Insel der Großen Antillen teilt sich das Land mit seinem unglücklichen Nachbarn Haiti. Die Landeswährung ist der Dominikanische Peso. In allen Touristenorten kann man aber mit Kreditkarten und US-Dollar bezahlen. Weitere Informationen findet man auf der Webseite des Dominican Republic Ministry of Tourism. Stand: März 2024

La Romana Cruise Terminal

Das La Romana Cruise Terminal ist sicher einer der attraktivsten Kreuzfahrthäfen in der Karibik. Der moderne Terminalkomplex erstreckt sich über eine große Fläche an der Mündung des Riu Dulce und verfügt über einen Liegeplatz für ein großes Kreuzfahrtschiff. Gelegentlich macht ein zweites Kreuzfahrtschiff auf der anderen Seite des Riu Dulce fest.

AIDAdiva in La Romana
AIDAdiva in La Romana – Bild: Tegeler

Ein gibt ein modernes Terminalgebäude, das den Passagieren bei der Einschiffung und Ausschiffung Unterstützung bietet. Hier werden die Passagiere abgefertigt, ihre Pässe überprüft und die Bordkarten übergeben.

Auf dem Gelände des La Romana Cruise Terminals befinden sich zahlreiche Geschäfte, Boutiquen und Souvenirläden, in denen Passagiere lokale Handwerkskunst, Schmuck, Kleidung und andere Artikel kaufen können. In einem großen Duty-free-Shop kann man lokale Spezialitäten wie Rum oder Zigarren zollfrei einkaufen. Es gibt zudem verschiedene gastronomische Einrichtungen, die eine Vielzahl von Speisen und Getränken anbieten, von lokaler dominikanischer Küche bis hin zu internationalen Gerichten.

Das Schmuckstück des La Romana Cruise Terminals ist der riesige Poolbereich mit Swim-up Bar und einem schönen Leuchtturm. Hier kann man zum Beispiel vor dem Rückflug noch einige Stunden in der Sonne verbringen. Wer die Umgebung von La Romana auf eigene Faust erkunden möchte, könnte den modernen Taxistand nutzen.

La Romana Cruise Terminal
La Romana Cruise Terminal – Bild: Tegeler

Der moderne, kleine Flughafen von La Romana ist nur ca. 15 bis 20 Minuten vom La Romana Cruise Terminal entfernt. Wer einen Charterflug der Reederei gebucht hat, kann direkt vom Flugzeug in einen Bus steigen und wird zum Cruise Terminal gefahren. Das Gepäck findet man später vor der Kabinentür. Das ist nach einem langen Flug sehr bequem. Vor dem Rückflug kann man im Cruise Terminal einchecken und dort auch das Gepäck aufgeben. Besser geht es kaum.

Landausflüge in La Romana buchen

Für den Tag in La Romana werden an Bord zahlreiche organisierte Landausflüge angeboten. Wer es individueller mag oder von den hohen Landausflugspreisen an Bord abgeschreckt wird, sollte sich die Angebote lokaler Veranstalter einmal ansehen.

Landausflüge in kleinen Gruppen mit Hafenabholung, Pünktlich-zurück-zum-Schiff-Garantie (inkl. ERGO Reiseversicherung) und (meist) deutschsprachigen Reiseleitern gibt es bei Meine Landausflüge* (s. oben). Für Sicherheit bei der Ausflugsplanung sorgen eine „Geld-zurück“-Garantie (bei Hafenausfällen) und eine kostenlose Stornierungsoption bis 15 Tage vor dem Ausflugsdatum. Mit extra buchbarer Flex-Option sogar bis 60 Minuten vor Ausflugsbeginn. Mit zubuchbarer Flex-Option sogar bis 60 Min. vor Ausflugsbeginn. Weitere Aktivitäten und Kreuzfahrtausflüge in La Romana findet man bei GetYourGuide*.

