Dubai auf eigene Faust

Hier haben wir Informationen für Landausflüge in Dubai auf eigene Faust zusammengestellt. Dubai ist die Hauptstadt des gleichnamigen Emirats und die größte Stadt der Vereinigen Arabischen Emirate (VAE). Die moderne Metropole mit ihren gut 3,5 Millionen Einwohnern gehört heute zu den meistbesuchten Städten der Welt. Die Stadt ist der Ausgangspunkt und das Hauptziel für Dubai Kreuzfahrten. Bekannt für eine atemberaubende Skyline, Luxushotels, Strände, Einkaufszentren und erstklassige Freizeitangebote, ist Dubai ein Synonym für Luxus, Glamour und Innovation. Die Architektur der Stadt ist futuristisch und beeindruckend. Nirgendwo gibt es mehr Wolkenkratzer mit über 300 Metern Höhe als hier. Das Wahrzeichen Dubais ist der Burj Khalifa, das höchste Gebäude der Welt, das majestätisch über die Skyline ragt. Dubai ist eine sehr weitläufige Stadt. Die älteren Stadtviertel befinden sich an den Ufern des Dubai Creek. Das ist ein 14 Kilometer langer und bis zu 1,4 Kilometer breiter Meeresarm, der wie eine Flussmündung wirkt. Von hier aus entwickelte sich das moderne Dubai in einem ca. 50 Kilometer langen und bis zu 10 Kilometer breiten Streifen am Meer entlang. Im Westen begrenzt die künstliche Palme Jebel Ali das Stadtgebiet. In östlicher Richtung erreicht man wenige Kilometer hinter dem Dubai Creek die Grenze zum Emirat Schardscha. Die Entfernungen sind also beträchtlich. Direkt an den hinteren Stadtgrenzen beginnt die Wüste. Dubai ist ein ideales Reiseziel für alle Urlauber, die in den Wintermonaten Sonne tanken möchten. In nur sechs Flugstunden erreicht man eine Region mit Schönwettergarantie und Temperaturen über 25 Grad.

Landausflüge in Dubai auf eigene Faust
Dubai ist eine Stadt und ein Emirat in den VAE – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Die Amtssprache in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist Arabisch. Englisch ist die am häufigsten gesprochene Sprache in Dubai. Die Landeswährung ist der VAE-Dirham (kurz Dirham) mit dem Währungskürzel AED. Dieser ist mit 3,67 AED an den US-Dollar gekoppelt. Ein Euro entspricht derzeit 3,95 AED. Weitere Informationen gibt es bei Visit Dubai. Stand: Mai 2024

Dubai Cruise Terminal

Mittlerweile gibt es zwei Dubai Cruise Terminals, die 35 km voneinander entfernt sind. Traditionell machen die Kreuzfahrtschiffe in Port Rashid (Mina Rashid) an der Mündung des Dubai Creek fest. Das moderne, neue Dubai Harbour Cruise Terminal am Fuß der Palm Jumeirah wurde in Zusammenarbeit mit der Carnival Corporation gebaut.

Costa Serena in Port Rashid
Costa Serena in Port Rashid – Bild: Tegeler

Port Rashid

Der traditionelle Kreuzfahrthafen Dubais in Port Rashid (Mina Rashid) befindet sich im Mündungsbereich des Dubai Creek. Hier gibt es zwei moderne Dubai Cruise Terminals und Liegeplätze für mehrere große Kreuzfahrtschiffe. Genutzt wird dieser Hafen von Reedereien, die nicht zur Carnival Corporation gehören. Zum Beispiel von TUI Cruises oder MSC Cruises. Ausnahmen bestätigen diese Regel.

Die Dubai Cruise Terminals in Port Rashid bieten eine beeindruckende Infrastruktur und eine breite Palette von Dienstleistungen für Passagiere. Sie sind gut ausgestattet mit Einrichtungen wie Check-in-Schaltern, Gepäckabfertigung, Zoll- und Einwanderungsabfertigung, Duty-Free-Shops, WLAN, Restaurants, Lounges und Souvenirläden. Die beiden Cruise Terminals verfügen über moderne Sicherheitsvorkehrungen und Annehmlichkeiten, um den Komfort und die Sicherheit der Passagiere zu gewährleisten. Vor den Cruise Terminals gibt es große Taxistände, Shuttlebusse zu Malls und Angebote für Stadtrundfahrten. Von hier aus können Passagiere bequem zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Dubai gelangen.

Der Vollständigkeit halber! Es gibt in Port Rashid noch ein drittes Cruise Terminal in der Nähe des Hafenausgangs. Hier liegt derzeit dauerhaft der berühmte ehemalige Cunard-Liner Queen Elisabeth 2. Heute ist die QE2 ein Hotelschiff.

Port Rashid und das alte Dubai
Port Rashid und das alte Dubai – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

In Port Rashid werden Cruise Terminal 2 (links) und Cruise Terminal 3 (rechts) von Kreuzfahrtschiffen genutzt. Die blaue Linie zeigt einen möglichen Fußweg in Richtung Metro und altes Zentrum. Von Cruise Terminal 3 geht man 2,4 km zur Metrostation Al Ghubaiba (U). Startet man bei Cruise Terminal 2, verlängert sich die Strecke um einen Kilometer. Die alten Stadtviertel Bur Dubai und Deira sind u.a. durch hölzerne Abras verbunden.

Wichtige Sehenswürdigkeiten im alten Zentrum haben wir mit Ziffern gekennzeichnet: 1-House of Sheikh Saeed Al Maktoum im Al Shindagha Historic District, 2-Souk Bur Dubai, 3-Dubai Museum, 4-Al Fahidi Historical Neighbourhood, 5-Dubai Old City Al Seef, 6-Spice Souk in Deira, 7-Gold Souk in Deira

Dubai Harbour Cruise Terminal

Das Dubai Harbour Cruise Terminal ist ein moderner neuer Kreuzfahrthafen mit zwei Cruise Terminals. Er befindet sich am Fuße der Palm Jumeirah und in unmittelbarer Nähe des Stadtviertels Dubai Marina. Das Dubai Harbour Cruise Terminal entstand in Kooperation mit dem amerikanischen Kreuzfahrtkonzern Carnival Corporation. Dementsprechend wird der neue Kreuzfahrthafen vorwiegend von den Reedereien des Konzerns genutzt. Darunter aus deutscher und europäischer Sicht, insbesondere von AIDA Cruises und Costa Cruises. Die beiden neuen Dubai Cruise Terminals haben eine Nutzfläche von jeweils 15.000 Quadratmetern. Sie sind mit allem Komfort ausgestattet und für den Passagierwechsel großer Kreuzfahrtschiffe ausgerüstet. Zu den Einrichtungen gehören auch Geschäfte (Duty-Free), Gastronomie und WLAN. Vor den Cruise Terminals gibt es Taxistände und viel Platz für Landausflugsbusse und Stadtrundfahrten.

Dubai Harbour Cruise Terminal
Dubai Harbour Cruise Terminal – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Dubai Harbour Cruise Terminal und Umgebung: 1-Cruise Terminal A, 2-Cruise Terminal B, 3-Straßenbahnhaltestelle Mina Seyahi, 4-Sobha Realty Metrostation ( Red Line), 5-Dubai Marina Promenade, 6-Ain Dubai Riesenrad, 7-Palm Monorail, 8-JBR Beach

Von Cruise Terminal B (2) geht man 2,1 km bis zur Straßenbahnhaltestelle Mina Seyahi und 3,3 km bis zur Sobha Realty Metro Station an der Red Line. Mit der Straßenbahn kann man zur nächsten Metrostation fahren.

Landausflüge in Dubai buchen

Für den Tag in Dubai werden an Bord zahlreiche organisierte Landausflüge angeboten. Wer es individueller mag oder von den hohen Landausflugspreisen an Bord abgeschreckt wird, sollte sich die Angebote lokaler Veranstalter einmal ansehen.

Landausflüge in kleinen Gruppen mit Hafenabholung, Pünktlich-zurück-zum-Schiff-Garantie (inkl. ERGO Reiseversicherung) und (meist) deutschsprachigen Reiseleitern gibt es bei Meine Landausflüge* (s. oben). Für Sicherheit bei der Ausflugsplanung sorgen eine „Geld-zurück“-Garantie (bei Hafenausfällen) und eine kostenlose Stornierungsoption bis 15 Tage vor dem Ausflugsdatum. Mit extra buchbarer Flex-Option sogar bis 60 Minuten vor Ausflugsbeginn. Weitere Aktivitäten und Kreuzfahrtausflüge in Dubai findet man bei GetYourGuide*.

