Southampton auf eigene Faust

Hier haben wir Informationen für Landausflüge in Southampton auf eigene Faust zusammengestellt. Southampton ist eine beutende Hafenstadt im Süden Englands. Bereits in römischer Zeit gegründet, war die Stadt schon in angelsächsischer Zeit der wichtigste Handelshafen Englands. Das lag unter anderem an der Nähe zu der kleinen Stadt Winchester, die bis zur Eroberung Englands durch die Normannen im Jahre 1066 sogar die Hauptstadt Englands war. Im 19. Jahrhundert siedelten sich Schiffswerften hier an. Mit den berühmten Reedereien White Star Line und Cunard Line begann dann zu Beginn des 19. Jahrhunderts das Zeitalter des Passagier- und Kreuzfahrthafens Southampton. Von hier startete die Titanic zu ihrer Unglücksfahrt im Jahre 2012. Noch heute ist Cunard Line hier zuhause, wenn auch die drei Queen-Liner seit einigen Jahren in Hamilton (Bermuda) registriert sind. Viele Kreuzfahrten beginnen in Southampton. Die Engländer sind noch größere Kreuzfahrtfans als wir Deutsche. Es kommen aber auch Schiffe u.a. im Rahmen von Westeuropa-Kreuzfahrten hierher. Viele Landausflügler streben nach London und sehen von der Stadt so gut wie gar nichts. Weitere Informationen findet man auf der Webseite von Cruise Southampton.

Landausflüge in Southampton auf eigene Faust

Bargate Torhaus – Bild: MSC Kreuzfahrten

Transport in Southampton auf eigene Faust

Southampton ist der Kreuzfahrthafen Nummer 1 auf der Insel. Es gibt gleich vier moderne Kreuzfahrt-Terminals entlang der Mündung des River Test. In allen Terminals gibt es Stände/Büros der Touristeninformation und deren Mitarbeiter verteilen Karten und stehen für Fragen der ankommenden Urlauber bereit. Auf der Webseite des Hafens (southamptonvts.co.uk) kann man nachschauen, wo das eigene Schiff liegen wird. Dabei wird der Liegeplatz (Berth) genannt.

Berth 38 oder 38/9 = QEII Cruise Terminal
Berth 46 = Ocean Cruise Terminal
Berth 101 = City Cruise Terminal
Berth 106 = Mayflower Cruise Terminal

zu Fuß

Es ist möglich, von den Kreuzfahrt-Terminals in die Stadt Southampton hinein zu laufen. Hier die Entfernungen:

City Cruise Terminal: ca. 800 Meter
Ocean Cruise Terminal: ca. 1 Kilometer
QEII Terminal: ca. 2 Kilometer
Mayflower Cruise Terminal: 2,75 Kilometer

In der PDF von Cruise Southampton gibt es Vorschläge für zwei Stadtrundgänge in Southampton auf eigene Faust. Der City Heritage Trail führt an historischen Sehenswürdigkeiten wie dem Tudor House vorbei. Im Zentrum des Titanic-Trail steht natürlich das SeaCity Museum, das genau hundert Jahre nach dem berühmten Schiffsunglück eröffnet wurde.

Shuttlebusse

Wenn mehrere Kreuzfahrtschiffe im Hafen liegen bzw. die weiter entfernten Terminals in Betrieb sind, gibt es in der Regel einen kostenlosen Shuttlebus. Dieser hält normalerweise sowohl am SeaCity-Museum (Titanic) als auch am Tudor House.

Die Reedereien haben meist auch einen kostenpflichtigen Shuttlebus. Dieser Service kostet von Reederei zu Reederei unterschiedlich. Mit 8 bis 12 Euro pro Person sollte man rechnen.

Taxen

An allen Kreuzfahrtterminals findet man Taxen. Offizielle Taxen sind mit Taxametern ausgestattet und können bar oder mit Kreditkarte bezahlt werden. Mit folgenden Fahrpreisen sollte man in etwa rechnen:

Zentrum: 8 Pfund
Hauptbahnhof: 6 bis 10 Pfund
Flughafen Southampton: 12 Pfund
Flughafen Heathrow: 95 Pfund
London: 140 Pfund

Die Bahn

Der Bahnhof der Stadt ist Ausgangspunkt für Zugfahrten zu Zielen in der Umgebung und natürlich in London. Je nach Kreuzfahrt-Terminal ist der Bahnhof zwischen 1 und 3,5 Kilometer entfernt und zu Fuß oder mit einem Taxi erreichbar. Man kann natürlich auch mit einem Shuttlebus in die Stadt fahren und dann laufen.

Verbindungen finden man auf der Webseite von National Rail (nationalrail.co.uk). Direktzüge nach London sind bestenfalls ca. 90 Minuten unterwegs. Meistens fahren Direktzüge nach London-Waterloo.

Der Hafen auf einen Blick

Der Hafen auf einen Blick

Öffentliche Busse

Von der National Express Coach Station (nationalexpress.com) in der Harbour Parade unweit des Hauptbahnhofs gibt es Busverbindungen nach London und zu allen möglichen Städten in Großbritannien. Die Fahrt nach London dauert 2,5 Stunden und kostet nur 5 Pfund.

Mietwagen

Wer den Linksverkehr nicht scheut, ist mit einem Mietwagen unabhängig. In einer Großstadt wie Southampton gibt es natürlich zahlreiche nationale und internationale Mietwagenverleiher. Viele Verleiher bieten einen so genannten Meet & Greet Service für Kreuzfahrttouristen. Dieser Service beinhaltet den Transport vom Terminal zur Mietwagenstation.