Mobil in La Romana auf eigene Faust

Das Thema Mobilität ist ein zentraler Punkt für alle Kreuzfahrer, die ihre Kreuzfahrtausflüge in La Romana auf eigene Faust planen. Letztlich geht es um die Frage, wie man vom Hafen zu den gewünschten Landausflugszielen kommt. Dazu haben wir hier Informationen zusammengestellt. Vorab einige Entfernungsangaben zu beliebten Sehenswürdigkeiten für Landausflüge in La Romana:

  • Airport La Romana: 7,7 km
  • Altos de Chavon: 8,8 km
  • Isla Catalina: 10 km (mit dem Boot)
  • Bayahibe: 22,8 km
  • Dominicus Beach: 25,8 km
  • Cueva de las Maravillas: 29,7 km
  • Ron Barcelo Rum: 59,1 km
  • Santo Domingo: 127 km
  • Punta Cana International Airport: 75,2 km
Poolbereich des La Romana Cruise Terminals
Der Poolbereich des La Romana Cruise Terminals – Bild: Tegeler

Zu Fuß

Man kann in diesem Hafen wenig zu Fuß unternehmen. Wer möchte, könnte sich auf dem Hafengelände umsehen und den neuen Poolbereich genießen. Die Nutzung der Liegen ist kostenlos. Für einen Schirm zahlt man 10 US-Dollar. Das ist vielleicht auch eine Option für den Abreisetag. Dann kann man für 10 US-Dollar auch ein Schließfach mieten.

Taxis

Zum La Romana Cruise Terminal gehört ein großer Taxistand. Die Fahrpreise sind festgelegt und werden auf großen Schildern veröffentlicht. Die Preise gelten immer für ein Taxi mit fünf Personen und sind in US-Dollar angegeben. Fahren mehr als 5 Personen mit, erhöht sich der Fahrpreis je nach Ziel um 6–30 US-Dollar pro zusätzlichem Fahrgast. Man kann wählen, ob man nur eine Hinfahrt oder auch die Rückfahrt buchen möchte. Bei der Hin- und Rückfahrt ist immer auch eine gewisse Wartezeit inkludiert, die auch ausgedehnt werden kann. Hier einige Preisbeispiele (Stand März 2024):

  • Altos de Chavon: Die Hin- und Rückfahrt dauert pro Strecke ca. 15 Minuten, kostet 30 US-Dollar und beinhaltet eine Wartezeit von einer Stunde. Eine längere Wartezeit wird mit 15 US-Dollar pro Stunde berechnet. 5 Fahrgäste sind inkludiert. Weitere Personen zahlen 6 US-Dollar.
  • Bayahibe Dominicus Beach: Die Hin- und Rückfahrt dauert pro Strecke ca. 30 Minuten, kostet 60 US-Dollar und beinhaltet eine Wartezeit von zwei Stunden. Eine längere Wartezeit kostet 15 US-Dollar pro Stunde. 5 Fahrgäste sind inkludiert. Weitere Personen zahlen 12 US-Dollar.
  • Santo Domingo: Eine Hin- und Rückfahrt zur Hauptstadt dauert pro Strecke ca. 1 Stunde und 45 Minuten, kostet 150 US-Dollar und beinhaltet eine Wartezeit von 3 Stunden. Jede zusätzliche Stunde kostet 15 US-Dollar. 5 Fahrgäste sind inkludiert. Weitere Personen zahlen 30 US-Dollar.
  • La Romana: Die Hin- und Rückfahrt in die Stadt dauert pro Strecke nur ca. zehn Minuten, kostet 30 US-Dollar und beinhaltet eine Wartezeit von 1 Stunde. Jede zusätzliche Stunde kostet 15 US-Dollar. 5 Fahrgäste sind inkludiert. Weitere Personen zahlen 6 US-Dollar.
La Romana auf eigene Faust mit einem Taxi erkunden
Der Taxistand am La Romana Cruise Terminal – Bild: Tegeler

Bimmelbahn

Der Chu Chu Caña ist eine kleine Bimmelbahn, die vom Hafen aus ca. einstündige Rundfahrten in La Romana anbietet. Die Tickets werden auch an Bord verkauft. Es besteht die Möglichkeit, in La Romana zu bleiben und mit einem späteren Zug zurückzufahren. Haltepunkte sind ein Zigarrengeschäft und ein zentraler Park.