Mobil in Dubai auf eigene Faust

Das Thema Mobilität ist ein zentraler Punkt für alle Kreuzfahrer, die ihre Kreuzfahrtausflüge in Dubai auf eigene Faust planen. Letztlich geht es um die Frage, wie man vom Hafen zu den gewünschten Landausflugszielen kommt. Vorab einige Entfernungsangaben von Port Rashid (Cruise Terminal 3) und vom neuen Dubai Harbour Cruise Terminal B (in Klammern):

  • Burj al Arab: 20 km (10,5 km)
  • Dubai Mall/ Burj Khalifa: 11,5 km (25,4 km)
  • Dubai Marina: 31 km (2,8 km)
  • Atlantis The Palm Hotel (Palm Jumeirah): 32 km (12.5 km)
  • Dubai Frame/ Dubai Garden Glow: 6,4 km (26,6 km)
  • Museum of the Future: 14,1 km (23,2 km)
  • Dubai Miracle Garden: 32,2 km (18,5 km)
  • Expo City Dubai: 47,1 km (24,8 km)
  • Mall of the Emirates: 24,8 km (10,9 km)
  • Aura Skypool: 32,2 km (7,6 km)
  • Global Village: 33 km (25,3 km)
  • Dubai International Airport (DXB): 14 km (32 km)
  • Dubai-World Central International Airport (DWC): 66,5 km (38 km)
Dubai auf eigene Faust
Dubai auf einen Blick – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Dubai auf einen Blick: 1-Palm Jumeirah, 2-Stadtviertel Dubai Marina, 3-Burj al Arab, 4-Mall of the Emirates/Ski Dubai, 5-Burj Khalifa/ Dubai Mall, 6-Sheikh Zayed Road/ Museum of the Future, 7-Altes Dubai an der Mündung des Dubai Creek, 8-Dubai Frame, 9-Global Village, 10-Expo City Dubai

Der Kreuzfahrthafen Port Rashid befindet sich an der Mündung der Dubai Creek (oben). Das neue Dubai Harbour Cruise Terminal liegt vor dem Stadtviertel Dubai Marina (unten).

Zu Fuß

Fußgänger sind in Dubai Exoten. Die Stadt ist einfach zu heiß und zu weitläufig. Zumal günstige Verkehrsmittel zur Verfügung stehen. Man kann allerdings von beiden Dubai Cruise Terminals zur nächstgelegenen Metrostation laufen. In Port Rashid geht man von Cruise Terminal 3 ca. 2,4 Kilometer bis zur Metrostation „Al Ghubaiba“ an der Green Line. Von Cruise Terminal 2 ist der Weg fast einen Kilometer weiter.

Carnival Spirit vor der Skyline der Dubai Marina
Carnival Spirit vor der Skyline des Stadtteils Dubai Marina – Bild: Alla Rome auf Unsplash

Vom Dubai Harbour Cruise Terminal (Cruise Terminal B) geht man ca. 2,1 Kilometer zur Straßenbahnstation „Mina Seyahi“. Mit der Tram kann man sowohl die Metro als auch die Palm Monorail erreichen. Wenn man zu Fuß direkt zur nächstgelegenen Metrostation „Sobha Realty“ an der Red Line laufen möchte, muss man bereits 3,3 km zurücklegen. Von Cruise Terminal A sind die Wege jeweils ca. 500 Meter weiter.

Shuttlebusse

Wenn die Reedereien kostenpflichtige Shuttlebusse anbieten, dann sind es normalerweise Transfers zur Dubai Mall (Burj Khalifa, Dubai Fountain) mit Aufenthalt. Bei AIDA Cruises kostete der Transfer zur Dubai Mall mit 5 Stunden Aufenthalt zuletzt zum Beispiel 19 Euro.

In Port Rashid gibt es traditionell kostenlose Shuttlebusse zur Dubai Mall. Wenn es zeitlich passt und die Schlangen nicht zu lang werden, sind diese Busse eine gute und vor allem günstige Transportmöglichkeit. Die Shuttlebusse starten am Hafen um 10 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr, 16.30 Uhr, 18.30 Uhr und 20.30 Uhr. Von der Dubai Mall zum Hafen Port Rashid fahren Shuttlebuse um 9 Uhr, 11 Uhr, 13 Uhr, 15.30 Uhr, 17.30 Uhr und um 19.30 Uhr. Die Zeiten passen nicht immer, sodass man eventuell eine Strecke mit dem Taxi fahren muss. Im Dubai Harbour Cruise Terminal gibt es ein solches Angebot bisher nicht.

Taxis

Die zahllosen Taxis sind ein günstiges und flexibles Verkehrsmittel für den Tag in Dubai auf eigene Faust. Zuständig ist die Dubai Taxi Corporation DTC. Das ist eine untergeordnete Behörde der staatlichen Roads and Transport Authority. Taxistände findet man an beiden Dubai Cruise Terminals und an vielen Sehenswürdigkeiten und Malls überall in der Stadt. Die große Mehrheit aller Landausflügler nutzt die günstigen regulären Taxis der DTC. Diese sind cremefarben und haben ein rotes Dach mit einem Taxischild. Mit einem solchen Taxi ist man immer auf der sicheren Seite. Die pinkfarbenen Lady Taxis der DTC sind unwesentlich teuerer. Diese werden von Frauen gefahren und sich weiblichen Fahrgästen (und Familien) vorbehalten.

Die offizielle Smartphone-App der Dubai Taxi Company heißt „DTC App“. Über diese App kann man ein Taxi buchen, den Standort verfolgen und Fahrpreise schätzen. Die Taxipreise werden durch das Taxameter berechnet. Immer! Bitte niemals auf die Vereinbarung von Festpreisen einlassen. Man kann das Taxi mit einer Kreditkarte bezahlen und natürlich Apple Pay oder Samsung Pay nutzen. Trotzdem würden wir sicherheitshalber Bargeld in kleinen Scheinen (Landeswährung) mitnehmen. Ein kleines Trinkgeld ist üblich, aber natürlich keine Pflicht.

Careem/Uber

Viele Menschen, die in Dubai leben, nutzen die App von Careem. Wenn man hier das günstigste Taxi buchen möchte, wählt man in der App „Hala Taxi“. Diese Variante unterscheidet sich preislich kaum von den regulären Taxis der DTC. Alternativ kann man bei Careem höherwertige Taxis und auch Großraumtaxis auswählen. Auch einen Fahrer für 5 oder 10 Stunden bekommt man über diese nützliche App. Bezahlen kann man mit einer Kreditkarte, mit Apple Pay/Samsung Pay oder mit Bargeld. Uber gibt es in Dubai auch. Die Fahrten sind aber spürbar teurer als ein reguläres Taxi der DTC oder ein „Hala Taxi“ von Careem.

Taxi
Typisches Taxi der DTC mit rotem Dach – Bild: Dubai Taxi Corporation

Dubai Metro

Die Dubai Metro ist das Rückgrat des öffentlichen Nahverkehrsnetzes in Dubai und eines der modernsten U-Bahn-Systeme der Welt. Es ist ein wichtiger Bestandteil der Verkehrsinfrastruktur der Stadt und bietet eine effiziente und komfortable Möglichkeit, sich in Dubai auf eigene Faust fortzubewegen. Die Metro besteht aus zwei Hauptlinien: der Roten Linie und der Grünen Linie, die sich an verschiedenen wichtigen Knotenpunkten kreuzen und die meisten wichtigen Stadtteile und Sehenswürdigkeiten miteinander verbinden.

  • Rote Linie: Die Rote Linie erstreckt sich von Rashidiya im Osten bis Jebel Ali im Südwesten und deckt eine Gesamtlänge von etwa 67,1 Kilometern ab. Diese Linie bedient wichtige Stationen wie den internationalen Flughafen Dubai, das Dubai World Trade Centre, den Burj Khalifa, die Dubai Mall, das Dubai Marina Viertel und das Viertel Expo 2020.
  • Grüne Linie: Die Grüne Linie verläuft (meist unterirdisch) von Etisalat im Norden bis zum Dubai Creek im Süden und hat eine Länge von ungefähr 22,5 Kilometern. Sie bedient ebenfalls wichtige Stationen wie das Dubai Museum, den Gold Souk und das Dubai Creek Viertel.

Alle Wagen der Dubai Metro sind in drei Klassen eingeteilt. Es gibt eine 1. Klasse (Gold-Class), eine 2. Klasse (Silver-Class) und ein Abteil für Frauen und Kinder. Die 1. Klasse ist ganz vorne und bietet, da es keine Fahrer gibt, oft einen Traumblick auf die Stadt. Das Fahrkartensystem der Dubai Metro ist einfach zu nutzen. Passagiere können zwischen Einzelfahrscheinen und Tageskarten wählen, die auch für andere öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Straßenbahn, Wasserbus) in Dubai gültig sind. Kaufen kann man die Tickets an Schaltern oder Automaten, die es in jeder Metrostation gibt. Die meisten Landausflügler kaufen entweder einen Einzelfahrschein oder ein Tagesticket.

Metrostation in Dubai
Metrostation in Dubai – Bild: Tegeler

Einzelfahrscheine: Man geht an einen der Automaten und wählt als Sprachoption „English“. Dann kann man wählen, ob man ein Single-Ticket oder einen Day Pass erwerben möchte. Hier wählt man „Single-Ticket“ und dann die Klasse. Die Auswahl ist „Gold“ für die 1. Klasse und „Regular“ für die 2. Klasse. Dann kann man die Zielstation eingeben oder über eine Karte auswählen. Die einfache Fahrt innerhalb einer Zone kostet 4 AED. Fährt man von einer in eine andere Zone, zahlt man 6 AED und zonenübergreifend werden 8,50 AED pro Fahrt fällig. In der Gold Class kosten die Einzelfahrscheine das Doppelte. Das Ticket wird beim Ein- und Aussteigen an das Lesegerät (Zugang zu den Bahnsteigen) gehalten. Bezahlt wird mit Bargeld, einer Kreditkarte oder einer Nol-Card.

