Eidfjord auf eigene Faust

Eidfjord auf eigene Faust

AIDAluna in Eidfjord

Hier haben wir Informationen für Landausflüge in Eidfjord auf eigene Faust zusammengestellt. Das kleine Dorf mit weniger als 1.000 Einwohnern liegt östlich von Bergen am gleichnamigen Fjord, der wiederum der östlichste Ausläufer des bekannten Hardangerfjords ist. Dies ist eines der Ziele von Norwegen Kreuzfahrten, die erst nach stundenlangen Fahrten durch einen Fjord erreichbar sind Der Hardangerfjord ist immerhin ca. 170 Kilometer lang. Die langen Fjordfahrten sind zweifellos einer der Höhepunkte von Norwegen Kreuzfahrten. Vom Wasser aus lassen sich die Fjorde am Besten erleben und genießen. Früh aufstehen lohnt sich hier besonders. Der Hardangerfjord ist insbesondere im Mai, zur Zeit der Obstblüte, besonderes schön. Bei der Insel Varaldsøy (gegenüber Mundheim) beginnt der Innenfjord, der Tiefen bis 800 m aufweist und dessen innersten Teil der Eidfjord bildet. Neben der Ortschaft Eidfjord laufen Kreuzfahrtschiffe auch die Gemeinde Ulvik an. Manchmal sogar beide Orte an einem Tag. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Destinasjon Eidfjord.

Transport in Eidfjord auf eigene Faust

Blick auf Eidfjord

Blick auf Eidfjord

Kreuzfahrtschiffe legen an dem modernen Eidfjord Cruise Kai direkt im Ortskern der kleinen Stadt an. Circa 45 Minuten vor dem Anlegen, unterquert das Kreuzfahrtschiff die neue Hardangerbrücke. Das Milliardenprojekt wurde 2013 eingeweiht. In der Ostangvegen 1, in unmittelbarer Nähe des Liegeplatzes, hat die sehr gut sortierte Touristeninformation ihren Sitz. Diese ist der zentrale Anlaufpunkt für Landausflügler, die Eidfjord auf eigene Faust erkunden möchten. Neben Informationen und Wanderkarten, kann man bei der Touristeninformation in begrenzten Umfang auch Fahrräder und Kajaks mieten. Wer möchte, kann zudem Karten für einen Busausflug zum Wasserfall Vøringfossen incl. Kaffee im Fossli Hotel (250 Nok) und/oder frür die ca. einstündige Rundfahrt mit der Bimmelbahn (Trollzug) erwerben. Beide fahren mehrmals am Tag.

Bimmelbahn am Hafen

Bimmelbahn am Hafen

Die Firma Tide (fjords.tide.no), die man zum Beispiel auch aus Stavanger kennt, bietet in Eidfjord einen zweieinhalbstündigen Busausflug u.a. zum Wasserfall Vøringfossen und zum Hardangervidda Nature Centre an. Der Fahrpreis liegt bei 390 Nok (gut 40 Euro).

Vorab reservieren kann man Kajaks und Fahrräder bei der Firma FlatEarth Adventures (flatearth.no) in Eidfjord. Das Unternehmen bietet in erster Linie auch geführte Touren und Wanderungen an. Sehr schön sind die Kajaktouren. Boote mit und ohne Außenbordmotor (zum Beispiel für Angler) gibt es zum Beispiel beim Eidfjord Fjell og Fjord Hotel. Auch hier würden wir vorab anfragen.

Tipps für Landausflüge in Eidfjord

Vøringfossen

Vøringfossen

Bei einem Landausflug in Eidfjord auf eigene Faust steht das Naturerlebnis im Vordergrund. Wandern und Bootsausflüge sind der beliebteste Zeitvertreib. Rund um den kleinen Ort, gibt es viele schöne und gut markierte Wanderwege unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit. Infos, Karten und Tipps gibt es wie gesagt in der Touristeninformation.

Das beliebtes Landausflugsziel in der Umgebung ist der Wasserfall Vøringsfossen. Dieser ist der bekannteste Wasserfall des Landes und eine Touristenattraktion ersten Ranges. Er hat eine Fallhöhe von 182 Metern mit einem freien Fall von 145 Metern. In der Touristeninformationen kann einen Bustransfer zum Fossli Hotel buchen. Hier kann man den Wasserfall von oben betrachten. Ein Blick von unten bietet das Tal Måbødalen. In Eidfjord gibt es zudem viele kleine und große Wasserfälle.

Hardangervidda Naturzentrum

Hardangervidda Naturzentrum

Die Hardangervidda ist die größte Hochgebirgsebene im Norden Europas und Norwegens größter Nationalpark. Hier leben Polarfüchse und Rentiere in freier Wildbahn. Der Nationalpark ist zudem ein beliebtes Ziel für Wanderungen. Das Nationalparkzentrum Hardangervidda Natursenter Eidfjord (hardangerviddanatursenter.no) wird häufig auch von Landausflüglern besucht. Auf 3 Etagen erwarten die Besucher Ausstellungen, Dioramen, interaktiven Stationen und schöne Aquarien. Höhepunkt ist der Panoramafilm von Ivo Caprino. Mit dem Hubschrauber geht es über hohe Berge, tiefe Täler, tosende Wasserfälle und unberührte Gletscher. Im Hardangerviddahallen Restaurant & Kafé kann man im Anschluss noch norwegische Gerichte probieren.

Wanderweg zum Berghof

Wanderweg zum Berghof

7 Kilometer von Eidfjord entfernt befindet sich eines der größten Wasserkraftwerke Europas. Das Sima Kraftwerk bietet einstündige Führungen in der Stationshalle. Gezeigt wird ein Film über den Ausbau des Kraftwerks. Allerdings wird das Kraftwerk in Zukunft nicht mehr für Besucher öffnen. Es könnte also bereits zu spät sein.

Wer gut zu Fuß und einigermaßen fit ist, kann eine Wanderung zum Berghof Kjeåsen in Angriff nehmen. Los gibt es am Parkplatz des Sima Kraftwerks. Die Wanderung dauert etwa 3 Stunden (hin- und zurück) und erfordert gutes Schuhwerk. Es ist teilweise sehr steil. Der abgelegte Bergbauernhof ist heute auch mit dem Auto erreichbar.

Frontier Theme