Highlights für Landausflüge in La Romana auf eigene Faust

Auf einer Karibik Kreuzfahrt üben die Traumstrände natürlich einen besonderen Reiz auf die Landausflügler aus. Das ist auch in La Romana so, wo die Urlauber nach Bayahibe fahren oder zu den Trauminseln Isla Catalina und Isla Saona übersetzen. Ein interessantes Landausflugsziel ist das Künstlerdorf Altos de Chavon. Dies sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten für Landausflüge in La Romana auf eigene Faust.

La Romana auf eigene Faust
La Romana auf einen Blick – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

La Romana auf einen Blick: 1-Parque Central und Kathedrale, 2-Letrero Parador Fotografico La Romana, 3-Zuckerfabriken der Central Romana Corporation, 4-Exklusives Casa de Campo Resort

Landausflugsziele in La Romana

Die Stadt La Romana selbst bietet eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, die Besucher entdecken können, um das lokale Leben und die Kultur der Dominikanischen Republik kennenzulernen. Insgesamt hat die Stadt für Landausflügler aber nicht allzu viel zu bieten. La Romana ist eine Industriestadt und hat eine lange Tradition in der Zuckerproduktion. Man sieht die rauchenden Schornsteine bereits von Deck aus. Die meisten Landausflügler erleben die Stadt nur bei der Durchfahrt. Hier sind einige Attraktionen für Landausflüge in La Romana:

Altstadt von La Romana

Die Altstadt von La Romana ist das historische Zentrum der Stadt und bietet einige charmante Straßen, wenige farbenfrohe Gebäude im kolonialen Stil und historische Plätze. La Romana war ein Dorf und wurde erst durch die Zuckerindustrie eine Arbeiterstadt und dann später zu einem Zentrum des Tourismus.

Der Flughafen von La Romana
Der Flughafen von La Romana – Bild: Tegeler

Kirche Santa Rosa de Lima

Diese imposante Kirche aus dem 16. Jahrhundert ist ein Wahrzeichen von La Romana und ein beeindruckendes Beispiel für die spanische Kolonialarchitektur in der Region. Die Kirche ist reich an Geschichte und religiösem Erbe und ist definitiv einen Besuch wert.

Parque Central Duarte

Der Parque Central Duarte von La Romana ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Besucher und bietet eine grüne Oase mitten in der Stadt. Der Park ist mit Bäumen, Bänken und Springbrunnen gestaltet und lädt zum Entspannen und Verweilen ein. Entlang des Parks verläuft die Einkaufsstraße Calle Duarte. Hier können Besucher lokale Handwerkskunst, Souvenirs, Kleidung und vieles mehr finden. Die Straße ist gesäumt von Geschäften, Restaurants und Cafés und bietet eine authentische Einkaufserfahrung.

Letrero Parador Fotográfico

Das „Letrero Parador Fotográfico La Romana“ ist ein großes, farbenfrohes Schild oder Banner, das den Namen „La Romana“ trägt und oft mit dem Slogan „La Ciudad que Progresa“ (Die Stadt, die voranschreitet) versehen ist. Es ist nicht nur ein Ort zum Fotografieren, sondern auch ein Symbol für den Stolz und die Identität der Einwohner von La Romana. Es steht für den Fortschritt und die Entwicklung der Stadt und ist ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen gleichermaßen.

Parador Fotográfico La Romana
Parador Fotográfico La Romana – Bild: Manuel Antonio 1 Primero Morales Laureano auf Unsplash

El Obelisco

El Obelisco ist ein markantes Denkmal, das sich im Herzen von La Romana befindet. Es wurde errichtet, um an die Unabhängigkeit des Landes von Haiti im Jahr 1844 zu erinnern. Der Obelisk steht auf einer Insel auf der Av. Libertad. Viele Landausflugsbusse fahren hier vorbei.