Tagestickets: Die Nol Card ist eine kontaktlose Smartcard, die für den öffentlichen Nahverkehr in Dubai verwendet wird. Nol Cards gibt es in verschiedenen Ausführungen (Red, Silver, Gold, Blue) in jeder Metrostation (Schalter oder Automat). Für Landausflügler, die Dubai auf eigene Faust erkunden möchten, eignet sich besonders das Nol Red Ticket, das man für 2 AED erwerben und dann mit verschiedenen Ticketvarianten aufladen kann. Die beliebteste Ticketvariante ist dabei wohl ein Tagesticket. Dieses kostet 20 AED (2. Klasse/Silver Class) bzw. 40 AED (1. Klasse/Gold Class).

Die Red Line fährt über die Sheikh Zayed Road
Die Red Line fährt über die Sheikh Zayed Road – Bild: Darcey Beau auf Unsplash

Straßenbahn und Monorail

Die Straßenbahn wurde 2014 eingeweiht und beschränkt sich bisher auf eine knapp zehn Kilometer lange zweigleisige Trasse mit elf Haltestellen im Stadtteil Dubai Marina. Es gibt Verbindungen zur roten Linie der Dubai Metro (Haltestellen „DMCC“ und „Sobha Realty“) und zur Palm Monorail auf der Palm Jumeirah. Die Straßenbahn kann mit einem Metroticket genutzt werden.

Die Dubai Monorail oder Palm Monroail ist eine Einschienenbahn und führt über den Stamm der Palm Jumreiah bis zum Hotel Atlantis the Palm an der Spitze der riesigen Palmeninsel. Bisher ist die Monorail nur an die Straßenbahn angebunden. Die Monorail zur Atlantis Aquaventure kostet 30 AED für die Hin- und Rückfahrt. Das Nol Red Ticket ist hier nicht gültig!

Stadtrundfahrten

Die international bekannten Unternehmen Big Bus Tours und City Sightseeing bieten in Dubai Stadtrundfahrten im Hop-on Hop-Off Bus auf mehreren Routen mit Haltestellen an vielen beliebten Touristenattraktionen an. Die Fahrkarten kann man vor Ort oder vorab auch bei GetYourGuide* erwerben.

Dubai auf eigene Faust mit einer Stadtrundfahrt
Die Busse von City Sightseeing in Port Rashid – Bild: Tegeler

Leider liegen die Cruise Terminals aber nicht an einer der regulären Routen. Die Fahrgäste werden deshalb von den Veranstaltern erst aus dem Hafen herausgefahren. Meistens ist das Ziel die Dubai Mall, wo sich bei beiden Anbietern alle Routen kreuzen. Hier kann man dann in die Route der Wahl einsteigen.

Highlights für Landausflüge in Dubai auf eigene Faust

Dubai ist eine große Stadt mit großen Entfernungen und mehreren Zentren. Zudem wächst die Stadt rasant. Überall wird gebaut. Wer Dubai auf eigene Faust erkunden möchte, benötigt also etwas Planung. Die Sehenswürdigkeiten sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Wir haben deshalb zusätzlich zu dieser Übersichtskarte noch einige Detailkarten erstellt.

Ziele für Landausflüge in Dubai
Ziele für Landausflüge in Dubai – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Beliebte Ziele für Landausflüge in Dubai: 1-Burj Khalifa/Dubai Mall, 2-Museum of the Future, 3-Dubai Frame, 4-Dubai Museum, 5-Gold Souk, 6-Burj al Arab Hotel, 7-Ain Dubai (Riesenrad), 8-Ski Dubai/Mall of the Emirates, 9-Atlantis The Palm, 10-Dubai Marina, 11-Dubai Miracle Garden, 12-The View at the Palm/AURA Skypool

Die Piktogramme eines Schiffes stehen für die Kreuzfahrthäfen. Oben Port Rashid und links unten das neue Dubai Harbour Cruise Terminal. Das Flugzeug markiert den Dubai International Airport. Die Expo City Dubai und der Flughafen Dubai-World Central International befinden sich außerhalb dieses Kartenausschnitts.

Downtown Dubai

Als neue Downtown gilt das Stadtviertel rund um den Burj Khalifa und die Dubai Mall. Es ist die neue Mitte der Stadt, während die alte Mitte an der Mündung des Dubai Creek mittlerweile ganz im Norden der Stadt liegt. Als drittes Zentrum könnte man die Dubai Marina und die Palm Jumeirah sehen. Vermutlich wird jeder Landausflügler Downtown Dubai besuchen, da hier die wohl größten Sehenswürdigkeiten der Stadt versammelt sind.

Dubai Downtown
Downtown Dubai – Bild: – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Downtown Dubai ist die neue Mitte der Stadt: 1-Burj Khalifa, 2-Dubai Mall, 3-Dubai Fountain, 4-Sky Views Observatory, 5-Souk al Bahar, 6-Dubai Opera/ Das „U“ steht für die Burj Khalifa/Dubai Mall Metro Station

Burj Khalifa

Der Burj Khalifa ist ein ikonischer Wolkenkratzer und der Höhepunkt für Landausflüge in Dubai. Das Wahrzeichen hat eine beeindruckende Höhe von etwa 828 Metern und verfügt über mehr als 160 bewohnbare Etagen. Der Burj Khalifa beherbergt Wohnungen, Büros, ein Hotel und Aussichtsplattformen. Die Aussichtsplattformen, bekannt als „At The Top“, bieten atemberaubende Ausblicke auf die Stadt, das Meer und die Wüste. Der Burj Khalifa hält mehrere Weltrekorde, darunter das höchste von Menschenhand geschaffene Bauwerk, die höchste Aussichtsplattform und die höchste Aussichtsplattform im Freien. Wie bei allen Top-Sehenswürdigkeiten ist es sinnvoll, das Ticket zum bevorzugten Zeitfenster vorab zu reservieren. Bei Tiqets* findet man alle Angebote rund um den Burj Khalifa auf einen Blick.

At the Top (Burj Khalifa): Diese Aussichtsplattform befindet sich im 124. und 125. Stock des Wolkenkratzers. Das sind 456 Meter. Besucher können Hochgeschwindigkeitsaufzüge nehmen, um diese Etagen zu erreichen. Die Kosten der Eintrittskarten hängen von der Tageszeit ab. Während der Non-Prime Hours von 8 bis 15 Uhr und von 18.30 Uhr bis 24 Uhr kostet das Ticket 179 AED. Während der Prime Hours von 15 bis 18.30 Uhr zahlt man 259 AED. Dann kann man von oben sehen, wie die Sonne im Meer versinkt und danach auch die Wasserspiele der Dubai Fountain von oben bestaunen. Tickets kann man vorab hier* reservieren.

In Dubai auf eigene Faust den Burj Khalifa besuchen
Bei den Fahrstühlen zum Burj Khalifa – Bild: Tegeler

At the Top Sky (Burj Khalifa): Diese Premium-Aussichtsplattform befindet sich in der 148. Etage des Turms und ist damit nochmal deutlich höher als die Standard-Aussichtsplattform. Der Besuch bietet ein exklusives Erlebnis mit zusätzlichen Vergünstigungen wie persönlicher Betreuung, Erfrischungen und einer Führung. Man fährt zunächst mit den oben erwähnten Aufzügen bis zur 124. Etage. Dann geht es weiter mit einem separaten Aufzug bis zur 148. Etage. Oben angekommen, ist man bereits 555 Meter über dem Boden. Es handelt sich um die höchste Aussichtsterrasse der Welt. Die Preise hängen auch hier von der Tageszeit ab und kosten je nach gewähltem Zeitfenster zwischen 399 AED (19 bis 23 Uhr) und 553 AED (9 bis 18 Uhr). Tickets kann man vorab hier* reservieren.

The Lounge (Burj Khalifa): Wem die Aussichtsplattformen noch nicht hoch genug sind, könnte die höchste Lounge der Welt in der 152., 153. und 154. Etage (585 Meter) besuchen und bei einem exklusiven Rundgang über die Außenterrasse in die Wolken eintauchen. Dabei werden Tee und Kaffee, Sekt und Gourmet-Häppchen gereicht. Tickets ab 769 AED kann man vorab hier* reservieren.

Sky Views Dubai

Sky Views Dubai befindet sich im Herzen des lebhaften Stadtteils Downtown Dubai, in unmittelbarer Nähe des ikonischen Burj Khalifa und der Dubai Mall. Die Struktur besteht aus zwei Türmen, die durch eine spektakuläre Brücke in den oberen Etagen verbunden sind. Eine der Hauptattraktionen von Sky Views Dubai ist die Aussichtsplattform (Sky Views Observatory), die Besuchern einen 360-Grad-Blick auf Downtown Dubai und seine architektonischen Wunder bietet. Für den besonderen Nervenkitzel gibt es eine Glasrutsche.

Edgewalk
Edgewalk – Bild: Sky Views Dubai

Ganz mutige Landausflügler begeben sich auf den Sky Views Observatory Edge Walk. Diese Wanderung an der Außenseite des Gebäudes entlang – ohne Fenster oder andere Schutzbarrieren dazwischen und mit himmelhohen Ausblicken. Für die Sky Views Aussichtsplattform und die Glasrutsche zahlt man 80 AED. Die Edge Walk General Admission liegt bei 499 AED. Tickets kann man vorab hier* reservieren. Neben der Aussichtsplattform und dem Nervenkitzel beherbergt Sky Views Dubai auch erstklassige Restaurants, Cafés und Lounges.

