Visby (Gotland) auf eigene Faust

Hier haben wir Informationen für Landausflüge in Visby (Gotland) auf eigene Faust zusammengestellt. Gotland liegt vor der Südostküste Schwedens und ist die größte Insel in der Ostsee. Viele Kreuzfahrtschiffe kommen im Rahmen von Ostsee Kreuzfahrten hierher. Visby, die Hauptstadt der Insel Gotland, ist für ihre gut erhaltene mittelalterliche Stadtmauer und ihre historische Architektur bekannt. Als UNESCO-Weltkulturerbe bietet Visby eine faszinierende Reise in die Vergangenheit und ist ein beliebtes Reiseziel in der Ostsee. Die Altstadt von Visby ist von einer beeindruckenden, fast vollständig erhaltenen Stadtmauer umgeben, die aus dem 12. und 14. Jahrhundert stammt. Innerhalb der Mauern finden Besucher gepflasterte Straßen, alte Kirchenruinen und gut erhaltene mittelalterliche Gebäude, die eine einzigartige Atmosphäre schaffen. Die Kirchenruinen sind besonders bemerkenswert. Sie sind Zeugnisse der reichen Geschichte Visbys als wichtiges Handelszentrum während der Hansezeit. Die Kirche St. Maria ist eine der wenigen, die noch in Betrieb sind und bietet einen Einblick in die mittelalterliche Architektur der Stadt. Im Sommer wird Visby zum Schauplatz des Mittelalterwochen-Festivals, bei dem Einheimische und Besucher in mittelalterliche Kostüme schlüpfen, um an Paraden, Märkten und anderen festlichen Aktivitäten teilzunehmen. Gotland selbst ist Schwedens größte Insel und bekannt für seine einzigartige Natur und historischen Stätten. Die Landschaft der Insel ist geprägt von langen Sandstränden, steilen Klippen, dichten Wäldern und traditionellen schwedischen Bauernhöfen.

Pittoreskes Visby
Pittoreskes Visby – Bild: Cruise Baltic

Insgesamt ist Visby eine Stadt, die ihre mittelalterliche Vergangenheit bewahrt hat, während Gotland eine vielfältige Insel mit reicher Geschichte und atemberaubender Natur ist. Beides zusammen bietet ein unvergessliches Kreuzfahrtziel. Schweden ist Mitglied der Europäischen Union. Die Landeswährung ist jedoch weiterhin die Schwedische Krone (SEK). Ein Euro entspricht derzeit 11,29 SEK. Weitere Informationen findet man auf der Webseite von Visit Gotland. Stand: Januar 2024

Der Kreuzfahrthafen von Visby

Am Kreuzfahrtkai in Visby können zwei Kreuzfahrtschiffe mit einer Länge von maximal 340 Metern nebeneinander festmachen. Das neue Visby Cruise Terminal wurde im Jahre 2018 in Betrieb genommen und bietet grundlegende Einrichtungen und Dienstleistungen für Kreuzfahrtgäste, darunter Informationsschalter, Souvenirläden und Möglichkeiten zum Wechseln von Währung. Das Visby Cruise Terminal wird von CMP (Copenhagen Malmö Ports) betrieben. In der Rubrik „Ships in Port“ kann man erkennen, welche Kreuzfahrtschiffe im Hafen liegen.

AIDAbella in Visby
AIDAbella in Visby – Bild: Cruise Europe/CMP/Sören Mård

Der Kreuzfahrthafen liegt knapp zwei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Wer nicht laufen mag, kann auf einen lokalen Shuttlebus zurückgreifen. Zudem gibt es Stadtrundfahrten und Fahrräder.

Landausflüge in Visby buchen

Für den Tag in Tallinn werden an Bord zahlreiche organisierte Landausflüge angeboten. Wer es individueller mag oder von den hohen Landausflugspreisen an Bord abgeschreckt wird, sollte sich die Angebote lokaler Veranstalter einmal ansehen.

Landausflüge in kleinen Gruppen mit Hafenabholung, Pünktlich-zurück-zum-Schiff-Garantie (inkl. ERGO Reiseversicherung) und (meist) deutschsprachigen Reiseleitern gibt es bei Meine Landausflüge* (s. oben). Für Sicherheit bei der Ausflugsplanung sorgen eine „Geld-zurück“-Garantie (bei Hafenausfällen) und eine kostenlose Stornierungsoption bis 15 Tage vor dem Ausflugsdatum. Mit extra buchbarer Flex-Option sogar bis 60 Minuten vor Ausflugsbeginn.