Landausflugsziele im Umland

Die Region La Romana in der Dominikanischen Republik bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für Besucher jeden Geschmacks. Es gibt Traumstrände, Inselparadiese, Höhlen und Flüsse. Insgesamt bietet die Region La Romana eine gelungene Mischung aus Luxus, Stränden, Natur und Kultur und ist ein beliebtes Reiseziel für Urlauber, die die Schönheit und Vielfalt der Dominikanischen Republik erleben möchten. Dies sind die beliebtesten Ziele für Landausflüge in La Romana.

Ziele für Landausflüge in La Romana
Ziele für Landausflüge in La Romana – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Ziele für Landausflüge in La Romana: 1-Casa de Campo, 2-Altos de Chavon, 3-Isla Saona, 4-Cueva de las Maravillas, 5-Isla Catalina, 6-Playa Dominicus, 7-Bayahibe

Casa de Campo Resort

Das Casa de Campo Resort in La Romana ist ein exklusives Luxusresort an der Südostküste der Dominikanischen Republik. Das Resort erstreckt sich über eine große Fläche und bietet eine breite Palette von Annehmlichkeiten und Aktivitäten für anspruchsvolle Reisende. Das Herzstück des Resorts ist der berühmte Teeth of the Dog Golf Course, entworfen von dem renommierten Golfplatzarchitekten Pete Dye. Dieser Golfplatz zählt zu den besten der Karibik. Darüber hinaus bietet das Casa de Campo Resort eine Vielzahl von Unterkünften, darunter luxuriöse Villen, exklusive Suiten und gemütliche Zimmer, die alle mit modernen Annehmlichkeiten und elegantem Design ausgestattet sind. Zu den weiteren Einrichtungen des Resorts gehören mehrere Gourmetrestaurants, ein exklusiver Yachthafen, ein erstklassiges Spa und Wellnesscenter, Tennisplätze, Reitmöglichkeiten und eine Vielzahl von Wassersportaktivitäten.

Man kann das Casa de Campo Resort unseres Wissens nicht besuchen. Trotzdem spielt es eine große Rolle für Landausflüge in La Romana. Die Isla Catalina und das historische Dorf Altos de Chavon gehören zum Beispiel dazu. Und den Flughafen gäbe es ohne das Resort wohl auch nicht. Man sieht die vielen Privatjets.

In La Romana auf eigene Faust nachAltos de Chavon
Kirche des Heiligen Stanislaus in Altos de Chavon – Bild: Tegeler

Altos de Chavon

Altos de Chavon ist ein von Filmarchitekten der Firma Paramount Pictures angelegtes Dorf. Vorbild war ein italienisches Dorf aus dem 16. Jahrhundert. Die gepflasterten Straßen sind von Schmuck- und Kunsthandwerksläden gesäumt. In dem großen Freilichttheater wird abends eine dominikanische Tanzshow (Kandela Show) aufgeführt. Viele Stars sind hier ebenfalls bereits aufgetreten. Die kleine Kirche St. Stanislaus wird von den Schönen und Reichen gerne für Hochzeiten gebucht. Angeblich hat zum Beispiel Michael Jackson hier geheiratet. Die Nähe zum exklusiven Casa de Campos Resort macht es wohl möglich.

Rio Chavon

Der Rio Chavon hat sich eine tiefe Schlucht gegraben, bevor er beim Yachthafen des Casa de Campo Resorts in Meer mündet. Hier wurden Szenen für bekannte Filme wie Apocalypse Now, Rambo oder Jurassic Park gedreht. Einen schönen Blick auf die Flusslandschaft hat man vom Dorf Altos de Chavon. Es werden aber auch Landausflüge auf dem Fluss angeboten. Zum Beispiel Kajaktouren.