Dubai Aquarium

Dubai Aquarium & Underwater Zoo ist eine der Hauptattraktionen in der Dubai Mall, dem größten Einkaufszentrum der Welt. Das Aquarium ist eine riesige Unterwasserwelt, die Tausende von Wassertieren beherbergt und den Besuchern ein immersives Erlebnis bietet. Ein Herzstück des Aquariums ist ein großer zylindrischer Tank, der 10 Millionen Liter Wasser fasst und den Besuchern einen 270-Grad-Blick auf das Meeresleben im Inneren bietet. Das Aquarium beherbergt über 33.000 Meerestiere, die mehr als 140 verschiedene Arten repräsentieren. Im Becken schwimmen verschiedene Fischarten, Haie, Rochen und andere Meeresbewohner. Eines der beliebtesten Merkmale des Dubai Aquariums ist der 48 Meter lange begehbare Tunnel. Es ermöglicht den Besuchern, unter Wasser zu gehen und das Gefühl zu haben, von allen Seiten von Meereslebewesen umgeben zu sein, was ein unvergessliches Erlebnis bietet. Die Eintrittskarten für das Aquarium kann man vorab hier* erwerben.

Dubai Fountain

Dubai Fountain ist ein faszinierender und extravaganter Springbrunnen im künstlichen Burj Khalifa-See, direkt vor der berühmten Dubai Mall und dem Burj Khalifa. Es ist einer der größten choreografierten Springbrunnen der Welt und hat sich zu einem wichtigen Ziel für Landausflüge in Dubai entwickelt. Die Dubai Fountain schießt Wasser bis zu einer Höhe von etwa 150 Metern und ist mit modernster Technologie ausgestattet, darunter 6.600 Lichter und 25 Farbprojektoren, die während der Springbrunnenshows atemberaubende visuelle Darstellungen erzeugen. Der Brunnen tanzt und synchronisiert sich mit einer breiten Palette an Musik, darunter arabische, klassische, zeitgenössische und Weltmusik, und sorgt so für ein fesselndes Schauspiel.

Blick aus luftiger Höhe auf die Dubai Mall
Blick aus luftiger Höhe auf die Dubai Mall und die Dubai Fountain – Bild: Tegeler

Rund um den Burj Khalifa-See gibt es mehrere erstklassige Aussichtspunkte, von denen aus Besucher die Springbrunnenshows genießen können. Die Uferpromenade der Dubai Mall sowie verschiedene Restaurants und Cafés mit Sitzgelegenheiten im Freien bieten hervorragende Ausblicke auf die Springbrunnenspiele. Ein „Geheimtipp“ ist die Terrasse des Apple Store in der ersten Etage der benachbarten Dubai Mall. Die Besichtigung der Dubai Fountain ist für die Öffentlichkeit kostenlos und findet jeden Abend von 17:45 bis 23:30 Uhr alle 30 Minuten statt. Kostenpflichtig sind nur die Fahrten mit einer Abra während der Show* und der Dubai Fountain Boardwalk*, eine schwimmende Plattform, von der man noch besser sehen kann.

Dubai Mall

Die Dubai Mall ist das größte Einkaufszentrum der Welt und befindet sich in unmittelbarer Nähe des Burj Khalifa und der Dubai Fountain. In der Dubai Mall befinden sich das Dubai Aquarium und die Fahrstühle des Burj Khalifa. Es gibt wohl nur wenige Landausflügler, die die Dubai Mall während des Aufenthaltes in Dubai nicht betreten. Das Einkaufszentrum erstreckt sich über eine atemberaubende Fläche von etwa 1,1 Millionen Quadratmetern und beherbergt über 1.200 Einzelhandelsgeschäfte mit einer vielfältigen Mischung aus Luxusmarken, Modegeschäften, Elektronikartikeln, Einrichtungsgegenständen und Gastronomie.

Ankunft an der Dubai Mall
Ankunft an der Dubai Mall – Bild: Tegeler

Dubai Opera

Die Dubai Opera (dubaiopera.com) ist ein moderner Veranstaltungsort für darstellende Künste in der Innenstadt von Dubai. Es handelt sich um ein erstklassiges Theater, das für die Ausrichtung einer breiten Palette darstellender Kunstveranstaltungen konzipiert ist, darunter Oper, Ballett, Konzerte, Theateraufführungen, Comedy-Shows und mehr. Das einzigartige Design des Gebäudes zeichnet sich durch eine markante Glasfassade und einen Stahlrahmen aus, der dem Rumpf einer Dhau ähnelt und so ein ikonisches Bauwerk schafft. Eine Führung kann man hier* buchen.

Souk Al Bahar

Der Souk Al Bahar ist ein traditioneller arabischer Markt im Herzen von Downtown Dubai, in unmittelbarer Nähe des Burj Khalifa und der Dubai Mall. Er ist eine moderne Interpretation eines traditionellen Souks und bietet eine Vielzahl von Geschäften, Restaurants und Cafés, die eine Mischung aus arabischer Kultur und modernem Luxus bieten. Besucher können hier handgefertigte Souvenirs, Kunsthandwerk, Schmuck, Gewürze und vieles mehr kaufen. Der Souk Al Bahar bietet auch eine malerische Aussicht auf die Dubai Fountain und das beeindruckende Hochhauspanorama der Stadt.

Dubai Marina

Dubai Marina ist ein pulsierendes Hafenviertel und eines der gefragtesten Wohn- und Freizeitziele der Stadt. Der Stadtteil besteht aus einem beeindruckenden Netzwerk von Wasserstraßen, die von hoch aufragenden Wolkenkratzern, Luxusresidenzen, Einkaufszentren, Restaurants, Cafés, Stränden und Freizeiteinrichtungen umgeben sind. Das Herzstück der Dubai Marina bildet der Wasserkanal, der von Yachten und Booten aller Größenordnungen befahren wird. Dieser Kanal ist umgeben von eleganten Promenaden, gesäumt von Palmen und blühenden Blumenbeeten, die eine atemberaubende Kulisse für Spaziergänge und Radtouren bieten. Aufgrund der Nähe zum Dubai Harbour Cruise Terminal ist die Dubai Marina ein schönes Ziel für den Tag in Dubai auf eigene Faust.

Dubai Marina
Dubai Marina

Sehenswürdigkeiten im Stadtviertel Dubai Marina: 1-Riesenrad Ain Dubai (geschlossen), 2-JBR Beach, 3-Dubai Marina Walk, 4-Marina Mall, 5-Barasti Beach

Die „Schiffe“ markieren die Lage der beiden Cruise Terminals im Dubai Harbour Cruise Terminal. Die nächstgelegenen Haltestellen der Straßenbahn (Mina Seyahi) und der Metro (Sobha Realty) sind ebenfalls eingezeichnet.

Die Architektur

Die Architektur der Dubai Marina ist spektakulär und umfasst einige der ikonischsten Hochhäuser der Welt, darunter den Cayan Tower, den Princess Tower und den Marina 101. Diese Wolkenkratzer ragen majestätisch in den Himmel und bieten spektakuläre Ausblicke auf das glitzernde Wasser und die Skyline von Dubai. Die Dubai Marina ist nicht nur ein architektonisches Wunder, sondern auch ein lebendiges Zentrum für Unterhaltung und Lifestyle. Hier findet man eine Fülle von erstklassigen Restaurants, trendigen Bars und Cafés, die eine Vielzahl von internationalen Küchen und kulinarischen Erlebnissen bieten. Ebenso gibt es exklusive Einkaufszentren wie die Marina Mall.

Skyline der Dubai Marina
Skyline der Dubai Marina – Bild: Timo Volz auf Unsplash

Marina Promenade

Die Marina Promenade ist eine malerische Uferpromenade entlang der Dubai Marina, die sich über eine Strecke von mehreren Kilometern erstreckt. Sie bietet einen atemberaubenden Blick auf das glitzernde Wasser der Marina und die beeindruckende Skyline von Dubai. Entlang der Promenade finden Landausflügler elegante Gehwege, die von Palmen gesäumt sind, sowie blühende Blumenbeete, die eine charmante Atmosphäre schaffen. Die Promenade ist ein beliebter Ort für Spaziergänge, Joggen und Fahrradfahren. Die Marina Promenade ist auch von zahlreichen Cafés, Restaurants und Geschäften gesäumt, die eine Vielzahl von kulinarischen Köstlichkeiten und Einkaufsmöglichkeiten bieten. Darüber hinaus bieten verschiedene Aussichtspunkte entlang der Promenade spektakuläre Fotomöglichkeiten, um die beeindruckende Architektur der Dubai Marina festzuhalten. Besonders bei Sonnenuntergang verwandelt sich die Promenade in einen magischen Ort.

JBR Beach

Der JBR Beach ist einer der bekanntesten und beliebtesten Strände in Dubai. Er liegt direkt vor der Jumeirah Beach Residence, einem beeindruckenden Wohn- und Hotelkomplex, der sich entlang der Küste der Dubai Marina erstreckt. Der JBR Beach bietet einen atemberaubenden Blick auf den Persischen Golf und ist bekannt für seinen feinen goldenen Sand und das klare blaue Wasser. Der Strand erstreckt sich über eine lange Küstenlinie und bietet ausreichend Platz für Besucher, um sich zu entspannen, zu sonnen und verschiedene Aktivitäten am Strand zu genießen. Entlang des Strandes gibt es eine Vielzahl von Einrichtungen und Annehmlichkeiten, darunter kostenlose öffentliche Duschen, Umkleidekabinen und Toiletten. Es gibt auch zahlreiche Strandcafés und Restaurants, die eine Vielzahl von Speisen und Getränken anbieten, von frischen Säften bis hin zu exotischen Cocktails.

