La Romana auf eigene Faust

La Romana und Umgebung
Karte der Region – Carnival Cruise Lines

Hier haben wir Informationen für Landausflüge in La Romana auf eigene Faust zusammengestellt. Die viertgrößte Stadt der Dominikanischen Republik ist ein beliebtes Ziel von und ein häufiger Ausgangshafen für Karibik Kreuzfahrten. Insbesondere die beliebten deutschen Reedereien AIDA Cruises und TUI Cruises bieten auch Karibik Kreuzfahrten ab/bis La Romana an. Den Direktflug von vielen deutschen Flughäfen kann man direkt mitbuchen. Die Chartermaschinen der Reedereien landen meistens auf dem nahen und sonst wenig frequentierten internationalen Flughafen von La Romana. Nach einem kurzen Bustransfer sind die Urlauber dann am Schiff.

Die Stadt selber hat ca. 190.000 Einwohner und ist der Hauptstandort der Zuckerindustrie in der Dominikanischen Republik. La Romana hat für Touristen relativ wenig zu bieten. Der Hafen profitiert von interessanten Zielen in der Umgebung. Besonders die schönen Strände im Urlaubsort Bayahibe haben es den Landausflüglern angetan. Sehr schöne Landausflüge führen auch zu den Inseln Catalina und Soane. Das exklusive Urlaubsdorf Casa de Campo mit seinen Golfplätzen beginnt unweit des Kreuzfahrtterminals. Ein Teil davon ist das Künstlerdorf Altos de Chavon. Am Chavon River entstand der Nachbau eines Dorfes auf dem 16. Jahrhundert. Mit einem Amphitheater für 5.000 Zuschauer. Weitere Informationen findet man auf der Webseite des Dominican Republic Ministry of Tourism. (Stand: Mai 2019)

Transport in La Romana auf eigene Faust

Der Kreuzfahrthafen befindet sich am östlichen Ufer des Riu Dulce, unmittelbar vor dessen Mündung in das karibische Meer. Kreuzfahrtschiffe drehen sich meistens um die eigene Achse und fahren rückwärts in die Flussmündung. Immer eine schöne Demonstration der Wendigkeit der großen Pötte. Eine kleineres Schiff wie AIDAaura auf dem Bild unten, kann sich die Mühe natürlich sparen.

Landausflüge in La Romana auf eigene Faust
AIDA in La Romana – Bild: Dominican Republic Ministry of Tourism

Der Hafen wurde kürzlich renoviert und neugestaltet. Neben dem Liegeplatz für ein Kreuzfahrtschiff und einem großen Parkplatz gibt es ein Areal mit einigen neuen Gebäuden. Diese werden überwiegend von Kunsthandwerkern, Gastronomen und Souvenirläden belegt.

Zu Fuß

Man kann in diesem Hafen wenig zu Fuß unternehmen. Man könnte zwar über die Brücke über den Riu Dulce in die Stadt hineinlaufen, was wir aber schon alleine aus Sicherheitsgründen nicht machen würden. Mit der Playa Caleton ist in Hafennähe ein kleiner Strand.

Taxen

Auf dem großen Parkplatz am Hafen gibt es zahlreiche Taxen. Die Fahrpreise sind festgelegt und werden auf Schildern veröffentlicht. Die Preise gelten immer für ein Taxi mit fünf Personen und sind in US Dollar angegeben. Fahren mehr als 5 Personen mit, erhöht sich der Fahrpreis je nach Ziel um 6 – 30 US Dollar pro zusätzlichem Fahrgast. Man kann wählen, ob man nur eine Hinfahrt oder auch die Rückfahrt buchen möchte. Bei der Hin- und Rückfahrt ist immer auch eine gewisse Wartezeit inkludiert. Hier einige Preisbeispiele:

