Ostsee Kreuzfahrten

Ostsee Kreuzfahrten sind erlebnisreiche Städtereisen. Das Hotel fährt immer mit, so dass man die Koffer nur einmal auspacken muss. Fast an jedem Morgen, wacht man in einem anderen Hafen auf. Es sein denn, es ist Seetag. Die Ostsee ist zwar klein und lediglich ein Binnenmeer, doch die Naturschönheiten an ihren Ufern und die kulturelle Vielfalt der Anrainerstaaten machen aus einer Ostsee Kreuzfahrt ein unvergessliches Erlebnis. Wer schon einmal durch den Schärengarten nach Stockholm kam oder in St. Petersburg die Weißen Nächte erlebt hat, wird Lust auf mehr bekommen. Es locken die historischen und kulturellen Höhepunkte in Kopenhagen, Danzig und Helsinki. Lebendiges Mittelalter auf kopfsteingepflasterten Gassen bietet der historische Kern Tallinns, der Hauptstadt Estlands. Prächtige Kirchen und herrliche Bürgerhäuser lassen Ihre Vergangenheit als Hansestadt wieder lebendig werden.

Ostsee Kreuzfahrten

AIDAcara in Kiel – Bild: AIDA Cruises

Die Anreise

Ostsee Kreuzfahrten sind auch deshalb so beliebt, weil die Anreise kurz ist. Lange Flugreisen entfallen. Die meisten Kreuzfahrten beginnen in den deutschen Häfen Kiel, Warnemünde und Hamburg. Darüber hinaus, sind Amsterdam und Kopenhagen zu nennen. Alle drei deutschen Häfen sind gut mit dem Auto, dem Zug oder einem Reisebus zu erreichen. Entsprechende Anreiseangebote kann man bei den Reedereien buchen. Fluganreisen gibt es natürlich auch.

Die Reisezeit für Ostsee Kreuzfahrten

Die beste Reisezeit ist natürlich der Sommer mit den Monaten Juni bis August. Allerdings dehnt sich die Saison immer weiter aus. Heute beginnen die ersten Ostsee Kreuzfahrten manchmal bereits im April. Im September und Oktober geht die Saison dann langsam zu Ende. Insbesondere britischen Reedereien bieten aber auch Kreuzfahrten in der Vorweihnachtszeit an. Es wird allgemein erwartet, dass sich die Saison in der Zukunft noch weiter ausdehnt. Ostseekreuzfahrten sind im Prinzip Städtereisen mit einem schwimmenden Hotel. Und Metropolen wie Kopenhagen, Stockholm oder St. Petersburg sind auch in der kalten Jahreszeit reizvolle Ziele.

Kopenhagen Nyhavn

Kopenhagen Nyhavn – Bild: AIDA Cruises

Die Veranstalter

Auf dem Markt geben die europäischen Reedereien den Ton an. Insbesondere die europäischen Marktführer Costa Kreuzfahrten und MSC Kreuzfahrten sowie die deutschen Marktführer AIDA Cruises und TUI Cruises haben ein großes Angebot. Aber auch die amerikanischen Reedereien sind in der Ostsee unterwegs. Davon profitiert insbesondere auch der Kreuzfahrthafen Warnemünde, da von hier ein Landausflug nach Berlin möglich ist. Das wollen die amerikanischen und britischen Reedereien ihren Kunden gerne ermöglichen. Aber die amerikanischen Reedereien haben ja auch hierzulande immer mehr Gäste. Es ist davon auszugehen, dass in Zukunft noch mehr amerikanische Kreuzfahrtschiffe von deutschen Häfen aus starten.

Dom und Senatsplatz in Helsinki

Dom und Senatsplatz in Helsinki – Bild: Visit Helsinki/ Cruise Baltic

Die Reisedauer

Die überwältigende Mehrheit aller Ostseekreuzfahrten hat eine Reisedauer von sieben- bis neun Nächten. Dabei sind zwei bis drei entspannende Seetage üblich. Dann hat man die Gelegenheit, das Bordleben auszukosten und die Eindrücke des letzten Landausfluges zu verarbeiten. Schließlich haben die modernen Kreuzfahrtschiffe auch eine Menge zu bieten. Während der anderen Tage läuft das Kreuzfahrtschiff täglich einen anderen Hafen an. Die wichtigsten Häfen sind Kopenhagen, Stockholm, Helsinki, St. Petersburg, Tallinn, Riga und Danzig. Aber natürlich gibt es auch ein großes Angebot an Kurzkreuzfahrten und auch zahlreiche längere Kreuzfahrten mit einer Reisedauer von mehr als zehn Nächten. Dabei werden dann auch Ziele wie Klaipeda, Bornholm oder Gotland angelaufen. Manchmal kann man auch zwei kürzere Seereisen zu einer längeren kombinieren und dann auch einen Abstecher nach Norwegen unternehmen.

Tallinn

Blick auf Tallinn – Bild: Cruise Baltic

Die Landausflüge

Neben dem vielen Aktivitäten an Bord eines modernen Kreuzfahrtschiffes sind die Kreuzfahrtausflüge natürlich der Höhepunkt von Ostsee Kreuzfahrten. Die Reedereien haben für jeden Hafen ein großes und abwechslungsreiches Angebot an organisierten Landausflügen zusammengestellt. Da ist wirklich für jeden etwas dabei. Natürlich kann man in jedem Hafen auch auf eigene Faust an Land gehen. Die Häfen liegen meistens verkehrsgünstig und innenstadtnah. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder gar zu Fuß kommt man gut zurecht. Darüber hinaus, gibt es in den Häfen viele Angebote lokaler Veranstalter für Kreuzfahrttouristen. Diese kann man zum Beispiel bei Viator finden und buchen. Detaillierte Informationen zu jedem Hafen haben wir in unseren Hafenportraits zusammengestellt.

Frontier Theme