Mobil in Visby (Gotland) auf eigene Faust

Das Thema Mobilität ist ein zentraler Punkt für alle Kreuzfahrer, die ihre Kreuzfahrtausflüge in Visby auf eigene Faust planen. Letztlich geht es um die Frage, wie man vom Hafen zu den gewünschten Landausflugszielen kommt. Dazu haben wir hier Informationen zusammengestellt. Vorab einige Entfernungsangaben zu beliebten Zielen für Landausflüge in Visby:

  • Stora Torget in der Altstadt: 1,9 km
  • Gotland Museum: 1,6 km
  • Botaniska Trädgården: 2,1 km
  • Kneippbyn: 3,8 km
  • Lummelundagrottan: 21,2 km
  • Hogklint Kliffspitze: 7 km
  • Tofta Beach: 19,6 km
  • Langhammarsgubben-Raukar (Fårö): 79,4 km
Visby auf eigene Faust
Visby auf einen Blick – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Visby und der Hafen: 1-Dom zu Visby, 2-Stora Torget und die Ruine von St. Katharina, 3-Botaniska Trädgården, 4-Gotland Museum

Zu Fuß

Das Visby Cruise Terminal befindet sich in der Nähe der Altstadt von Visby, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Bis zur Stadtmauer geht man ca. 1,2 km. Bis in Zentrum der Altstadt sind es etwa 2 km.

Shuttlebusse

Ein lokaler Shuttlebus fährt in regelmäßigen Abständen (ca. 40 Minuten) bis in den Rand der Altstadt. Der Fahrpreis liegt bei 10 Euro. Die Haltestellen befinden sich am Park Almedalen am westlichen Rand der Stadtmauer und das Stadttor Österport am östlichen Rand der Stadtmauer. Auch die Reedereien bieten gelegentlich einen kostenpflichtigen Shuttlebusservice.

Blick auf den Hafen von Visby
Blick auf den Hafen von Visby – Bild: Cruise Europe/CMP/Sören Mård

Stadtrundfahrten

In Visby gibt es oft Hop-On-Hop-Off-Busse, die Landausflüglern eine bequeme Möglichkeit bieten, die Sehenswürdigkeiten von Visby auf eigene Faust zu erkunden. Die roten Busse der Firma City Sightsseing fahren auf einer Route mit zehn Haltestellen und halten auch am Visby Cruise Terminal. Die Tickets gibt es vor Ort am Bus. Das „Hop-On-Hop-Off“-Konzept ermöglicht es den Passagieren bekanntermaßen, an den Haltestellen ihrer Wahl ein- und auszusteigen. Während der Fahrt gibt es an Bord des Busses Audiokommentare in verschiedenen Sprachen. Diese Kommentare liefern interessante Informationen über die Sehenswürdigkeiten und vermitteln Hintergrundwissen zur Geschichte und Kultur der Region.

Fahrräder

Visby und die nahe Umgebung kann man gut mit einem Fahrrad erkunden. Häufig gibt es sogar ein Angebot am Visby Cruise Terminal. Sollte das nicht der Fall sein, kommt man auf halbem Weg in Richtung Stadtmauer bei der Firma Gotlands Cykeluthyrning (gotlandscykeluthyrning.com) vorbei. Hier kann man Fahrräder leihen und über die Buchungsseite der Firma sogar vorab online buchen. Ein 3-Gang Elektrofahrrad kostet zum Beispiel 300 SEK. Es gibt Helme, Fahrradanhänger und sogar Roller. Es gibt es weitere Anbieter von Mieträdern am nahen Fährterminal. Hier sind die Firmen Visby Hyrcykel und Wisbycykelbod ansässig.

Gotlands Cykeluthyrning betreibt auch eine Bimmelbahn, die eine Runde um die Stadtmauer herum (25 Minuten) fährt. Das Ticket kostet 100 SEK. Kinder zahlen 50 SEK.

Mietwagen

Gotland ist eine ziemlich große Insel. Wer Ziele auf der ganzen Insel erreichen möchte, ist mit einem Mietwagen gut bedient. Die Firma Europcar hat eine Niederlassung in Visby, die nur ca. 900 Meter vor Hafen entfernt ist. Des Weiteren gibt es ein CarSharing-Angebot. Über die App von E-Go (e-go.se) können Elektroautos gemietet werden.