  • Altos de Chavon: Die Hin- und Rückfahrt dauert ca. 15 Minuten, kostet 30 US Dollar und beinhaltet eine Wartezeit von einer Stunde. Eine längere Wartezeit wird mit 15 US Dollar pro Stunde berechnet.
  • Bayahibe Dominicus Beach: Die Hin- und Rückfahrt dauert 30 Minuten, kostet 60 US Dollar und beinhaltet eine Wartezeit von zwei Stunden. Eine längere Wartezeit kostet 15 US Dollar pro Stunde.
  • Santo Domingo: Eine Hin- und Rückfahrt zur Hauptstadt dauert ca. 1 Stunde und 45 Minuten, kostet 150 US Dollar und beinhaltete eine Wartezeit von 3 Stunden. Jede zusätzliche Stunde kostet 15 US Dollar.
  • Flughäfen: Transfers zum Flughafen Santo Domingo kosten 100 US Dollar. Die Fahrt dauert ca. 1 Stunde und 15 Minuten. Der Transfer zum Flughafen La Romana kostet 20 US Dollar und dauert 15 Minuten.
  • La Romana: Die Hin- und Rückfahrt in die Stadt dauert nur ca. zehn Minuten, kostet 30 US Dollar und beinhaltet eine Wartezeit von 1 Stunde. Jede zusätzliche Stunde kostet 15 US Dollar.

Außerhalb des Hafengeländes warten Taxifahrer ohne Zugang zum Hafen. Diese sind häufig günstiger, man verzichtet aber auch auf etwas Sicherheit, wenn man sich für diese Fahrer entscheidet.

Costa Mediterranea in La Romana
Costa Mediterranea in La Romana – Bild: Tegeler

Mietwagen

Wer La Romana auf eigene Faust mit einem Mietwagen erkunden möchte, findet eine Station von Avis am Hafen. Alamo und National sind am nahen Casa de Campo Hotel. Dieses erreicht man vom Hafen aus mit einem Taxi für 15 US Dollar. Fahrzeit zehn Minuten.

Landausflüge in La Romana buchen

Es ist sicher nicht jedermanns Sache, sich in La Romana auf eigene Faust zu bewegen. Insbesondere die Angst vor Kriminalität ist nicht unbegründet, auch wenn man das Risiko durch die allgemein bekannten Vorsichtsmaßnahmen begrenzen kann. Bequemer und sicherer erscheinen geführte Landausflüge. Entsprechende Angebote findet man an Bord des Kreuzfahrtschiffes oder bei lokalen Veranstaltern. Beispielhaft fügen wir hier das Landausflugsprogramm der beliebten deutschen Reederei AIDA Cruises für La Romana bei. Andere Reedereien haben ein mehr oder weniger ähnliches Programm. Für die Reedereien sind diese Kreuzfahrtausflüge ein wichtiges Geschäft. Entsprechend intensiv wird geworben.

Wer es individueller mag oder von den hohen Landausflugspreisen an Bord abgeschreckt wird, sollte sich die Angebote lokaler Veranstalter einmal ansehen. Angebote lokaler Veranstalter kann man bequem und sicher bei Buchungsplattformen wie GetYourGuide (s. unten) oder Viator* vergleichen und buchen. Deutschsprachige Landausflüge von Meine Landausflüge gibt es am Ende dieser Seite. Hier ist ein Ausflugs-Verspätungsschutz der ERV Reiseversicherung im Preis der Landausflüge enthalten.

Highlights für Landausflüge in La Romana

Auf einer Karibik Kreuzfahrt üben die Traumstrände natürlich einen besonderen Reiz auf Landausflügler aus. Das ist auch in La Romana so, wo die Urlauber nach Bayahibe fahren oder zu den Trauminseln Isla Catalina und Isla Saona übersetzen. Ein interessantes Landausflugsziel mit vielen Sehenswürdigkeiten ist die Hauptstadt Santo Domingo.

Santo Domingo

Santo Domingo war die erste europäische Stadt in der Neuen Welt. Hier entstanden auch die ersten Repräsentationsbauten der neueren Geschichte Lateinamerikas: Kathedrale, Universität, Regierungs- und Adelspaläste. Ab 1509 war Santo Domingo die Hauptstadt des Vizekönigreichs Neuspanien (Hispaniola). Das Herz der Stadt schlägt in der Zona Colonial, der in allen Belangen geschichtsträchtigen Altstadt. Die UNESCO hat die Altstadt von Santo Domingo zum Weltkulturerbe erklärt.