Marina Mall

Die Marina Mall ist ein renommiertes Einkaufszentrum in der Dubai Marina, das eine breite Palette von Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten bietet. Das Einkaufszentrum befindet sich direkt am Wasser und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Marina und die umliegende Skyline. Mit einer Vielzahl von Geschäften, von internationalen Luxusmarken bis hin zu lokalen Boutiquen, bietet die Marina Mall ein erstklassiges Einkaufserlebnis für jeden Geschmack und jede Budgetgröße. Von Mode und Schmuck bis hin zu Elektronik und Haushaltswaren gibt es hier alles, was das Herz begehrt.

Landausflüge in Dubai zur Dubai Marina
Die Wasserstraße in der Dubai Marina – Bild: Jasmina H auf Unsplash

Pier 7

Pier 7 ist ein markantes Wahrzeichen in der Dubai Marina und ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen gleichermaßen. Es ist ein mehrstöckiges Gebäude, das sieben verschiedene Restaurants und Lounges beherbergt, wobei jede Etage einzigartige kulinarische Erlebnisse und eine atemberaubende Aussicht bietet. Was Pier 7 wirklich auszeichnet, ist die spektakuläre Aussicht, die es bietet. Dank seiner Lage am Wasser und seiner hohen Lage bietet jede Etage einen Panoramablick auf die Dubai Marina und die umliegende Skyline. Besonders bei Sonnenuntergang und nachts, wenn die Lichter der Stadt leuchten, wird Pier 7 zu einem magischen Ort, der Besucher in seinen Bann zieht.

Ain Dubai

Ain Dubai, auch Dubai Eye genannt, ist das größte und höchste Riesenrad der Welt. Es befindet sich auf Bluewaters Island, einer künstlichen Inselsiedlung direkt vor dem Stadtviertel Dubai Marina und in Sichtweite des Dubai Harbour Cruise Terminals. Derzeit ist das Riesenrad auf unbestimmte Zeit geschlossen, da wohl größere Sanierungsarbeiten anstehen. Es ist im Moment nicht absehbar, ob Ain Dubai in der kommenden Wintersaison wieder für Landausflüge in Dubai geöffnet ist.

AIDAprima im neuen Hafen
AIDAprima im neuen Hafen – Bild: Dubai Harbour Cruise Terminal

Barasti Beach

Dies ist ein beliebter Strandclub und eines der bekanntesten Strandziele der Stadt. Der Barasti Beach liegt neben dem Le Meridien Mina Seyahi Beach Resort unweit der Straßenbahnhaltestelle Mina Seyahi. Der Strandclub ist bekannt für seine Strandpartys, Live-Musikveranstaltungen und DJ-Auftritte. Hier finden häufig Themenpartys und besondere Veranstaltungen statt, die ein jüngeres Besucherpublikum anziehen. Der Barasti Beach verfügt über gemütliche Sitzbereiche, eine große Bar im Freien und verschiedene Wasseraktivitäten und ist somit ein idealer Ort zum Entspannen und Genießen des sonnigen Wetters. Tagsüber kann man hier auch einige entspannte Stunden am Strand verbringen.

Palm Jumeirah

Palm Jumeirah ist eine künstliche Insel und eines der symbolträchtigsten und berühmtesten Bauwerke Dubais. Die Insel besteht aus 16 Palmwedeln. Das sind lange, schmale Zweige, die vom zentralen Stamm ausgehen. Jeder Wedel ist von Luxusvillen und Stadthäusern gesäumt, von denen viele über einen privaten Zugang zum Strand verfügen. Die Palmwedel sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Der halbmondförmige Außenrand von Palm Jumeirah (The Crescent) fungiert als schützender Wellenbrecher und beherbergt mehrere erstklassige Strandresorts und Hotels, darunter das berühmte Atlantis The Palm Resort. Der Stamm der Palmeninsel ist deren Hauptzugangspunkt und verbindet sie über einen Unterwassertunnel und ein Einschienenbahnsystem (Palm Monorail) mit dem Festland. Der zentrale Stamm von Palm Jumeirah beherbergt eine Vielzahl von Hochhäusern, Geschäften und Luxushotels. Hier befinden sich der AURA Skypool und der Aussichtspunkt „The View at the Palm“.

Palm Jumeirah in Dubai auf eigene Faust erkunden
Palm Jumeirah – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Palm Jumeirah: 1-Palm West Beach, 2-The View at The Palm & AURA Skypool, 3-Atlantis The Palm, 4-Aquaventure Wasserpark, 5-Atlantis The Royal

Atlantis The Palm

Das Atlantis The Palm ist ein spektakuläres 5-Sterne-Hotel in Dubai, bekannt für seine atemberaubende Architektur, luxuriöse Unterkünfte und beeindruckende Freizeiteinrichtungen. Das Hotel liegt auf der Spitze der künstlichen Insel Palm Jumeirah und bietet einen atemberaubenden Blick auf das Arabische Meer und die Skyline von Dubai. Die Architektur des Hotels ist von der legendären versunkenen Stadt Atlantis inspiriert und verbindet moderne Eleganz mit Elementen des mythischen Unterwasserreiches. Die beeindruckende Lobby empfängt die Gäste mit einem spektakulären Ambiente, das von großen Aquarien und kunstvollen Wasserfällen geprägt ist. Das Atlantis The Palm beherbergt auch das berühmte Lost Chambers Aquarium*, das die Besucher auf eine faszinierende Reise durch die Ruinen von Atlantis mitnimmt und eine Vielzahl von Meereslebewesen beherbergt.

Aquaventure Waterpark

Der Aquaventure Waterpark in Dubai ist eine aufregende Wasserattraktion, die sich im Atlantis, The Palm Resort befindet. Mit über 17 Hektar bietet der Park eine Vielzahl von aufregenden Fahrgeschäften, Rutschen und Wasserspielen für Besucher aller Altersgruppen. Zu den Highlights gehören der Tower of Neptune, der Leap of Faith und der Aquaconda, die alle Adrenalinfans ansprechen. Der Park bietet auch entspannendere Bereiche wie den Lazy River und den Aquaventure Beach, perfekt zum Entspannen und Genießen der Sonne. Mit atemberaubenden Aussichten auf den Persischen Golf und das ikonische Atlantis-Hotel ist der Aquaventure Waterpark ein Muss für Wassersportbegeisterte und Familien, die nach Nervenkitzel und Spaß suchen. Wer möchte, kann die Tickets vorab hier* erwerben.

Atlantis The Royal

Das neue Hotel „Atlantis The Royal“ ist ein luxuriöses Fünf-Sterne-Hotel und ein bemerkenswertes architektonisches Meisterwerk in Dubai. Es liegt auf der berühmten künstlichen Insel Palm Jumeirah und ist ein Symbol für Luxus und Exzellenz in der Hotellerie. Das Hotel ist bekannt für seine beeindruckende Architektur, die von der majestätischen Kulisse des Ozeans inspiriert ist. Mit seiner atemberaubenden Fassade, die von glitzernden Türmen und geschwungenen Linien geprägt ist, zieht das Atlantis The Royal die Aufmerksamkeit auf sich und steht im Einklang mit der extravaganten Atmosphäre Dubais.

Landausflüge in Dubai zum Atlantis The Palm Hotel
Atlantis The Palm – Bild: MSC Cruises

AURA Skypool

Der Aura Skypool ist ein luxuriöser Infinity-Pool, der sich im 50. Stockwerk des Nakheel Palm Tower auf dem Stamm der Palm Jumeirah befindet. Mit atemberaubendem Blick auf den Persischen Golf, die Skyline von Dubai Marina und den Hafen bietet dieser exklusive Pool den Gästen ein unvergleichliches Erlebnis des Luxus und der Entspannung. Der Aura Skypool ist ein Ort der Ruhe und Erholung, an dem Gäste in eleganter Atmosphäre schwimmen, sonnenbaden und die spektakuläre Aussicht genießen können. Mit exklusiven Serviceleistungen und einer entspannten Atmosphäre ist der Aura Skypool ein begehrtes Ziel für anspruchsvolle Reisende, die nach einem einzigartigen Erlebnis suchen.

The View at The Palm

Die 240 Meter hohe Aussichtsplattform The View at The Palm bietet herrliche 360-Grad-Panoramen von der Palm Jumeirah, der Dubai Marina und dem Dubai Harbour Cruise Terminal. The View at The Palm befindet sich auf Ebene 52 des Palm Tower und wurde im April 2021 eröffnet. Man hat direkten Zugang zur Nakheel Mall, einem beliebten Einkaufszentrum mit einer großen Auswahl an Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten. Tickets gibt es ab 100 AED für Erwachsene. Wer möchte, kann vorab hier* reservieren.