Landausflüge in Visby (Gotland) mit einem Fahrrad
Gotland mit dem Fahrrad erkunden – Bild: Dag Forsén auf Pixabay

Taxis

Am Visby Cruise Terminal warten in der Regel auch einige Taxis auf Kundschaft. Es gibt verschiedene Taxiszentralen auf Gotland und die Fahrpreise werden durch das Taxameter berechnet. Es gibt in Schweden einen Vergleichspreis für Taxifahrten. Dieser sogenannte Jämförpris gilt für eine Taxifahrt über 10 Kilometer (15 Minuten). Bei Taxi Gotland (taxigotland.se) liegt der Jämförpris an Werktagen bei 363 SEK und am Wochende/Feiertag/am Abend bei 411 SEK. Taxi Gotland bietet auch Rundfahrten an. Die kosten 650 SEK pro Stunde für ein Taxi mit bis zu vier Fahrgästen. Ein Taxi mit bis zu 8 Personen zahlt 975 SEK pro Stunde.

Sehenswürdigkeiten für Landausflüge in Visby (Gotland)

Gotland ist die größte Insel in der Ostsee und Teil von Schweden. Sie reich an Geschichte, Kultur und natürlicher Schönheit. Die Hauptstadt Visby ist eine historische Stadt und bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für Besucher. Dies sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten für Landausflüge in Visby.

Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Visby
Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Visby – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Visby: 1-Dom zu Visby, 2-Stora Torget und die Ruine von St. Katharina, 3-Botaniska Trädgården, 4-Gotland Museum, 5-Fiskargränd, 6-Stadtmauer

Landausflugsziele in Visby

Visby ist eine historische Stadt auf der schwedischen Insel Gotland in der Ostsee. Bekannt für ihre gut erhaltene mittelalterliche Stadtmauer und ihre malerischen Kopfsteinpflasterstraßen, wurde Visby von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Die Stadt ist ein herausragendes Beispiel einer nordischen Hansestadt und spiegelt den Reichtum und die Bedeutung des Hansebundes während des Mittelalters wider.

Die Stadtmauer

Die Stadtmauer von Visby ist eines der beliebtesten Ziele für Landausflüge in Visby. Sie wurde im 13. Jahrhundert erbaut und diente dazu, die mächtige Handelsstadt vor Angriffen zu schützen. Visby war zu dieser Zeit ein wichtiger Handelsposten in der Ostsee und ein Mitglied der Hanse, einer mächtigen Handelsvereinigung. Die Stadtmauer von Visby wurde 1995 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Sie gilt als herausragendes Beispiel für eine mittelalterliche Stadtmauer und ist eines der am besten erhaltenen Beispiele in Nordeuropa.

Blick über die Altstadt
Blick auf den Hauptplatz Stora Torget – Bild: Cruise Baltic

Die Stadtmauer erstreckt sich über eine Länge von etwa 3,4 Kilometern und umschließt die Altstadt von Visby. Entlang der Mauer gibt es insgesamt 44 Türme und Bastionen, die in verschiedenen Epochen hinzugefügt wurden. Einige der bekanntesten Türme sind der Jungfrutornet (Jungfrau-Turm), der Kruttornet (Pulverturm) und der Härjedalstornet. Die Stadtmauer verfügt über fünf Haupttore, von denen jedes seinen eigenen Namen und seine eigene Geschichte hat. Zu den Toren gehören das Visby Norderport (Nordtor), das Visby Österport (Osttor), das Visby Söderport (Südtor), das Visby Klinttorget (Klinttorget-Tor) und das Visby Snäckgärdsport (Snäckgärdsport-Tor).

Altstadt von Visby

Die Altstadt von Visby ist ein reizvoller Ort, der die Atmosphäre des Mittelalters bewahrt hat. Man kann durch die engen Gassen schlendern, die historische Architektur bewundern und in die faszinierende Geschichte dieser Stadt eintauchen. Ideal für einen Tag in Visby auf eigene Faust. Die engen Kopfsteinpflastergassen sind gesäumt von historischen Gebäuden, darunter Fachwerkhäuser und steinerne Bauten aus dem Mittelalter. In der Altstadt findet man erhaltene Hansehäuser, die Zeugen der früheren Bedeutung Visbys als Mitglied der Hanse sind. Die Hanse war eine mächtige Handelsvereinigung im Mittelalter. Die Altstadt beherbergt verschiedene Museen, Galerien und Kunsthandwerksläden, die das kulturelle Erbe und die künstlerische Szene von Visby repräsentieren. Zudem gibt es eine breite Palette von Restaurants, Cafés und Bars, in denen die Landausflügler die lokale Küche und Kultur genießen können.

