Ålesund auf eigene Faust

Hier haben wir Informationen für Landausflüge in Ålesund auf eigene Faust zusammengestellt. Ålesund ist eine Stadt in Norwegen, die für ihre einzigartige Architektur, ihre malerische Lage und ihre reiche Geschichte bekannt ist. Die kleine Stadt hat ca. 67.000 Einwohner und ist ein beliebtes Ziel für Norwegen Kreuzfahrten. Ålesund ist berühmt für seine Jugendstil-Architektur. Dieser besondere Baustil entstand nach einem großen Stadtbrand im Jahr 1904, bei dem ein Großteil der Stadt zerstört wurde. Beim Wiederaufbau entschied man sich, die Gebäude im Jugendstil zu gestalten, was der Stadt heute ihr charakteristisches Aussehen verleiht. Ålesund liegt an der Westküste Norwegens und ist von Fjorden, Bergen und der See umgeben. Diese Lage macht die Stadt zu einem beliebten Ziel für Naturliebhaber und Outdoor-Enthusiasten. Ålesund ist auch ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die umliegenden Fjorde, darunter der berühmte Geirangerfjord. Die Stadt selbst bietet auch verschiedene Attraktionen wie das Jugendstilzentrum, das die Geschichte des Wiederaufbaus der Stadt und ihrer Architektur erzählt. Die Fischerei spielt eine bedeutende Rolle in der lokalen Wirtschaft. Ålesund ist einer der wichtigsten Fischereihäfen Norwegens und ein Zentrum für die Verarbeitung von Fisch und Meeresfrüchten. Insgesamt ist Ålesund eine Stadt mit einer reichen Kombination aus natürlicher Schönheit, einzigartiger Architektur und einer lebendigen Kultur, die sie zu einem faszinierenden Kreuzfahrtziel in Norwegen macht.

Landausflüge in Ålesund auf eigene Faust
Jugendstilperle Ålesund – Bild: Michelle Raponi auf Pixabay

Norwegen ist ein Mitglied des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), aber kein Mitglied der Europäischen Union (EU). Das Land ist Teil des Schengen-Raums, was bedeutet, dass es keine Grenzkontrollen zu anderen Schengen-Ländern gibt. Dies erleichtert die Reise für Bürger der EU. Als Nicht-EU-Mitglied hat Norwegen seine eigene Währung, die Norwegische Krone, und ist nicht Teil der Eurozone. Ein Euro entspricht derzeit ca. 11,36 NOK. Stand: Dezember 2023

Der Kreuzfahrthafen von Ålesund

Das Ålesund Cruise Terminal mit den Liegeplätzen Prestebrygga und Stornespiren befindet sich in unmittelbarer Zentrumsnähe. Hier können zwei große Kreuzfahrtschiffe hintereinander festmachen. Es gibt eine Außenstelle der Touristeninformation. Stadtrundfahrten und Taxis bieten ihre Dienste an. Haltestellen öffentlicher Busse sind nur wenige hundert Meter entfernt.

AIDAbella im Hafen
AIDAbella im Hafen – Bild: Port of Ålesund

An Spitzentagen können Kreuzfahrtschiffe auch im Containerhafen der Stadt festmachen. Das ist mindestens 3 Kilometer vom Zentrum entfernt und kommt eher selten vor. In diesem Fall werden Shuttlebusse eingesetzt. Die Postschiffe von Hurtigruten haben einen eigenen Liegeplatz am Skansekaia auf der anderen Seite der Stadt.

Landausflüge in Ålesund buchen

Für den Tag in Ålesund werden an Bord zahlreiche organisierte Landausflüge angeboten. Wer es individueller mag oder von den hohen Landausflugspreisen an Bord abgeschreckt wird, sollte sich die Angebote lokaler Veranstalter einmal ansehen.

Landausflüge in kleinen Gruppen mit Hafenabholung, Pünktlich-zurück-zum-Schiff-Garantie (inkl. ERGO Reiseversicherung) und (meist) deutschsprachigen Reiseleitern gibt es bei Meine Landausflüge* (s. oben). Für Sicherheit bei der Ausflugsplanung sorgen eine „Geld-zurück“-Garantie (bei Hafenausfällen) und eine kostenlose Stornierungsoption bis 15 Tage vor dem Ausflugsdatum. Mit extra buchbarer Flex-Option sogar bis 60 Minuten vor Ausflugsbeginn. Weitere Aktivitäten und Kreuzfahrtausflüge in Ålesund findet man bei GetYourGuide*.

