Alesund auf eigene Faust

Hier haben wird Tipps und Anregungen für Landausflüge in Alesund auf eigene Faust zusammengestellt. Alesund wird eigentlich Ålesund geschrieben. Den Selbstlaut „Å“ ignorieren wir im weiteren Text. Er wird angeblich wie ein doppeltes O ausgesprochen. Die kleine Hafenstadt an der Westküste Norwegens hat etwa 48.000 Einwohner und ist ein beliebtes und häufiges Ziel von Norwegen Kreuzfahrten. Die Umgebung der kleinen Stadt ist durch Fjorde, Berge und Inselketten geprägt. Das Zentrum erstreckt sich auf den Inseln Aspøy und Nørvøy, die nur durch einen schmalen Meeresarm (Ålesundet) getrennt sind. An dessen Ufer stehen viele alte Speicher, aber auch der Apotekertorget mit der Schwanenapotheke. Hier ist heute das Jugendstilzentrum untergebracht. Alesund wurde nach einem verheerenden Brand im Jahre 1904 im damals modernen Jugendstil wieder aufgebaut. Das Zentrum wird deshalb heute von einem weltweit einzigartigen Ensemble von Jugendstilbauten geprägt.

Landausflüge in Alesund auf eigene Faust
Blick vom Aksla auf Stadt und Hafen – Bild: MSC Kreuzfahrten

Ein besonders schöner Blick auf Stadt, Hafen und Fjord bietet sich von den Aussichtspunkten auf dem Hausberg Aksla. Alesund ist Norwegens größte Fischereistadt und Standort einer bedeutenden Fischereiflotte. Das Königreich Norwegen ist kein Mitglied der EU, nimmt aber am europäischen Binnenmarkt teil. Die Landeswährung ist die norwegische Krone. Das Verhältnis zum Euro ist etwa eins zu zehn. Ein Euro entspricht derzeit 9,88 NOK. Weitere Informationen findet man, auch in deutscher Sprache, auf der Webseite der Touristeninformation. (Stand: Januar 2020)

Der Kreuzfahrthafen von Alesund

Die meisten Kreuzfahrtschiffe nutzen heute die Liegeplätze Prestebrygga und Stornespiren, wo sich auch das Kreuzfahrtterminal befindet. Auf den Bildern und auf der Karte unten erkennt man schnell, wie nah die Kreuzfahrtschiffe am Stadtzentrum festmachen. Am Hafen gibt es eine Außenstelle der Touristeninformation. Hier ein Link zur Webseite des Port of Alesund.

An Spitzentagen können Kreuzfahrtschiffe zum Flatholmen Container Terminal ausweichen. Das ist ca. 3 Kilometer vom Zentrum entfernt. Die Postschiffe von Hurtigruten haben einen eigenen Liegeplatz am Skansekaia auf der – vom Kreuzfahrthafen aus gesehen anderen Seite der Stadt.

Liegeplätze in Alesund
Liegeplätze in Alesund

Mobil in Alesund auf eigene Faust

Das Thema Mobilität ist ein zentraler Punkt für alle Kreuzfahrer, die ihre Kreuzfahrtausflüge in Alesund auf eigene Faust planen. Letztlich geht es um die Frage, wie man vom Hafen zu den gewünschten Landausflugszielen kommt. Dazu haben wir hier Informationen zusammengestellt:

Zu Fuß

Man kann das attraktive Zentrum von Alesund auf eigene Faust zu Fuß erkunden. Die Entfernungen sind aufgrund der zentralen Lage des Kreuzfahrthafens kurz. Sportliche Kreuzfahrer können die 418 Stufen auf den Hausberg Aksla in Angriff nehmen und die herrliche Aussicht genießen.

Shuttlebusse

Aufgrund der kurzen Entfernungen bietet die Reedereien in diesem Hafen normalerweise keinen Shuttlebus an. Die Ausnahme ist, wenn das Kreuzfahrtschiff am drei Kilometer entfernten Flatholmen Container Terminal liegt. Dann macht ein Shuttleservice Sinn.

In den vergangenen Jahren gab es immer mal wieder einen privaten Shuttlebus der Firma Bytoget (bytoget.no) zum 3 Kilometer entfernten Aquarium Atlanterhavsparken. Stand jetzt (Januar 2020) gibt es derzeit kein Angebot.

Alesund auf eigene Faust zu Fuß erkunden
Die Orientierung fällt leicht – Bild: Tegeler

Stadtrundfahrten

Man kann Stadtrundfahrten mit einer kleinen Bimmelbahn und mit den roten Bussen der Firma City Sightseeing unternehmen.

Die Bimmelbahn der Firma Bytoget startet alle 30 Minuten am Kreuzfahrthafen und fährt eine siebzigminütige Runde durch die Stadt. Ein Ziel ist auch der Hausberg Aksla. Das Ticket kann vorab über die Webseite des Veranstalters erworben werden und kostet 200 NOK.