Dom zu Visby

Der Dom zu Visby, auch als „Visby domkyrka“ oder „Sankta Maria kyrka“ bekannt, ist eine beeindruckende gotische Kathedrale in der Altstadt von Visby. Der Bau des Doms begann im 12. Jahrhundert und wurde im Laufe der Jahrhunderte fortgesetzt und erweitert. Die Kathedrale war ein bedeutendes religiöses Zentrum auf Gotland und spielte eine wichtige Rolle in der Geschichte der Insel. Der Dom zu Visby ist ein hervorragendes Beispiel für die gotische Architektur. Er verfügt über hohe Spitzbögen, und filigrane Gewölbe. Das Innere ist geräumig und majestätisch gestaltet. Die Kathedrale beherbergt eine beeindruckende Sammlung von Glasfenstern aus verschiedenen Epochen. Einige dieser Fenster sind besonders kunstvoll gestaltet und erzählen religiöse Geschichten.

Ruine St. Nikolaikirche
Ruine St. Nikolaikirche – Bild: Cruise Baltic

Ruine St. Katharina

Die eindrucksvolle Ruine von St. Katharina befindet sich mitten in der Altstadt von Visby, in unmittelbarer Nähe zur Stadtmauer und anderen historischen Gebäuden. Die Kirche wurde im 13. Jahrhundert erbaut und war ein wichtiger religiöser Ort in Visby. Ein Großteil ihrer Struktur fiel während der Gotländischen Bauernaufstände im Jahr 1525 in sich zusammen. Obwohl die Kirche heute eine Ruine ist, wird sie häufig für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Konzerte, Theateraufführungen und andere kulturelle Events finden oft in dieser malerischen Umgebung statt.

Botanischer Garten Visby

Der Botanische Garten von Visby liegt im Zentrum der Stadt und ist leicht zu Fuß erreichbar. Ideal für einen Landausflug in Visby auf eigene Faust. Er bietet eine grüne Oase inmitten der historischen Altstadt. Der Botanische Garten wurde im Jahr 1856 gegründet und ist einer der ältesten botanischen Gärten in Schweden. Er wurde ursprünglich angelegt, um Pflanzen für die medizinische Forschung anzubauen. Der Garten beherbergt eine beeindruckende Sammlung von Pflanzen aus verschiedenen Teilen der Welt. Der Botanische Garten von Visby verfügt über verschiedene Themengärten, darunter einen Rosengarten, einen Kräutergarten und einen Steingarten. Jeder Garten ist sorgfältig gestaltet und bietet eine Fülle von Pflanzenarten, die auf Gotland gedeihen.

Gotland Museum Fornsalen

Fornsalen ist der Name des Hauptmuseums auf der schwedischen Insel Gotland, und es wird auch als „Gotland Museum“ bezeichnet. Es befindet sich in der Altstadt von Visby, in der Nähe des Parks Almedalen. Die genaue Adresse lautet Strandgatan 14. Das Gotland Museum wurde im Jahr 1875 gegründet und hat eine lange Geschichte in der Sammlung und Präsentation von Artefakten, die die Geschichte und Kultur von Gotland repräsentieren.

Bummel im Alemdalen-Park
Bummel im Alemdalen-Park – Bild: Bill Mattsson uaf Pixabay

Fiskargränd

Fiskargränd ist eine der malerischsten und bekanntesten Gassen in Visby. Diese schmale Gasse ist charakteristisch für die mittelalterliche Architektur Visbys und ist umgeben von gut erhaltenen historischen Gebäuden. Die Kopfsteinpflasterstraße, gesäumt von charmanten, kleinen Häusern, die oft mit blühenden Kletterpflanzen und bunten Blumenkästen verziert sind, bietet ein einzigartiges Fotomotiv und zieht viele Besucher an.