Mobil in Ålesund auf eigene Faust

Das Thema Mobilität ist ein zentraler Punkt für alle Kreuzfahrer, die ihre Kreuzfahrtausflüge in Ålesund auf eigene Faust planen. Letztlich geht es um die Frage, wie man vom Hafen zu den gewünschten Landausflugszielen kommt. Dazu haben wir hier Informationen zusammengestellt. Vorab einige Entfernungsangaben zu beliebten Zielen für Landausflüge in Ålesund:

  • Schwanenapotheke (Jugendstilzentrum): 300 Meter
  • Aussichtspunkt Fjellstua (Berg Aksla): 1,2 km
  • Atlantikpark Aquarium: 3,6 km
  • Sukkertoppen (Einstieg zur Wanderung): 4,6 km
  • Sunnmøre Museum: 5,3 km
  • Alnes Leuchtturm: 21,8 km
  • Strandafjellet Skicenter: 55,3 km
  • Trollstigen: 119 km
  • Geirangerfjord: 110 km
Ålesund auf eigene Faust
Ålesund auf einen Blick – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Ålesund auf einen Blick: 1-Apoterkertorget mit der Schwanenapotheke (Jugentilzentrum), 2-Hausberg Aksla, 3-Fischereimuseum, 4-Ålesund Kirke, 5-Ålesund Museum, 6-Hellebroa (schöner Blick für Fotos), 7-Dronning Sonjas plass (schöner Blick für Fotos)/ Das „H“ markiert den Busbahnhof

Zu Fuß

Man kann das attraktive Zentrum von Ålesund auf eigene Faust zu Fuß erkunden. Die Entfernungen sind aufgrund der zentralen Lage des Kreuzfahrthafens kurz. Sportliche Kreuzfahrer sollten bei gutem Wetter die 418 Stufen auf den Hausberg Aksla in Angriff nehmen und die herrliche Aussicht genießen.

Shuttlebusse

Aufgrund der kurzen Entfernungen bietet die Reedereien in diesem Hafen normalerweise keinen Shuttlebus an. Die Ausnahme von der Regel gilt, wenn das Kreuzfahrtschiff im Containerhafen liegt.

Landausflüge in Alesund
Die Wege sind kurz und die Orientierung leicht – Bild: Tegeler

Stadtrundfahrten

Man kann Stadtrundfahrten mit einer kleinen Bimmelbahn und mit den roten Bussen der Firma City Sightseeing unternehmen. Die Fahrzeuge warten direkt am Hafen.

Die Bimmelbahn der Firma Bytoget startet im Sommerhalbjahr alle 30 Minuten am Kreuzfahrthafen und fährt eine siebzigminütige Runde durch die Stadt. Ein Ziel ist auch der Hausberg Aksla. Das Ticket wird an Bord gekauft und kostet 300 NOK. Für Kinder und Familien mit Kindern gibt es Ermäßigungen.

Die Stadtrundfahrten mit den bekannten roten Bussen der Firma City Sightseeing (city-sightseeing.com) beginnen im Sommerhalbjahr auch am Kreuzfahrthafen. Eine Runde dauert 60 Minuten und beinhaltet 8 Haltestellen, wie man auf der Karte erkennen kann. Zu den Zielen der Stadtrundfahrten gehört der Hausberg Aksla, das Aquarium oder das Sunnmøre Museum. Die Tickets kann man vorab bei GetYourGuide* erwerben.

Unterwegs in Alesund
Unterwegs am Apotekertorget – Bild: Tegeler

Öffentliche Busse

Mit öffentlichen Bussen der Verkehrsgesellschaft FRAM kann man von der Haltestelle Apotekertorget einige Landausflugsziele in der Umgebung erreichen. Die Haltestelle befindet sich direkt vor dem Jungestilzentrum in der Schwanenapotheke und ist nur 300 Meter vom Hafen entfernt. Mit dem Routenplaner von FRAM kann man die geplanten Verbindungen vorab finden. Die Tickets kann man im Bus oder über die FRAM App erwerben.