Isla Catalina

Die Isla Catalina ist eine kleine unbewohnte Insel, dicht vor der Küste von La Romana. Hier gibt es einen herrlichen Strand. Im Rahmen eines Landausfluges in La Romana erreicht man Catalina Island in ca. 45 Minuten mit einem Boot. Der Strand ist mit feinem weißen Sand bedeckt und das klare Wasser lädt zum Schwimmen und Schnorcheln ein. Liegen und Sonnenschirme stehen für die Landausflügler bereit. Nach einigen schönen Stunden am Strand geht es dann zurück zum Schiff. Ein wunderschöner und entspannter Tag.

Landausflüge in La Romana zur Isla Catalina
Isla Catalina – Bild: Tegeler

Catalina Island wird von Kreuzfahrtschiffen manchmal auch direkt angesteuert. Wir selber haben das Mal mit Costa Cruises erlebt. Das Schiff ankert und setzt die Urlauber mit Tendern über. Mittags serviert die Küchencrew ein tolles Mittagessen unter freiem Himmel. Ein unvergesslicher Tag.

Isla Saona

Die etwa. 5 Kilometer breite und 25 Kilometer lange Isla Saona ist sicher eines der beliebtesten Landausflugsziele in La Romana. Die Insel liegt im Naturschutzgebiet Parque Nacional del Este, das für seine unberührten Strände, Mangrovenwälder und reiche Tierwelt bekannt ist. Ein Traumziel für Landausflüge in La Romana.

Landausflüge zur Insel Saona sind immer auch mit längeren Bootsfahren verbunden. Eigentlich sind es Bootsausflüge mit mehreren Stopps. Los geht es meistens in Bayahibe, wo die Landausflügler in Schnellboote umsteigen. Im Laufe des Tages werden rund um die Insel mehrere Ziele angesteuert und es wird auch ein Mittagessen serviert. Zu den beliebtesten Stopps gehört das sogenannte Piscina Natural Saona, eine Bucht mit sehr seichtem Wasser, in der man relativ weit draußen noch stehen kann. Hier leben viele Seesterne. Andere Ziele sind die Mangroven, das Fischerdorf Mano Juan und natürlich die herrlichen Strände der Isla Saona.

Isla Saona
Isla Saona – Bild: Dominican Republic Ministry of Tourism

Die Fahrt mit dem Schnellboot von Bayahibe ist nicht jedermanns Sache. Wer mit kleineren Kindern reist oder an Rückenproblemen leidet, sollte sich vielleicht einen ruhigeren Landausflug suchen. Zum Beispiel die Isla Catalina. Oder den Katamaran wählen, der natürlich viel geruhsamer ist. Nicht selten ist aber bei den Angeboten mit Katamaran eine Rückfahrt mit Schnellboot vorgesehen.

Bayahibe

Bayahibe ist ein ehemaliges Fischerdorf und liegt ca. 22 Kilometer östlich von La Romana. Heute ist der kleine Ort eine beliebte Feriendestination mit vielen großen Strandhotels. Zudem beginnen hier die Bootsausflüge zur Isla Saona. Trotz des Tourismus hat Bayahibe seinen ursprünglichen Charme als kleines Fischerdorf bewahrt. Die Atmosphäre ist entspannt und authentisch. Man kann immer noch die bunten Fischerboote im Hafen sehen.

Playa Dominicus

Die Playa Dominicus liegt (vom Hafen aus gesehen) kurz hinter Bayahibe und ist ein beliebtes Ziel für Landausflüge in La Romana auf eigene Faust. Es gibt günstige Taxitransfers vom Hafen hierher. Die Playa Dominicus bietet einen langen und breiten Strandabschnitt, der von Palmen gesäumt ist. Der Sand ist weich und angenehm zum Spazierengehen oder Sonnenbaden. Das Wasser ist ruhig und ideal zum Schwimmen. Die türkisfarbene Farbe des Wassers macht es zu einem wunderschönen Anblick.