Landausflugsziele auf Gotland

Bekannt für seine einzigartige und vielfältige Natur, bietet Gotland eine Kombination aus malerischen Landschaften, darunter lange Sandstrände, steile Kalksteinfelsen, dichte Wälder und historische Stätten. Dies sind die beliebtesten Ziele für Landausflüge auf der Insel Gotland.

Sehenswürdigkeiten für Landausflüge auf Gotland
Sehenswürdigkeiten für Landausflüge auf Gotland – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Sehenswürdigkeiten für Landausflüge auf Gotland: 1-Die Altstadt von Visby, 2-Kneippbyn (Pippi Langstrumpf), 3-Lummelundagrottan, 4-Hogklint, 5-Bunge Mueum, 6-Fårö, 7-Tofta Beach, 8-Jungfrun, 9-Langhammarsgubben-Raukar, 10-Folhammar Raukområde

Kneippbyn (Pippi Langstrumpf)

Kneippbyn ist ein beliebter Freizeitpark und Ferienort auf der schwedischen Insel Gotland. Der Park liegt etwa 4 Kilometer südlich von Visby und bietet eine Vielzahl von Aktivitäten und Attraktionen für Besucher jeden Alters. Hier sind einige Informationen über Kneippbyn auf Gotland:

Pippi Langstrumpf-Welt (Pippi Långstrump Värld): Kneippbyn ist vor allem bekannt für seine Pippi Langstrumpf-Welt, die auf den Geschichten der berühmten schwedischen Kinderbuchfigur Pippi Langstrumpf von Astrid Lindgren basiert. Die Welt von Pippi Langstrumpf ist ein Hauptanziehungspunkt für Familien und Kinder, die die Abenteuer von Pippi und ihren Freunden in einer interaktiven Umgebung erleben können. Hier steht auch die Villa Villekulla, das Haus von Pippi Langstrumpf.

Blick vom Park Almedalen auf die Altstadt
Blick vom Park Almedalen auf die Altstadt – Bild: Georg Gyllenfjell auf Pixabay

Wasserpark: Kneippbyn verfügt über einen Wasserpark namens „Kneippbyn Resort Aquapark,“ der Wasserrutschen, Pools und andere Wasserattraktionen bietet. Dieser Bereich ist natürlich besonders in den Sommermonaten beliebt.

Lummelundagrottan

Die Lummelundagrottan ist eine große Tropfsteinhöhle auf Gotland. Sie liegt etwa 8 Kilometer nordwestlich von Visby und erstreckt sich über mehrere Kilometer. Sie ist bekannt für ihre beeindruckenden Tropfsteinformationen, unterirdischen Seen, Fledermäuse und andere geologische Phänomene. Die Höhle wurde im 18. Jahrhundert entdeckt und hat eine lange Geschichte der Erkundung und Forschung. Sie ist eine der ältesten bekannten Höhlen in Schweden. Besucher können geführte Touren durch die Höhle unternehmen, um die verschiedenen Formationen zu bewundern und mehr über die geologische Geschichte der Höhle zu erfahren. Die Touren sind informativ und faszinierend.

Hogklint

Högklint ist eine Kliffspitze und liegt etwa 5 Kilometer nordwestlich von Visby. Sie bietet einen spektakulären Blick auf die Ostsee und ist ein beliebtes Ziel für Landausflüge in Visby. An klaren Tagen kann man bis zu den benachbarten Inseln sehen. Högklint ist ein Naturschutzgebiet und ein beliebtes Ziel für Naturliebhaber und Wanderer. Es bietet eine herrliche Landschaft mit Klippen, Wäldern und Küstenpfaden.

Visby auf Gotland auf eigene Faust erkunden
Die Stadtmauer – Bild: Cruise Baltic

Bunge Museum

Das Bunge Museum ist ein kulturelles und historisches Museum auf der schwedischen Insel Gotland. Es befindet sich in Bunge, einem Dorf im nördlichen Teil der Insel, unweit der Fähre nach Fårö. Das Bunge Museum wurde 1968 gegründet und ist in einem historischen Gutshaus aus dem 18. Jahrhundert untergebracht. Das Museum widmet sich der Geschichte, Kultur und dem ländlichen Leben auf Gotland. Es beherbergt eine umfangreiche Sammlung von Artefakten, Dokumenten, Fotografien und anderen Exponaten, die die Geschichte der Region Bunge und Gotlands im Allgemeinen repräsentieren. Die Sammlungen reichen von archäologischen Funden bis hin zu Gegenständen des täglichen Lebens vergangener Jahrhunderte. Das Gutshaus, in dem sich das Museum befindet, ist selbst ein historisches und gut erhaltenes Gebäude. Die Räumlichkeiten sind so eingerichtet, dass sie das Leben und die Wohnkultur vergangener Zeiten veranschaulichen.