Das Aquarium Atlanterhavsparken erreicht man zum Beispiel mit einem Bus der Linie 1. Man steigt an der Haltestelle Apotekertorget ein und an der Haltestelle Tuenesvegen 2 wieder aus. Die Fahrt dauert nur sieben Minuten. Von der Haltestelle muss man allerdings noch ca. 1 Kilometer laufen. Mit der Buslinie 1 erreicht man auch den Wanderweg auf den Sukkertoppen (Haltestelle Hessa Skole). Man fährt einfach noch vier Stationen weiter. Wer zum Sunnmøre Museum fahren möchte, kann ebenfalls mit Bus 1 ab Apotekertorget starten. Nur fährt man diesmal in die andere Richtung.

Taxis

Es gibt eine begrenzte Zahl von Taxis im Bereich des Hafens. Die Preise sind hoch. Informationen und Reservierungen findet man auf der Webseite von Alesund Taxi, die auch in englischer Sprache verfügbar ist. Man kann die Taxis auch für Rundfahrten mieten. Es gibt Fahrzeuge für 4 bis 16 Personen.

Man entfernt sich bei einem Stadtrundgang nie weit vom Schiff
Man entfernt sich bei einem Stadtrundgang nie weit vom Schiff – Bild: Tegeler

Mietwagen

Bekannte internationale Marken wie Europcar oder Avis haben Büros in Ålesund. Das Büro von Europcar an der Keiser Wilhelms Gate 20 ist nur gut 400 Meter vom Ålesund Cruise Terminal entfernt. Allerdings ist Europcar derzeit (Dez. 23) vorübergehend geschlossen. Geht man vom Hafen aus knapp einen Kilometer in die andere Richtung, erreicht man ein Büro von Avis.

Sehenswürdigkeiten für Landausflüge in Ålesund

Ålesund ist ein beliebtes Ziel für Fjordkreuzfahrten in Norwegen und bietet Kreuzfahrtpassagieren eine einzigartige Kombination aus natürlicher Schönheit, historischer Architektur und kulturellen Attraktionen. Dies sind die beliebtesten Ziele für Landausflüge in Ålesund auf eigene Faust.

Landausflugsziele rund um Alesund
Landausflugsziele rund um Alesund – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Ziele für Landausflüge in Ålesund im näheren Umland des Hafens: 1-Ålesund, 2-Aquarium Atlanterhavsparken, 3-Sukkertoppen (Wanderziel), 4-Sunnmøre Museum, 4-Alnes Fyr und die Insel Godøya

Landausflugsziele in Ålesund

Die Stadt ist für ihre einzigartige Jugendstil-Architektur bekannt, die nach einem verheerenden Stadtbrand im Jahr 1904 entstand. Kreuzfahrtpassagiere können durch die charmanten Straßen schlendern und die kunstvoll gestalteten Gebäude bewundern. Vom Berg Aksla aus, der über der Stadt thront, können Landausflügler einen atemberaubenden Blick über Ålesund und die umliegenden Inseln genießen. Dies sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten für Landausflüge in Ålesund.

Jugendstil Ålesund

Der Jugendstil in Ålesund ist ein markantes Merkmal der Stadt und trägt wesentlich zu ihrem einzigartigen Charakter bei. Diese besondere Architekturform entstand nach einer Katastrophe, die jedoch die Gelegenheit für eine bemerkenswerte städtebauliche Erneuerung bot. Im Jahr 1904 wurde Ålesund von einem verheerenden Brand heimgesucht, der fast die gesamte Stadt zerstörte. Der deutsche Kaiser Wilhelm II war ein großer Freund des Landes. Er organisierte umgehend eine Hilfsaktion. Bereits vier Tage nach dem Brand kamen vier Schiffe mit Hilfsgütern in Ålesund an. Das ist der Hintergrund, warum Wilhelm II in dieser Stadt noch heute geehrt wird.