Aquaventure Waterpark
Blick aus der Palm Monorail auf den Aquaventure Waterpark – Bild: Tegeler

Palm West Beach

Der Palm West Beach ist ein malerischer Strandabschnitt entlang der künstlich angelegten Insel Palm Jumeirah in Dubai. Mit feinem weißen Sand und klarem Wasser erstreckt sich der Strand entlang einer Küstenlinie mit atemberaubendem Blick auf die Skyline von Dubai Marina. Die gesamte Atmosphäre am Palm West Beach strahlt Modernität und Luxus aus. Der Strand ist mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet, die man sich für einen entspannten Tag am Meer wünschen kann. Es gibt gemütliche Liegestühle, Sonnenschirme und Strandbars, die erfrischende Getränke und köstliche Snacks servieren. Wassersportarten wie Jet-Ski, Kajakfahren und Parasailing werden ebenfalls angeboten, um den Adrenalinschub zu erleben.

Das alte Dubai

Der Dubai Creek ist ein natürlicher Meeresarm, der sich durch die alte Mitte der Stadt Dubai schlängelt und als historisches Zentrum der Stadt gilt. Er teilt die Altstadt in zwei Hauptteile: Bur Dubai auf der südlichen Seite und Deira auf der nördlichen Seite. Der Dubai Creek war einst das Zentrum des Handels und der Perlenfischerei und spielte eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung Dubais zu einem wichtigen Handelszentrum. Heute ist der Creek immer noch ein wichtiger Wasserweg, der von traditionellen Holzbooten namens Abras befahren wird, die Menschen von einem Ufer zum anderen transportieren. Wie aus der Zeit gefallen wirken die hölzernen Frachtschiffe aus dem Iran, die immer noch hier festmachen. Bur Dubai und Deira gehören zu den ältesten Teilen der Stadt und haben in der Geschichte und Entwicklung Dubais eine bedeutende Rolle gespielt. Das alte Dubai an der Mündung des Dubai Creek ist ein Topziel für Landausflüge in Dubai.

Das alte Dubai an der Mündung des Dubai Creek
Das alte Dubai an der Mündung des Dubai Creek – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Das alte Dubai rund um den Dubai Creek: 1-Haus von Scheich Saeed Al Maktoum im Al Shindagha Historic District, 2-Grand Souk Bur Dubai, 3-Dubai Museum, 4-Al Fahidi Historical Neighbourhood, 5-Al Seef Heritage Area, 6-Deira Gold Souk, 7-Gewürzsouk

Bur Dubai

Bur Dubai liegt an der Südseite des Dubai Creek und ist für seine reiche Geschichte und sein kulturelles Erbe bekannt. Es beherbergt mehrere historische Stätten, Museen und Sehenswürdigkeiten, die die traditionelle Architektur und Lebensweise Dubais präsentieren. Bur Dubai ist berühmt für seine traditionellen Souks (Märkte), darunter der Textil-Souk, wo Besucher Stoffe, Textilien und Souvenirs kaufen können. Das Viertel ist von historischer Bedeutung und beherbergt einige der ältesten Gebäude Dubais, darunter das Al Fahidi Fort, das heute das Dubai Museum beherbergt. Dieses Fort ist ein faszinierendes Beispiel für die traditionelle Bauweise der Region und bietet Einblicke in die Geschichte und Kultur Dubais. Entlang der Uferpromenade des Creeks gibt es zahlreiche Restaurants, Cafés und Geschäfte, die einen atemberaubenden Blick auf das Wasser und die Skyline bieten.

Al Shindagha Historic District: Das Haus von Scheich Saeed Al Maktoum im Al Shindagha Historic District war die ehemalige Residenz von Scheich Saeed Al Maktoum, dem Großvater des derzeitigen Herrschers von Dubai. Es wurde restauriert und in ein Museum umgewandelt, das die königliche Geschichte Dubais vor dem Ölboom zeigt. Damals war die Perlenfischerei im Dubai Creek eine wichtige Lebensgrundlage.

Das Alte Dubai in Bur Dubai
Das alte Dubai in der Al Fahidi Historical Neighbourhood – Bild: Tegeler

Grand Souk: Der Grand Souk in Bur Dubai ist ein lebhafter Markt, der eine Vielzahl von Waren anbietet und ein beliebtes Einkaufsziel für Einheimische und Touristen ist. Hier finden Besucher eine breite Palette an Produkten, darunter Textilien, Gewürze, Souvenirs, Schmuck, Kleidung und vieles mehr. Der Markt erstreckt sich über eine Reihe von Gassen und kleinen Geschäften, die mit bunten Auslagen und verlockenden Angeboten gefüllt sind. Die Atmosphäre ist lebhaft und voller Energie, mit Händlern, die ihre Waren anpreisen, und Kunden, die nach den besten Deals suchen.

Dubai Museum: Das Dubai Museum in Bur Dubai ist ein faszinierendes kulturelles Zentrum, das in einem historischen Fort untergebracht ist. Es bietet Einblicke in die reiche Geschichte und Entwicklung Dubais von seinen bescheidenen Anfängen bis zur modernen Metropole, die es heute ist. Das Museum befindet sich im Al Fahidi Fort, einem der ältesten erhaltenen Gebäude der Stadt, das selbst ein bedeutendes historisches Wahrzeichen ist. Das Fort wurde liebevoll restauriert und bietet Besuchern die Möglichkeit, die traditionelle Architektur und Bauweise der Region zu bewundern. Im Inneren des Dubai Museums finden Besucher eine faszinierende Sammlung von Exponaten, Artefakten und interaktiven Ausstellungen, die die Geschichte, Kultur und Lebensweise Dubais über die Jahrhunderte hinweg präsentieren. Von archäologischen Funden bis hin zu nachgestellten Szenen aus dem frühen Dubai bietet das Museum einen umfassenden Einblick in die Vergangenheit der Stadt.

Al Fahidi Historical Neighbourhood: Die Al Fahidi Historical Neighbourhood in Bur Dubai ist ein charmantes Viertel, das einen faszinierenden Einblick in die traditionelle Lebensweise und Architektur Dubais bietet. Bekannt für seine gut erhaltenen Windtürme und historischen Gebäude, ist es ein lebendiges Zeugnis für die Vergangenheit der Stadt. Das Viertel ist gekennzeichnet durch enge Gassen, die von kunstvoll restaurierten Häusern gesäumt sind, die eine Mischung aus traditioneller arabischer und persischer Architektur aufweisen. Diese Gebäude sind oft mit kunstvollen Details verziert und bieten einen interessanten Einblick in die Handwerkskunst vergangener Zeiten. Es gibt auch eine Vielzahl von kulturellen Einrichtungen, Galerien, Cafés und Souvenirgeschäften, die Besucher anziehen, die die authentische Atmosphäre des Viertels erleben möchten.

In Dubai auf eigene Faust in einem Abra auf dem Dubai Creek
Eine Abra-Fahrt auf dem Dubai Creek – Bild: Tegeler

Al Seef Heritage Area: Die Al Seef Heritage Area in Dubai ist eine reizvolle Nachbildung eines traditionellen arabischen Dorfes, die einen faszinierenden Einblick in die Geschichte und Kultur der Vereinigten Arabischen Emirate bietet. Das Viertel liegt entlang des Dubai Creek und ist eine Hommage an die vergangenen Zeiten, als Dubai noch ein kleines Fischerdorf war. Die Architektur der Al Seef Heritage Area ist von traditionellen arabischen Baustilen inspiriert und umfasst charmante Windtürme, geschwungene Bögen und verzierte Holztüren. Die Gassen sind gepflastert und gesäumt von Souvenirläden, Handwerksbetrieben, Cafés und Restaurants, die eine authentische Atmosphäre schaffen. Besucher können durch die engen Gassen schlendern, die traditionellen Handwerkskünste bewundern und lokale Produkte wie handgewebte Teppiche, Keramikwaren und Kunsthandwerk erwerben. Es gibt auch historische Stätten und Museen, die Einblicke in die Vergangenheit und die kulturelle Entwicklung Dubais bieten.

Abras

Die ca. 150 Dubai Abras sind traditionelle Wassertaxis, die auf dem Dubai Creek verkehren. Die Haltestellen sind in der Karte oben eingezeichnet. Diese kleinen Boote sind ein integraler Bestandteil des städtischen Transportsystems und bieten eine erschwingliche Möglichkeit, den Dubai Creek zu überqueren und die Sehenswürdigkeiten entlang des Ufers zu erkunden. Die Abras sind mit einem Motor ausgestattet und werden von einem Bootsführer gesteuert. Die Fahrt kostet 1 AED und beginnt, wenn die ca. 20 Plätze besetzt sind. Die hölzernen Abras bieten eine malerische und authentische Möglichkeit, den Dubai Creek zu erleben. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Deira

Deira liegt an der Nordseite des Dubai Creek und ist seit Jahrhunderten ein geschäftiges Handelszentrum. Von Bur Dubai kann man Deira bequem und günstig mit einer Abra erreichen. Deira ist bekannt für den berühmten Gold-Souk, einen Markt mit Hunderten von Geschäften, die eine beeindruckende Auswahl an Goldschmuck, darunter traditionelle und moderne Designs, anbieten. Der Gewürz-Souk liegt in der Nähe des Gold-Souk und ist ein lebhafter Markt, auf dem Besucher eine große Auswahl an aromatischen Gewürzen, Kräutern und traditionellen arabischen Düften finden können.