Raukar auf Gotland

Die „Raukar“ sind beeindruckende, steinerne Formationen, die entlang der Küsten von Gotland zu finden sind. Diese geologischen Wunder sind charakteristisch für die Insel und ziehen jedes Jahr Tausende von Besuchern an. Die Raukar sind das Ergebnis von Erosion und Verwitterung. Sie bestehen aus Kalkstein und haben im Laufe der Jahrhunderte durch Wind, Wasser und andere natürliche Einflüsse ihre ungewöhnlichen Formen erhalten. Raukar können verschiedene Formen annehmen, darunter Pilze, Türme, Bögen und Säulen. Einige sind klein, während andere beeindruckend groß sind. Die markanteste Form ähnelt einem auf dem Kopf stehenden Pilz.

Jungfrun ist der höchste Raukar auf Gotland und ein häufiges Ziel für Landausflüge in Visby. Folhammar ist ein bekanntes Raukengebiet im Osten der schwedischen Insel Gotland. Eines der bekanntesten Raukengebiete befindet sich im Naturschutzgebiet Langhammars im Norden der Nachbarinsel Fårö.

Raukar
Raukar im Sonnenuntergang – Bild: Mahlar auf Pixabay

Gutshöfe und Kirchen

Gotland ist gespickt mit historischen Gutshöfen, Mühlen und Kirchen, die oft aus dem Mittelalter stammen. Diese bieten Einblicke in das ländliche Leben und die religiöse Geschichte der Insel. Insgesamt gibt es derzeit 95 Kirchen, die fast ausschließlich aus dem Mittelalter stammen. Zusätzlich gibt es 17 verfallende oder zerstörte Kirchen, von denen sich 13 in der Hauptstadt Visby befinden.

Strände in Visby

Visby bietet einige schöne Strände, die bei gutem Wetter Ziele für Landausflüge in Visby sein könnten.

Der Norderstrand liegt nur einen kurzen Spaziergang vom Stadtzentrum von Visby entfernt und ist einer der bekanntesten Strände der Region. Norderstrand bietet feinen Sand, klares Wasser und eine entspannte Atmosphäre. Es gibt auch eine Promenade und verschiedene Restaurants und Cafés in der Nähe.

Auf Gotland gibt es schöne Strände
Auf Gotland gibt es schöne Strände – Bild: Nikola Johnny Mirkovic auf Unsplash

Der Tofta Strand ist einer der größten und beliebtesten Strände auf Gotland und befindet sich etwa 20 Autominuten südlich von Visby. Der Strand erstreckt sich über mehrere Kilometer und bietet goldenen Sand und klares Wasser. Er ist ein idealer Ort zum Sonnenbaden und Schwimmen.

Insel Fårö

Die Insel Fårö ist eine kleine, aber faszinierende Insel, die nordöstlich von Gotland liegt. Sie ist von Gotland nur durch einen schmalen Sund getrennt und mit der Fähre kostenlos erreichbar. Die Insel Fårö bietet eine beeindruckende natürliche Landschaft mit Sanddünen, Stränden, Kalksteinformationen und Waldgebieten. Sie ist bekannt für ihre einzigartige Geologie und die karge Schönheit ihrer Küstenlandschaft. Fårö hat einige wunderschöne Strände, darunter den herrlichen Sudersand-Strand, der als einer der besten Strände Schwedens gilt. Die Strände auf Fårö sind bei Sonnenanbetern und Wassersportlern beliebt.

Fårö
Fårö – Bild: Cruise Baltic

Ähnlich wie auf Gotland gibt es auch auf Fårö beeindruckende Raukar, steinerne Formationen, die von Erosion und Verwitterung geformt wurden. Diese Raukar sind oft größer und zahlreicher als die auf dem Festland von Gotland. Die Insel Fårö ist eng mit dem berühmten schwedischen Regisseur Ingmar Bergman verbunden, der hier viele seiner Filme gedreht hat. Das Bergman Center in Fårö ist ein Museum, das dem Leben und Werk des Regisseurs gewidmet ist.