Jugenstilperle Ålesund
Jugenstilperle Ålesund – Bild: Klaus Heller auf Pixabay

Beim Wiederaufbau entschied man sich für den Jugendstil, der damals in Europa sehr modern war. Diese Stilrichtung ist bekannt für ihre geschwungenen Linien, floralen Muster und detaillierten Verzierungen. Die Gebäude in Ålesund zeichnen sich durch dekorative Fassaden, Türmchen, spitze Giebel und farbenfrohe Ornamente aus. Der Jugendstil in Ålesund wurde durch zeitgenössische Strömungen in Europa beeinflusst, insbesondere durch den deutschen und österreichischen Jugendstil sowie durch den norwegischen Nationalromantizismus. Viele norwegische und skandinavische Motive, wie Drachenköpfe und Schnitzereien, die an die Wikingerzeit erinnern, sind in den Bauten zu finden. Die Jugendstilgebäude in Ålesund werden sorgfältig gepflegt und restauriert, um ihren historischen Charakter und ihre Schönheit zu bewahren. Die Stadt ist stolz auf dieses architektonische Erbe und bemüht sich aktiv um dessen Erhaltung.

Das Jugendstilzentrum (Art Nouveau Centre) ist ein Museum, das selbst in einem Jugendstilgebäude (in der ehemaligen Schwanenapotheke) untergebracht ist. Es dokumentiert die Geschichte des Jugendstils in Ålesund und den Wiederaufbau der Stadt nach dem Brand von 1904. Es bietet einen umfassenden Einblick in die Architektur und das Design dieser Epoche. Für Landausflügler gibt es geführte Touren, die sich speziell auf die Jugendstil-Architektur der Stadt konzentrieren.

Hausberg Aksla

Der Hausberg Aksla ist ein wesentliches Wahrzeichen der Stadt Ålesund und bietet einige der besten Aussichten auf die Stadt und ihre Umgebung. Er ist leicht zugänglich für Besucher und Einheimische. Eine der beliebtesten Methoden, um den Gipfel zu erreichen, ist über die 418 Stufen der sogenannten Stadt-Treppe (Bytrappa), die vom Stadtpark aus nach oben führt. Vom Hafen sind insgesamt knapp 1,2 Kilometer bewältigen. Wem das zu viel ist, kann z.B. auf die Bimmelbahn oder die Stadtrundfahrten ausweichen.

Blick vom Aksla auf Stadt und Hafen
Blick vom Aksla auf Stadt und Hafen – Bild: Aline Dassel auf Pixabay

Auf dem Gipfel des Aksla befindet sich der Aussichtspunkt Fjellstua, der eine atemberaubende Panoramaaussicht auf die Stadt Ålesund, die umliegenden Inseln und die Sunnmøre-Alpen bietet. Dieser Aussichtspunkt ist besonders bei Touristen beliebt und bietet ideale Bedingungen für Fotografie. Das Café und Restaurant auf dem Gipfel des Aksla ist ein beliebter Ort für Besucher, um sich zu entspannen und die Aussicht bei einem Getränk oder einer Mahlzeit zu genießen. Es ist ein idealer Ort, um sich nach dem Aufstieg zu erholen.

Brosundet

Brosundet ist ein Kanal, der sich durch das Zentrum von Ålesund schlängelt und die Stadtteile auf beiden Seiten trennt. Dieser Kanal ist ein wesentlicher Teil des Stadtbildes und trägt zur einzigartigen Atmosphäre von Ålesund bei. Brosundet ist besonders bei Fotografen beliebt, da der Kanal und die umliegenden Gebäude eine malerische Kulisse bieten. Früher war der Kanal ein wichtiger Teil des lokalen Fischerei- und Handelshafens. Heute erinnern die historischen Gebäude entlang des Ufers an diese Vergangenheit. Ein Spaziergang entlang des Brosundet ist eine der besten Möglichkeiten, die Architektur und Atmosphäre von Ålesund auf eigene Faust zu genießen. Die Uferpromenade bietet eine entspannende Umgebung, um die Stadt zu erkunden.

Aalesunds Museum

Das Stadtmuseum von Ålesund konzentriert sich auf die Geschichte des Seehandels, der Fischerei, der Schifffahrt und der Industrie in der Sunnmøre-Region. Es deckt auch wichtige historische Ereignisse wie den Brand von 1904, die Jugendstil-Wiedergeburt der Stadt und die deutsche Besatzung im Zweiten Weltkrieg ab.