Die Stadtrundfahrten mit den beliebten roten Bussen der Firma City Sightseeing (city-sightseeing.com) beginnen auch am Kreuzfahrthafen. Eine Runde dauert 60 Minuten und beinhaltet 8 Haltestellen, wie man auf der Karte erkennen kann. Zu den Zielen der Stadtrundfahrten gehört der Hausberg Aksla, das Aquarium oder das Sunnmøre Museum. Wie bei Hop-on Hop-off Touren gewohnt, kann man überall aussteigen und mit dem einem der nachfolgenden Busse weiterfahren. Alle 30 Minuten kommt planmäßig ein Bus an jeder Haltestelle vorbei. Wer möchte, kann das Ticket vorab bei rent-a-guide* (s. unten) erwerben.

Öffentliche Busse

Mit öffentlichen Bussen kann man von den Haltestellen Apotekertorget oder Rådhus einige Ziele in der Umgebung erreichen. Die beiden Haltestellen sind maximal 300 Meter vom Kreuzfahrthafen entfernt und bei Google Maps leicht zu finden. Das gilt auch für den Busbahnhof Alesund Rutebilstasjon gegenüber dem Rathaus. Zuständig ist die Verkehrsgesellschaft Fram (frammr.no), deren Webseite leider nur in norwegischer Sprache erreichbar ist. Der Reiseplaner ist aber auch so ganz gut nutzbar.

Im Sommer fährt Bus 634 stündlich in Richtung Aquarium Atlanterhavsparken. Mit Bus 602 (in Richtung Hessa) erreicht man den Wanderweg auf den Sukkertoppen. Vom Busbahnhof Alesund Rutebilstasjon kann man mit den Linien 603, 605 oder 633 zum Sunnmøre Museum fahren. Laut Webseite der Verkehrsgesellschaft kostet das Ticket 37 NOK. Die Fahrt zum Sunnmøre Museum ist mit 42 NOK etwas teurer.

Man entfernt sich bei einem Stadtrundgang nie weit vom Schiff
Man entfernt sich bei einem Stadtrundgang nie weit vom Schiff – Bild: Tegeler

Taxen

Es gibt ein begrenzte Zahl von Taxen im Bereich des Hafens. Die Preise sind hoch. Informationen und Reservierungen gibt es auf der Webseite von Alesund Taxi (alesund-taxi.no), die auch in englischer Sprache verfügbar ist. Die Fahrt zum Aquarium kostete bereits 25 Euro. Man kann die Taxen auch für Rundfahrten mieten.

Mietwagen

Es gibt im Stadtgebiet Stationen diverser internationaler Verleiher wie Sixt, Avis oder Hertz. AVIS Leiebil an der Nedre Strandgate 50 ist nur gut 500 Meter von den Liegeplätzen der Kreuzfahrtschiffe entfernt. Wir haben häufig über Rentalcars.com gebucht und waren mit dem Service immer zufrieden.

Landausflüge in Alesund buchen

Für den Tag in Alesund kann aus einem großen Angebot an organisierten Landausflügen wählen. Entsprechende Angebote findet man an Bord des Kreuzfahrtschiffes oder bei lokalen Veranstaltern. Beispielhaft fügen wir hier das Landausflugsprogramm der bekannten italienischen Reederei MSC Kreuzfahrten für Ålesund bei. Andere Reedereien haben ein mehr oder weniger ähnliches Programm. Für die Reedereien sind diese Kreuzfahrtausflüge ein wichtiges Geschäft. Entsprechend intensiv wird geworben.

Wer es individueller mag oder von den hohen Landausflugspreisen an Bord abgeschreckt wird, sollte sich die Angebote lokaler Veranstalter einmal ansehen. Landausflüge in kleinen Gruppen mit Hafenabholung, Pünktlich-zurück-zum-Schiff-Garantie und deutschsprachigen Reiseleitern (bei den meisten Touren) gibt es bei Meine Landausflüge* (s. oben).

Highlights für Landausflüge in Alesund

Viele Kreuzfahrtschiffe bleiben leider oft nur einen halben Tag in diesem Hafen, der ein Standardziel vieler Fjordkreuzfahrten ist. Landausflugsziele gäbe es auch für einen ganzen Tag.

Jugendstil

Die meisten Urlauber machen einen Stadtbummel durch das Zentrum mit seinen farbenfrohen Jugendstilbauten. Die Wege sind kurz. Bis zur Schwanenapotheke geht man von den Liegeplätzen der Kreuzfahrtschiffe vielleicht 300 Meter. In der historischen Schwanenapotheke gibt es ein Museum (jugendstilsenteret.no), das den Brand von 1904 und den Wiederaufbau im Jugendstil dokumentiert. Es gibt zudem ein interessantes Fischereimuseum, das in dem restaurierten Speicher Holmbua von 1862 untergebracht ist.