Gold Souk
Deira Gold Souk – Bild: Tegeler

Deira Gold Souk: Der Gold Souk in Deira ist ein weltbekannter Markt für Goldschmuck und Edelmetalle. Es ist einer der größten Goldmärkte der Welt und ein Topziel für Landausflüge in Dubai. Der Souk besteht aus engen Gassen und zahlreichen Geschäften, die eine schier endlose Auswahl an Goldschmuck in verschiedenen Designs und Stilen anbieten. Hier können Besucher eine Vielzahl von Goldwaren wie Ringe, Armbänder, Halsketten und Ohrringe finden, sowohl in traditionellen als auch modernen Designs. Neben reinem Gold werden auch Schmuckstücke mit Diamanten, Edelsteinen und anderen Edelmetallen angeboten. Der Gold Souk ist nicht nur ein Ort zum Einkaufen, sondern auch ein kulturelles Erlebnis.

Deira Gewürz-Souk: Der Deira Gewürzsouk befindet sich in der Nähe des Gold-Souks und ist ein duftender Marktplatz, auf dem man eine große Auswahl an Gewürzen, Kräutern und traditionellen Heilmitteln findet. Die farbenfrohen Stände bieten eine Auswahl an Gewürzen für die arabische und internationale Küche sowie traditionelle Heilkräuter. Für alle, die sich für Düfte interessieren, ist der Parfüm-Souk in Deira der richtige Ort. Es gibt viele Geschäfte, die traditionelle arabische Parfüme, ätherische Öle, Weihrauch und verschiedene andere Duftprodukte verkaufen. Außerdem gibt es eine Auswahl an internationalen Parfüms und modernen Düften.

Zabeel Park und Sheikh Zayed Road

Der Zabeel Park ist einer der größten und bekanntesten öffentlichen Parks in Dubai und erstreckt sich über eine Fläche von rund 47 Hektar. Er liegt im Stadtteil Zabeel und ist eine beliebte Erholungs- und Freizeitattraktion für Einheimische und Kreuzfahrttouristen. Der Park ist bekannt für seine weitläufigen Grünflächen, üppigen Gärten und breiten Alleen. Ein Ziel für Landausflüge in Dubai ist der Zabeel Park wegen zweier bekannter Sehenswürdigkeiten. Hier befinden sich der Dubai Frame und die beliebte Attraktion Dubai Garden Glow. Südlich des Zabeel Parks beginnt die bekannteste Straße Dubais, die berühmte Sheikh Zayed Road.

Zabeel Park und Sheikh Zayed Road sind Topziele für Landausflüge in Dubai
Zabeel Park und Sheikh Zayed Road – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Zabeel Park und Sheikh Zayed Road: 1-Zabeel Park, 2-Dubai Frame, 3-Dubai Garden Glow, 4-Sheikh Zayed Road, 5-Museum of the Future

Dubai Frame

Der 150 Meter hohe Dubai Frame ist ein ikonischer Wolkenkratzer in Dubai, der die moderne Architektur der Stadt repräsentiert. Es besteht aus zwei Türmen, die von einer gigantischen Rahmenstruktur verbunden sind, die die Form eines Bilderrahmens hat. Der Rahmen bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf die Skyline von Dubai auf der einen Seite und auf historische Viertel der Stadt auf der anderen Seite. Es ist ein architektonisches Meisterwerk, das Besucher aus der ganzen Welt anzieht, um die beeindruckende Aussicht zu genießen und Fotos von dieser einzigartigen Perspektive aus zu machen. Ein schönes Ziel für den Tag in Dubai auf eigene Faust. Wer möchte, kann die Tickets vorab hier* erwerben

Dubai Garden Glow

Dubai Garden Glow ist ein beleuchteter Themenpark und Familienunterhaltungsziel im Zabeel Park. Es handelt sich um eine einzigartige Attraktion für Landausflüge in Dubai mit faszinierenden Lichtinstallationen, leuchtenden Skulpturen und interaktiven Displays. Dubai Garden Glow ist in verschiedene Themenbereiche unterteilt. Der Glow Park präsentiert eine Reihe farbenfroher Lichtinstallationen, leuchtende Strukturen und künstlerische Darbietungen. Besucher können verschiedene Themenbereiche wie die Unterwasserwelt, den Eispark, Safari und mehr erkunden. Im Dinosaurierpark sind lebensgroße Nachbildungen von Dinosauriern zu sehen. Der Magic Park umfasst optische Täuschungen und 3D-Kunstwerke, sodass Besucher mit den Exponaten interagieren und unterhaltsame Fotomotive schaffen können.

Die Sheikh Zayed Road ist die größte und bekannteste Straße Dubais.
Die Sheikh Zayed Road ist die größte und bekannteste Straße Dubais – Bild: Makalu auf Pixabay

Sheikh Zayed Road

Die Sheikh Zayed Road ist die bekannteste Straße in Dubai und eine der wichtigsten Verkehrsadern der Stadt. Sie erstreckt sich über eine Länge von etwa 55 Kilometern von Süden nach Norden durch das Stadtgebiet und verbindet verschiedene Stadtteile und wichtige Sehenswürdigkeiten miteinander. Besonders beeindruckend ist das erste Teilstück zwischen dem Zabeel Park und dem Burj Khalifa. Hier ist die Sheikh Zayed Road eine zwölfspurige Autobahn, die von modernen Wolkenkratzern, Geschäftszentren, Luxushotels und Einkaufszentren gesäumt wird. Die Straße ist bekannt für ihre beeindruckende Skyline und das pulsierende Stadtleben, das sie umgibt.

Museum of the Future

Das ikonische Museum of the Future an der Sheikh Zayed Road ist ein futuristisches Gebäude, das die neuesten Technologien und Innovationen präsentiert. Es dient als Plattform für die Erforschung und Demonstration zukunftsweisender Ideen in Bereichen wie künstliche Intelligenz, Robotik, erneuerbare Energien und nachhaltige Entwicklung. Das Museum bietet interaktive Ausstellungen, immersive Erlebnisse und Bildungsprogramme, die Besuchern ermöglichen, in die Zukunft einzutauchen und die Möglichkeiten der Technologie zu erkunden. Es ist ein Symbol für Dubais Engagement für Fortschritt und Innovation und zieht Besucher aus der ganzen Welt an, um einen Blick auf die Zukunft zu werfen. Tickets gibt es hier*.

Rund um das Burj al Arab

Das Burj Al Arab ist ein legendäres Luxushotel, das für sein ikonisches Segel-Design und seine außergewöhnliche Architektur bekannt ist. Es gilt als eines der luxuriösesten und exklusivsten Hotels der Welt und ist ein Symbol für den Luxus und die Extravaganz Dubais. In der Nachbarschaft des berühmten Hotels gibt es einige weitere Ziele für Landausflüge in Dubai. Das Areal wurde bereits vor gut 20 Jahren fertiggestellt und machte Dubai in aller Welt bekannt.

Rund um das Burj al Arab in Dubai auf eigene Faust
Rund um das Burj al Arab in Dubai – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Rund um das Burj al Arab: 1-Burj al Arab, 2-Wild Wadi Waterpark, 3-Jumeirah Beach Hotel, 4-Madinat Jumeirah, 5-Jumeirah Marsa Al Arab Hotel, 6-Umm Suqeim Beach

Burj al Arab

Das 321 Meter hohe Burj Al Arab ist ein ikonisches Hotel in Dubai und eines der Wahrzeichen der Stadt. Es ist bekannt für seine charakteristische segelförmige Struktur und wird oft als eines der luxuriösesten Hotels der Welt bezeichnet. Wer dieses 7-Sterne-Hotel besichtigen möchte, findet hier* Angebote.

Mit seiner unverwechselbaren Silhouette, die sich majestätisch über dem Arabischen Golf erhebt, bietet das Burj Al Arab einen spektakulären Blick und eine unvergessliche Kulisse für einen luxuriösen Aufenthalt. Die Inneneinrichtung des Hotels ist ebenso beeindruckend wie die äußere Gestaltung, mit prächtigen Dekorationen, hochwertigen Materialien und exquisitem Design. Die Zimmer und Suiten sind opulent eingerichtet und bieten erstklassigen Komfort und Annehmlichkeiten. Zu den herausragenden Merkmalen des Burj Al Arab gehört auch sein Service von Weltklasse, der die Erwartungen der anspruchsvollsten Gäste übertrifft. Das Hotel verfügt über mehrere preisgekrönte Restaurants, darunter das weltberühmte Al Mahara, das unter einem gigantischen Meerwasseraquarium liegt. Insgesamt ist das Burj Al Arab nicht nur ein Hotel, sondern ein Symbol für Luxus, Raffinesse und Gastfreundschaft. Als es 1999 fertig wurde, machte es Dubai in aller Welt bekannt.

Burj al Arab Hotel
Burj al Arab – Bild: MSC Cruises

Madinat Jumeirah

Madinat Jumeirah ist ein luxuriöses Resortkomplex in Dubai, der eine Mischung aus traditioneller arabischer Architektur und modernem Luxus bietet. Es erstreckt sich entlang des Jumeirah Beach und besteht aus mehreren exklusiven Hotels, darunter das Jumeirah Al Qasr, das Jumeirah Mina A’Salam und das Jumeirah Al Naseem. Eine der Hauptattraktionen von Madinat Jumeirah ist der Souk Madinat Jumeirah, eine Nachbildung eines traditionellen arabischen Marktes, der mit Geschäften, Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten gefüllt ist. Landausflügler können durch die engen Gassen schlendern, traditionelle Handwerkskunst kaufen und die lebendige Atmosphäre genießen. Madinat Jumeirah verfügt über eine breite Palette von Einrichtungen und Aktivitäten, darunter mehr als 50 Restaurants, Bars und Cafés, ein Einkaufszentrum mit einer Vielzahl von Geschäften und Boutiquen sowie ein ausgezeichnetes Spa- und Wellnesscenter. Darüber hinaus bietet Madinat Jumeirah Zugang zu einem der schönsten Strände Dubais.