Brosundet Ålesund
Brosundet Ålesund – Bild: Tegeler

Fischereimuseum Ålesund

Das Fischereimuseum veranschaulicht die historische Entwicklung der Fischerei und der an Land stattfindenden Verarbeitung, von den Anfängen bis zu den hochtechnologischen Fischereifahrzeugen von heute.

Aquarium Atlanterhavsparken

Das Atlanterhavsparken ist eines der beliebtesten Aquarien in Nordeuropa. Es ist ca. 3,6 Kilometer vom Hafen entfernt und ein beliebtes Ziel für Landausflüge in Ålesund. Der Atlanterhavsparken konzentriert sich auf die Meereslebensräume des Nordatlantiks. Zu den Highlights gehören große Kaltwasseraquarien, die eine Vielzahl von Meereslebewesen beherbergen, darunter Fische, Krabben, Seesterne und mehr. Eines der Hauptattraktionen ist das riesige Panoramaaquarium, das einen Einblick in das Leben im offenen Meer bietet. Das Atlanterhavsparken bietet interaktive Erlebnisse wie das Berühren von Meereslebewesen in den Fühlbecken, was besonders bei jüngeren Besuchern beliebt ist.

Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Pinguinanlage, in der eine Gruppe von Pinguinen lebt. Besucher können die Fütterungen beobachten und mehr über das Leben dieser faszinierenden Vögel erfahren. Der Park beherbergt auch eine Gruppe von Ottern, die in einem speziell gestalteten Gehege leben. Die Otterfütterungen sind ebenfalls ein beliebtes Ereignis. Um das Aquarium herum gibt es Wege, die Besucher entlang der Küste und durch die umliegende Landschaft führen, um die natürliche Schönheit der Region zu genießen. Zu den Einrichtungen des Aquariums gehören ein Café mit Blick auf das Meer, ein Souvenirladen und verschiedene Informationsbereiche.

Sunnmøre Museum

Freilichtmuseen sind eine norwegische Besonderheit. In jeder Stadt oder Region gibt es ein solches Museum. Das Sunnmøre Museum in Ålesund ist ein kulturelles und historisches Freilichtmuseum, das einen umfassenden Einblick in die Geschichte und Traditionen der Sunnmøre-Region in Norwegen bietet. Das Museum beherbergt eine beeindruckende Sammlung historischer Gebäude und Boote. Es gibt über 55 alte Häuser, die aus verschiedenen Teilen der Sunnmøre-Region stammen und traditionelle norwegische Architektur und Lebensweise widerspiegeln.

Die historischen Gebäude im Museum umfassen Bauernhöfe, Fischerhütten, Werkstätten und Kirchen, die alle sorgfältig restauriert und mit Artefakten ausgestattet wurden, die das Leben in früheren Zeiten illustrieren. Eine der Hauptattraktionen des Museums ist die umfangreiche Sammlung traditioneller norwegischer Boote. Diese Sammlung umfasst verschiedene Arten von Booten, die in der Geschichte der Region für Fischerei und Transport genutzt wurden. Das Museum ist besonders familienfreundlich und bietet zahlreiche Aktivitäten für Kinder, darunter historische Spiele und Erkundungstouren. Um das Museum herum gibt es mehrere Naturpfade, die Besucher durch die wunderschöne Landschaft der Region führen. Diese Pfade bieten Gelegenheit, die lokale Flora und Fauna zu erkunden.

Sukkertoppen

Der Sukkertoppen ist etwa 314 Meter hoch und befindet sich auf der Insel Hessa, die Teil von Ålesund ist. Seine Lage bietet einen umfassenden Blick auf die Stadt und die Region. Der Aufstieg auf den Sukkertoppen ist bei Einheimischen und Touristen beliebt. Der Wanderweg ist relativ leicht und für die meisten Fitnessstufen geeignet. Der Aufstieg dauert normalerweise etwa 1 bis 1,5 Stunden. Vom Gipfel aus bietet sich den Wanderern eine atemberaubende 360-Grad-Aussicht. An klaren Tagen kann man die Stadt Ålesund, die Sunnmøre-Alpen, die zahlreichen Inseln und das offene Meer sehen.