Catalina Island – Bild: Tegeler

Altos de Chavon.

Altos de Chavon ist ein von Filmarchitekten der Firma Paramount Pictures angelegtes Dorf. Vorbild war ein italienischen Dorf aus dem 16. Jahrhundert. Die gepflasterten Straßen sind von Schmuck- und Kunsthandwerksläden gesäumt. Im dem großen Freilichttheater wird abends eine dominikanische Tanzshow (Kandela Show) aufgeführt. Viele Stars sind hier ebenfalls bereits aufgetreten. Die kleine Kirche St. Stanislaus von den Schönen und Reichen gerne für Hochzeiten gebucht. Angeblich hat zum Beispiel Michael Jackson hier geheiratet. Die Nähe zum exklusiven Casa de Campos Resort macht es wohl möglich.

Isla Catalina

Die Isla Catalina ist eine kleine unbewohnte Insel dicht vor der Küste von La Romana. Hier gibt es einen herrlichen Strand. Im Rahmen eines Landausfluges ab La Romana erreicht man Catalina Island in ca. 45 Minuten mit einer Fähre. Nach einigen schönen Stunden am Strand geht es dann zurück zum Schiff. Ein schöner und entspannter Tag. Catalina Island wird von Kreuzfahrtschiffen auch direkt angesteuert. Zum Beispiel von Costa Kreuzfahrten. Die Schiffe ankern und setzen die Urlauber mit Tendern über. Mittags serviert die Küchencrew ein tollen Mittagessen unter freiem Himmel.

Landausflüge zur Isla Saona
Isla Saona – Bild: Dominican Republic Ministry of Tourism.

Isla Saona

Die etwa. 5 Kilometer breite und 25 Kilometer lange Isla Saona ist sicher eines der beliebtesten Landausflugsziele in La Romana. Die Insel gehört zu einem Nationalpark und ist einfach wunderschön. So wie man sich vor der Kreuzfahrt die Karibik vorstellt. Allerdings kommen auch Ausflügler von den Hotels in Bayahibe und Punta Cana hierher.

Landausflüge zur Insel Saona sind immer auch mit längeren Bootsfahren verbunden. Eigentlich sind es Bootsausflüge mit mehreren Stopps. Los geht es meistens in Bayahibe, wo die Landausflügler in Schnellboote umsteigen. Im Laufe des Tages werden rund um die Insel mehrere Ziele angesteuert und es wird auch ein Mittagessen serviert. Zu den beliebtesten Stopps gehört das so genannte Natural Piscine, eine Bucht mit sehr seichtem Wasser, in der man relativ weit draußen noch stehen kann. Hier leben viele Seesterne, die leider von vielen Urlauber aus dem Wasser gehoben werden. Andere Ziele sind Mangroven und natürlich die herrlichen Strände.

Die Fahrt mit dem Schnellboot von Bayahibe ist nicht jedermanns Sache. Wer mit Kindern reist oder an Rückenproblemen leidet, sollte sich vielleicht einen ruhigeren Landausflug suchen. Zum Beispiel die Isla Catalina. Oder den Katamaran wählen, der natürlich viel geruhsamer ist. Nicht selten ist aber bei den Angeboten mit Katamaran eine Rückfahrt mit Schnellboot vorgesehen.

Bayahibe

Bayahibe ist eine ehemaliges Fischerdorf und liegt ca. 20 Kilometer östlich von La Romana. Heute ist der kleine Ort ein Feriendestination mit vielen Strandhotels an den beiden Stränden Playa de Bayahibe und Playa Dominicus. Wer einige Stunden am Strand verbringen möchte, ist hier gut aufgehoben. Taxifahrer aus La Romana fahren in ca. 30 Minuten hierher. Eine Wartezeit kann vereinbart werden.

Weitere Kreuzfahrtausflüge lokaler Anbieter