Wild Wadi Waterpark

Der Wild Wadi Waterpark ist einer der bekanntesten Wasserparks in Dubai und bietet eine Fülle von aufregenden Wasserrutschen, Attraktionen und Aktivitäten für Besucher jeden Alters. Der Park liegt in unmittelbarer Nähe des Burj Al Arab Hotels und ist eine beliebte Attraktion für Landausflüge in Dubai. Der Wild Wadi Waterpark bietet eine Vielzahl von spannenden Fahrgeschäften und Rutschen, darunter steile Abfahrten, schnelle Stromschnellen, gewundene Röhrenrutschen und sogar einen Surfsimulator. Zu den Highlights gehören der Jumeirah Sceirah, eine der schnellsten Wasserrutschen der Welt, und der Flowrider, der Besuchern die Möglichkeit bietet, auf künstlichen Wellen zu surfen. Darüber hinaus bietet der Wild Wadi Waterpark eine Reihe von Entspannungsmöglichkeiten, darunter einen Lazy River, der sich gemächlich durch den Park schlängelt, und zahlreiche Liegestühle und Cabanas, die zum Entspannen einladen.

Jumeirah Beach Hotel

Das Jumeirah Beach Hotel ist ein luxuriöses Strandresort in Dubai, das für sein markantes Segel-Design und seine erstklassige Lage am Jumeirah Beach bekannt ist. Es gehört zur renommierten Jumeirah Hotelgruppe und bietet seinen Gästen einen unvergleichlichen Aufenthalt mit Blick auf den Arabischen Golf. Zu den besonderen Merkmalen des Jumeirah Beach Hotel gehört auch der private Strandbereich, der den Gästen Zugang zu einem der schönsten Strände Dubais bietet. Hier können die Gäste Wassersportarten wie Segeln, Windsurfen, Kajakfahren und Parasailing genießen oder einfach nur entspannen und die Sonne genießen.

Jumeirah Beach Hotel
Jumeirah Beach Hotel – Bild: MSC Cruises

Jumeirah Marsa Al Arab Hotel

Das Jumeirah Marsa Al Arab Hotel ist ein herausragendes Luxusresort in Dubai, das derzeit in der Entwicklung ist und als eine der spektakulärsten Hoteldestinationen der Welt gilt. Es wird als Schwesterhotel des ikonischen Burj Al Arab positioniert, um das Luxusangebot Dubais weiter zu stärken. Die Eröffnung ist für das Jahr 2025 geplant.

Umm Suqeim Beach

Der Jumeirah Public Beach, auch als Umm Suqeim Beach bekannt, ist ein weiterer beliebter Strand in Dubai. Bedauerlicherweise ist der legendäre Blick auf das Burj al Arab durch das neue Jumeirah Marsa Al Arab Hotel verbaut. Der Umm Suqeim Beach bietet einen weitläufigen Strand mit feinem Sand und klarem, blauem Wasser. Der Strand ist auch ein beliebter Ort für Familien, da das Wasser relativ flach ist und es somit auch für Kinder sicher ist. Es gibt Duschen und Toiletten und auch etwas Gastronomie.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Dubai ist eine Stadt voller faszinierender Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Und ständig kommen neue Attraktionen hinzu. Derzeit entsteht in der Dubai Marina zum Beispiel der 360 Meter hohe Ciel Tower. Er wird das höchste, nur als Hotel genutzte Gebäude der Welt sein. Hier sind einige weitere Sehenswürdigkeiten für Landausflüge in Dubai, die einen Besuch wert sind:

Dubai Miracle Garden

Der Dubai Miracle Garden ist ein atemberaubender und weitläufiger Blumengarten in Dubai. Es ist einer der größten natürlichen Blumengärten der Welt und ein beliebtes Landausflugsziel. Der Garten bietet eine unglaubliche Vielfalt an Blumenarrangements, komplizierten Mustern und thematischen Arrangements, die den Besuchern ein magisches und farbenfrohes Schauspiel bieten. Angrenzend an den Wundergarten befindet sich ein Schmetterlingsgarten, der Besuchern die Möglichkeit bietet, zahlreiche Schmetterlingsarten in einer kontrollierten Umgebung zu beobachten. Eintrittskarten für diese beiden beliebten Attraktionen kann man vorab hier* erwerben.

Dubai Miracle Garden
Dubai Miracle Garden – Bild: Validol1311 auf Pixabay

Global Village

Das Global Village ist ein multikulturelles Unterhaltungs- und Einkaufsziel in Dubai. Es vereint verschiedene Kulturen und Länder an einem Ort. Besucher können Pavillons aus über 90 Ländern erkunden, in denen jeweils einzigartige Produkte, Kunsthandwerk, Küchen und kulturelle Darbietungen präsentiert werden. Das Global Village ist bekannt für seine vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten, darunter traditionelle und moderne Produkte aus verschiedenen Ländern. Besucher finden eine große Auswahl an Souvenirs, Kleidung, Accessoires, Wohnaccessoires und vielem mehr. Auf der Hauptbühne gibt es zudem eine Vielzahl unterhaltsamer Shows, Performances und kultureller Veranstaltungen. Das Essensangebot im Global Village ist vielfältig und spiegelt die Küchen verschiedener Länder wider. Besucher können Köstlichkeiten aus verschiedenen Teilen der Welt probieren, von traditionellen Gerichten bis hin zu internationalen Favoriten.

Mall of the Emirates & Ski Dubai

Die Mall of the Emirates ist eine beeindruckende Einkaufs- und Freizeitdestination in Dubai. Sie gilt als eines der größten Einkaufszentren der Welt und bietet eine Vielzahl von Geschäften, Restaurants, Unterhaltungsmöglichkeiten und Dienstleistungen unter einem Dach. Die Architektur der Mall ist modern und luxuriös gestaltet. Ein herausragendes Merkmal der Mall of the Emirates ist Ski Dubai, eine Indoor-Skianlage, die das ganze Jahr über geöffnet ist. Ski Dubai ist eine erstaunliche Attraktion, die eine winterliche Landschaft mitten in der Wüste bietet. Die Anlage verfügt über mehrere Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, Schneehänge, Eisgrotten und sogar Pinguine. Es ist ein einzigartiges Erlebnis, inmitten der Hitze Dubais Ski oder Snowboard zu fahren oder einfach nur Schnee zu genießen.

Expo City Dubai

Expo 2020 Dubai war eine Weltausstellung, die wegen der Pandemie erst vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 stattgefunden hat. Das Thema der Messe lautete „Connecting Minds, Creating the Future“ mit drei Unterthemen: Chancen, Mobilität und Nachhaltigkeit. Die Expo 2020 war eine bedeutende Veranstaltung, die Länder aus der ganzen Welt zusammenbrachte, um ihre Kultur, Innovationen und Errungenschaften zu präsentieren. Die Veranstaltung fand im Stadtteil Dubai South in der Nähe des internationalen Flughafens Dubai-World Central International statt. Das Ausstellungsgelände erstreckte sich über ein riesiges Gebiet und umfasste verschiedene Pavillons, die verschiedene Länder repräsentierten, sowie thematische Pavillons, die die Unterthemen hervorhoben. Man kann die Expo City Dubai natürlich auch jetzt noch besichtigen und sich die verschiedenen Pavillons anschauen.

Wüstensafaris sind beliebte Landausflüge in Dubai
Wüstensafari – Bild: Tegeler

Wüstensafaris und Wüstencamps

An der Stadtgrenze Dubais beginnt die Wüste. Die Rub al-Chali ist die größte Sandwüste der Erde und Ziel vieler Landausflüge in Dubai. Die Auswahl ist auch hier sehr groß. Bei den sogenannten Dune Drive Safaris geht es um den Fahrspaß in der Wüste. Dune Bashing wird das Gleiten über die Dünen genannt. Die Fahrer lassen etwas Luft aus den Reifen, um besser über die Dünen gleiten zu können. Das macht Spaß, ist aber nichts für Menschen, denen es im Auto schnell schlecht wird. Es schaukelt nämlich gewaltig. Wem das nichts ausmacht, kann sich auch für Selbstfahrangebote (z.B. Quad Safaris oder Dune Buggy Touren) entscheiden. Bei Wildlife Drive Safaris geht es mehr um das Naturerlebnis in der Wüste.

Wüstencamps sind speziell dafür konzipiert, den Gästen ein authentisches Wüstenerlebnis zu bieten. Diese Camps befinden sich oft inmitten der Wüste und sind ideal, um die Ruhe und Abgeschiedenheit der Wüstenlandschaft zu genießen. In diesen Wüstencamps haben die Besucher die Möglichkeit, traditionelle arabische Kultur und Gastfreundschaft zu erleben. Die Camps bieten oft traditionelle arabische Gerichte, Aktivitäten wie Falknerei-Demonstrationen und die Möglichkeit, in den klaren Nachthimmel zu schauen und die Sterne zu betrachten. Auch übernachten kann man in solchen Camps.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-/Werbelinks.