Auf dem Sukkertoppen
Auf dem Sukkertoppen – Bild: Robert Noreiko auf Unsplash

Der Wanderweg heißt wie der Berg Sukkertoppen und beginnt am Sukkertopvegen bei der Hausnummer 24. Der Einstieg ist durch ein Schild gekennzeichnet. Bei Google Maps ist der Wanderweg gut zu erkennen. Wer möchte, kann am Apotekertorget den Bus 1 in Richtung Hessa nehmen. Wenn man bei der Haltestelle „Hessa Skole“ aussteigt, ist man bereits kurz vor dem Einstieg in den Wanderweg. An der Schule gibt es auch Parkplätze.

Landausflugsziele im Umland

Das Umland von Ålesund bietet eine Fülle von Landausflugszielen, die die beeindruckende Natur und Kultur Norwegens widerspiegeln. Die Landausflügler wandern auf der Insel Godøya, genießen das Bergpanorama der Sunnmøre-Alpen oder machen eine rasante RIB-Fahrt auf den Fjorden der Umgebung. Mit dem Geirangerfjord und der Bergstraße Trollstigen sind sogar zwei der größten Sehenswürdigkeiten Norwegens in Reichweite. Und wer möchte, kann bis weit ins Frühjahr hinein Skifahren.

Landausflugsziele im Umland von Alesund
Landausflugsziele im Umland von Alesund – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Landausflugsziele im Umland von Ålesund: 1-Insel Godøya, 2-Skigebiet Strandfjellet, 3-Geiranger am Geirangerfjord, 4-Sunnmøre-Alpen, 5-Schaukel in Trandal am Hjørundfjord

Insel Godøya und das Alnes Fyr

Die Insel Godøya mit dem Alnes Fyr (Leuchtturm) sind malerische Orte nahe Ålesund, die sowohl für ihre natürliche Schönheit als auch für ihr kulturelles Erbe bekannt sind. Viele Landausflüge in Ålesund kommen hierher. Godøya ist durch einen Unterwassertunnel mit dem Festland verbunden, was die Anreise einfach macht. Godøya ist bekannt für ihre atemberaubende Natur, ruhige Strände und hervorragende Wandermöglichkeiten. Besonders beliebt ist der Wanderweg zum Gipfel des Berges Storhornet, von wo aus man eine fantastische Aussicht hat. Die Insel verfügt über einige schöne Strände, die ideal für Spaziergänge oder einfach zum Entspannen sind.

Das Alnes Fyr ist ein historischer Leuchtturm am westlichen Ende von Godøya. Der Leuchtturm und das umliegende Dorf Alnes bieten ein authentisches norwegisches Küstenerlebnis. Besucher können den Leuchtturm besteigen und die Ausstellung zur Geschichte des Leuchtturms und der lokalen Fischerei besichtigen. Von der Spitze des Leuchtturms aus hat man einen herrlichen Blick auf den Ozean und die umliegende Landschaft. Es gibt ein gemütliches Café, das lokale Speisen und eine tolle Aussicht bietet. Der Kuchen ist sehr lecker. Die Umgebung des Leuchtturms ist ideal für entspannte Spaziergänge entlang der Küste.

Landausflüge in Ålesund zum Alnes Fyr
Alnes Fyr – Bild: Murat Demiral auf Pixabay

Sunnmøre-Alpen

Die Sunnmøre-Alpen sind eine beeindruckende Gebirgskette in Westnorwegen, in der Nähe der Stadt Ålesund. Diese Alpen sind bekannt für ihre dramatischen Gipfel, die steil aus den tiefen Fjorden aufsteigen und eine atemberaubende Kulisse bilden. Die Sunnmøre-Alpen sind berühmt für ihre scharfen Gipfel und steilen Berghänge. Der 1.554 Meter hohe Slogen mit seinem pyramidenförmigen Gipfel gilt als einer der schönsten Berge Norwegens. Der Blick vom Hjørundfjord im Tal atemberaubend. Die malerische Landschaft der Sunnmøre-Alpen hat Fotografen und Künstler aus der ganzen Welt angezogen und dient oft als Motiv in der norwegischen Kunst.