Landausflüge in Southampton buchen

Es ist nicht jedermanns Sache, sich im Urlaub mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Stadtplänen zu befassen. Bequemer sind da natürlich geführte Landausflüge. Entsprechende Angebote findet man an Bord oder bei lokalen Veranstaltern. An Bord jedes Kreuzfahrtschiffes werden zahlreiche organisierte Landausflüge in Southampton angeboten. Beispielhaft hier das Ausflugsprogramm von AIDA Cruises. Für die Reedereien sind diese Kreuzfahrtausflüge ein wichtiges Geschäft. Entsprechend intensiv wird geworben.

Wer es individueller mag oder von den hohen Landausflugspreisen an Bord abgeschreckt wird, sollte sich die Angebote lokaler Veranstalter einmal ansehen. Angebote lokaler Anbieter kann man bequem und sicher bei Buchungsplattformen wie Viator vergleichen und buchen. Weitere Angebote von GetYourGuide gibt es am Ende dieser Seite.

Tipps für Landausflüge in Southampton

Landausflügler finden in diesem Hafen eine ganze Reihe von interessanten Ausflugszielen in der Stadt Southampton und natürlich im Umland.

Stonehenge

Stonehenge – Bild: MSC Kreuzfahrten

Southampton

Die Stadt wurde im 2. Weltkrieg stark zerstört, weshalb es heute verhältnismäßig wenig historische Gebäude gibt. Dazu zählen Teile der mittelalterlichen Stadtmauer und das Bargate-Torhaus, das aus dem 12. Jahrhundert stammt. Wer der Geschichte der Stadt näher kommen möchte, kann aus einigen interessanten Museen wählen. Im SeaCity-Museum erfährt man viel über die Geschichte der Hafenstadt Southampton. Ein Schwerpunkt des Museums ist eine große Ausstellung über die Titanic. Zu erwähnen ist auch das Tudor House Museum, dass in einem Fachwerkhaus von 1495 untergebracht ist. Noch älter ist das Medieval Merchants House aus dem 13. Jahrhundert. Hier kann man sehen, wie wohlhabende Kaufleute im Mittelalter gelegt haben.

Natürlich gibt es in Southampton auch eine große Fußgängerzone und zwei große Einkaufszentren (WestQuay Shopping Centre und Marlands Shopping Centre).

Isle of Wight

Die Isle of Wight ist eine etwa 35 km lange und bis zu etwa 20 km breite Insel vor der Küste von Southampton. Mit den Schnellfähren (Red Jet) der Gesellschaft Red Funnel (redfunnel.co.uk) ist man in ca. 25 Minuten in West-Cowes auf der Isle of Wight. Los geht es am Terminal 2, Town Quay. Das Fahrterminal liegt genau zwischen den vier Kreuzfahrtterminals und ist auf der Karte oben gut zu erkennen.

Die Fährtickets kann man nur direkt vor Ort kaufen. Wer möchte, kauft gleich eine Tageskarte für das gut ausgebaute Busnetz auf der Insel. Informationen zur Gestaltung des Tages auf der Isle of Wight findet man auf der Webseite der lokalen Touristeninformation.

Winchester

Die kleine Stadt Winchester hat nur ca. 40.000 Einwohner, war aber im Mittelalter sogar mal in Hauptstadt Englands. Die alte Stadt rund um die berühmte Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert kann man gut zu Fuß erkunden. Mit dem Zug oder einem Bus von National Express ist man in weniger als einer halben Stunde vor Ort.

Salisbury Cathedral

Salisbury Cathedral – Bild: MSC Kreuzfahrten

Salisbury/ Old Sarum/ Stonehenge

Die alte Stadt Salisbury hat wie Winchester ebenfalls ca. 40.000 Einwohner und eine berühmte Kathedrale. Mit dem Bus von National Express braucht man eine dreiviertel Stunde. Mit dem Zug schafft man es sogar in einer halben Stunde.

Neben der alten Stadt mit ihrer Kathedrale, locken im Nahbereich Old Sarum und insbesondere Stonehenge viele Besucher an. Für Landausflügler, die alle drei Sehenswürdigkeiten erleben möchte, könnten die Busse von The Stonehenge Tour (thestonehengetour.info) eine große Hilfe sein. Die Busse starten zu jeder vollen Stunden am Bahnhof von Salisbury.

London

Viele Landausflügler nutzen den Tag in Southampton zu einem Besuch von London. Der schnellste und bequemste Weg dürfte ein Zug sein. Von Southampton Central bis London Waterloo ist man ca. 90 Minuten unterwegs. Für die Fortbewegung in London dürfte die Metro (Tube) wohl die erste Wahl sein. Es gibt natürlich auch die beliebten Hop on Hop Off Busse, die aber im Verkehrsgewühl auch ihre Probleme haben. Wer den Tag in London auf eigene Faust gestalten möchte, sollte vorab etwas Zeit für die Planung investieren. Viele Informationen gibt es auf dieser Webseite von Visit London. Viele Aktivitäten für London gibt es bei GetYourGuide.

Portsmouth

Die Hafenstadt Portsmouth ist ebenfalls gut mit der Bahn erreichbar. Man ist etwa eine Stunde unterwegs. Als Ziel ist die Stadt insbesondere wegen des Marinemuseums Portsmouth Historic Dockyard interessant, das ca. 500 Meter vom Bahnhof entfernt liegt. Hier kann man berühmte historische Kriegsschiffe besichtigen. Insbesondere natürlich die HMS Victory, das Flaggschiff von Admiral Nelson in der Schlacht bei Trafalgar.

Weitere Kreuzfahrtausflüge lokaler Anbieter


Get Your Guide

Frontier Theme