Jugendstilzentrum im Zentrum von Ålesund
Jugendstilzentrum im Zentrum von Alesund – Bild: Tegeler

Hausberg Aksla

Wer möchte, kann den Hausberg Aksla erklimmen und von den Aussichtspunkten Fjellstua, Byrampen und Kniven das herrliche Panorama genießen. Den Blick kennt man bereits von vielen Fotos, die in keinem Kreuzfahrtprospekt fehlen. An schönen Tagen sollte man das nicht verpassen. Vom Hafen sind etwa 1,5 Kilometer und 418 Stufen zu bewältigen. Wem das zu viel ist, kann z.B. auf die Bimmelbahn oder die Stadtrundfahrten ausweichen.

Aquarium Atlanterhavsparken

Das Aquarium Atlanterhavsparken ist insbesondere auch für Familien mit Kindern eine gute Adresse. Es ist gut 3 Kilometer vom Hafen entfernt und gehört zu den größten Aquarien Nordeuropas. In einem großen Salzwasseraquarium kann man u.a. die einheimischen Fischarten (z.B. Dorsch, Seelachs oder Heilbutt) beobachten. Außerdem gehört ein 6.000 m² großer Pinguin-Park und einer kleiner Badestrand zum Atlantikpark. Die Pinguine werden täglich um 14.30 Uhr gefüttert.

Sunnmøre Museum

Das Sunnmøre Museum (sunnmore.museum.no) ist ein Volkskunde- und Freilichtmuseum in schöne Naturlage. Hier wurden seit den 1930er-Jahre viele alte Häuser wieder aufgebaut. Zudem gibt es eine Sammlung historischer Bootstypen der Region. Wer einen Einblick in das Leben der Menschen in früheren Jahrzehnten und Jahrhunderten bekommen möchte, ist hier richtig.

Fassaden am Meeresarm Ålesundet
Fassaden am Meeresarm Ålesundet – Bild: Tegeler

Das Museum ist ca. 5 Kilometer vom Hafen entfernt. Es liegt an der Route der Stadtrundfahrten von City Sightseeing und kann auch mit öffentlichen Bussen erreicht werden.

Sukkertoppen

Als Wanderziel ist der Sukkertoppen (Zuckerkopf) auf der Insel Hessa besonders beliebt. Vom Gipfel kann man ebenfalls einen tollen Blick über die Stadt genießen. Der Wanderweg heißt wie der Berg Sukkertoppen und beginnt am Sukkertopvegen bei der Hausnummer 24. Der Einstieg ist durch ein Schild gekennzeichnet. Bei Google Maps ist der Wanderweg gut zu erkennen. Wir würden uns nur an sonnigen Tagen auf den Weg machen. Sonst ist es sehr matschig. Feste Schuhe sind empfehlenswert. Das Ziel ist zumindest der Aussichtspunkt Realstjerna kurz vor dem Gipfel.

Der Einstieg in den Wanderweg ist gut vier Kilometer vom Hafen entfernt. Geübte Wanderer werden das zu Fuß schaffen. Wer möchte, kann am Apotekertorget den Bus 602 in Richtung Hessa nehmen. Wenn man bei der Haltestelle Hessa Skole aussteigt, ist bereits kurz vor dem Einstieg in den Wanderweg. An der Schule gibt es auch Parkplätze.

Alnes Leuchtturm

Der schöne rotweiße Leuchtturm befindet sich bereits seit 1852 in schöner Landschaft auf der Insel Godøy, die mit der Stadt durch Tunnel und Brücken verbunden ist. Man passiert dabei die Inseln Ellingsøya, Valderøya und Giske. Am Leuchtturm gibt es ein kleines Cafe mit leckerem Kuchen.

Unterwegs in Alesund
Unterwegs in Alesund – Bild: Tegeler

Devoldfabrikken Fabrikverkäufe

Mit einem Expressboot kann man von Alesund aus in ca. 7 Minuten zu den Devoldfabrikken auf der Insel Langevåg fahren. Hier gibt es einen Fabrikverkauf von Marken wie Devold, Helly Hansen, Kappa oder Le Creuset. Weitere Informationen zu den Fähren findet man auf der Webseite der Devoldfabrikken, die auch in englischer Sprache verfügbar ist.

Weiteres Umland

Bei längeren Aufenthalten sind auch ganztägige Landausflüge zum Geirangerfjord oder zur Passstraße Trollstigen. Eine große Attraktion ist die mit dem Motorboot zu erreichende Insel Runde, ein Vogelfelsen, auf dem eine halbe Million Seevögel (vorwiegend Möwen, aber auch viele seltener vorkommende Arten) brüten.