Die Region ist ein Paradies für Wanderer, mit einer Vielzahl von Wegen, die atemberaubende Aussichten und herausfordernde Steigungen bieten. Im Winter verwandeln sich die Sunnmøre-Alpen in ein beliebtes Ziel für Skitouren und alpines Skifahren, mit unberührten Schneelandschaften und herausfordernden Abfahrten.

Geirangerfjord

Einer der bekanntesten Fjorde Norwegens und Teil des UNESCO-Welterbes. Der Geirangerfjord ist bekannt für seine atemberaubende Schönheit, mit steilen Felswänden und tiefblauem Wasser. Weitere Informationen zum Geirangerfjord gibt es in unserem Hafenportrait von Geiranger.

Die „Sieben Schwestern“ im Geirangerfjord
Die „Sieben Schwestern“ im Geirangerfjord – Bild: Tegeler

Strandafjellet

Das Strandafjellet Skisenter in Norwegen ist ein bekanntes Skigebiet, das für seine beeindruckenden Pisten und die atemberaubende Aussicht auf die Sunnmøre Alpen und die umliegenden Fjorde bekannt ist. Hier bis Ende April Saison. Manchmal werden an Bord entsprechende Landausflüge in Ålesund angeboten und die Landausflügler können während der Norwegen Kreuzfahrt einen Tag auf Skiern verbringen.

Das Skigebiet bietet eine Vielzahl von Pisten für Skifahrer und Snowboarder aller Schwierigkeitsgrade. Von leichten Pisten für Anfänger bis hin zu anspruchsvolleren Strecken für erfahrene Skifahrer ist für jeden etwas dabei. Strandafjellet ist besonders bei Freeride- und Off-Piste-Liebhabern beliebt, da es zahlreiche Möglichkeiten abseits der markierten Pisten bietet. Eine der Hauptattraktionen dieses Skigebiets ist die atemberaubende Aussicht. Von den Pisten aus hat man einen herrlichen Blick auf die Sunnmøre Alpen und die umliegenden Fjorde, insbesondere den Storfjord.

Trollstigen

Trollstigen, auch bekannt als „Die Trollleiter“, ist eine berühmte Serpentinenstraße in Norwegen, die für ihre dramatische Architektur und atemberaubende Landschaft bekannt ist. Die Straße windet sich mit elf scharfen Haarnadelkurven den steilen Berghang hinauf und ist ein Meisterwerk der Straßenbaukunst. Die engen Kurven und steilen Inklinationen machen die Fahrt zu einem aufregenden Erlebnis. Die Straße bietet spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Berglandschaft, einschließlich des Stigfossen-Wasserfalls, der sich neben der Straße 320 Meter in die Tiefe stürzt. Am oberen Ende der Straße befindet sich ein modernes Besucherzentrum mit einer Aussichtsplattform, die einen hervorragenden Blick auf die Straße und die umliegende Landschaft bietet. Die Trolleiter befindet sich ganz in der Nähe des Kreuzfahrthafens in Åndalsnes.

Die berühmte Schaukel am Hjørundfjord
Die berühmte Schaukel am Hjørundfjord – Bild: Toke Mathias Riskjær – Visit Norway

Hjørundfjord

Der Hjørundfjord ist ein spektakulärer Fjord, der für seine atemberaubende natürliche Schönheit und seine dramatischen Berge bekannt ist. Er liegt in der Sunnmøre-Region von Møre og Romsdal und ist von den hohen Bergen der Sunnmøre-Alpen umgeben, die sich direkt aus dem Wasser erheben. Diese Gegend ist beliebt bei Wanderern, Naturbegeisterten und jenen, die die ruhige Schönheit der norwegischen Fjorde erleben möchten. Trandal ist eine kleine Ortschaft am Hjørundfjord, die vor allem für ihre „Schaukel“ bekannt ist. Das ist eine große Schaukel, die mit Blick auf den Fjord positioniert ist. Die Schaukel von Trandal bietet eine einzigartige Möglichkeit, die Landschaft zu genießen, und ist zu einem beliebten Fotomotiv und einer Touristenattraktion geworden.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-/Werbelinks.