Die Playa Dominicus ist auch bekannt für ihre Resorts und Hotels, die entlang des Strandes verteilt sind. Die meisten Resorts bieten Zugang zum Strand und verfügen über Liegestühle, Sonnenschirme und Strandbars für die Gäste. Es gibt auch Restaurants, Geschäfte und Wassersportaktivitäten in der Nähe des Strandes. Einige Resorts verkaufen einen sogenannten Day Pass und nehmen so Tagesausflügler auf. Angebote findet man an Bord, bei lokalen Veranstaltern (s. oben) oder bei dem amerikanischen Portal Resortforaday.com.

In der Region La Romana gibt es viele Traumstrände
In der Region La Romana gibt es viele Traumstrände – Bild: Tegeler

Cueva de las Maravillas

Die Cueva de las Maravillas ist eine bedeutende Höhle in der Dominikanischen Republik, die für ihre beeindruckenden prähistorischen Wandmalereien bekannt ist. Sie befindet sich in der Nähe der Stadt San Pedro de Macoris, etwa 30 Kilometer westlich von La Romana. Die Höhle wurde im Jahr 1926 entdeckt und wurde 2003 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die prähistorischen Wandmalereien stammen von den Taino-Indianern, sind über 2.000 Jahre alt und zeigen Szenen aus dem Leben der Taino-Kultur, wie Jagdszenen, religiöse Rituale und alltägliche Aktivitäten. Besucher der Cueva de las Maravillas können an geführten Touren teilnehmen, bei denen ein erfahrener Guide die Geschichte und Bedeutung der Wandmalereien erklärt. Die Höhle ist gut beleuchtet und es gibt einen angelegten Weg, der die Besichtigung erleichtert.

Ron Barcelo Rum

Ron Barcelo ist eine bekannte Rummarke aus der Dominikanischen Republik. Sie wurde 1930 von Julian Barcelo gegründet und hat sich seitdem zu einem der bekanntesten Rummakern des Landes entwickelt. Die Brennerei produziert eine Vielzahl von Rumsorten, darunter weißen Rum, goldenen Rum und dunklen Rum. Der Rum wird aus Melasse, einem Nebenprodukt der Zuckerrohrverarbeitung, hergestellt und in Eichenfässern gelagert, um ihm seinen charakteristischen Geschmack zu verleihen. Es gibt geführte Touren, bei denen sich die Landausflügler über den Herstellungsprozess informieren und natürlich auch probieren können.

Santo Domingo

Landausflüge in La Romana führen auch nach Santo Domingo. Allerdings ist die Hauptstadt der Dominikanischen Republik ca. 2 Autostunden vom Hafen entfernt. Entsprechende Liegezeiten sind also Voraussetzung. Die Landausflüge konzentrieren sich auf die koloniale Altstadt, die als Zona Colonial bekannt ist. Es handelt sich um den ältesten bewohnten Stadtteil in der Neuen Welt. Die Zona Colonial wurde im Jahr 1990 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

In la Romana auf eigene Faust nach Santo Domingo
Alcazar de Colon – Bild: MSC Cruises

Die Altstadt von Santo Domingo ist für ihre gut erhaltene koloniale Architektur und ihre historische Bedeutung berühmt. Sie wurde im Jahr 1498 von den Spaniern gegründet und war die erste permanente europäische Siedlung in Amerika. Hier befand sich auch das Haus von Christoph Kolumbus während seiner Zeit in der Neuen Welt. Die Altstadt ist von einer gut erhaltenen Stadtmauer umgeben und beherbergt viele historische Gebäude und Denkmäler. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen die Kathedrale Santa Maria la Menor, die als älteste Kathedrale der westlichen Hemisphäre gilt, und der Alcazar de Colon, ein Palast, der einst dem Sohn von Kolumbus, Diego Colon, gehörte. Die Straßen der Altstadt sind von Kopfsteinpflaster geprägt und bieten eine charmante Atmosphäre mit engen Gassen, Plätzen, Restaurants, Bars, Geschäften und Kunsthandwerksläden. Es ist ein beliebtes Ziel für Touristen und Einheimische, die die Geschichte und das kulturelle Erbe der Dominikanischen Republik erleben möchten.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-/Werbelinks.