Kanaren Kreuzfahrten

Kanaren Kreuzfahrten sind eine großartige Möglichkeit, die Schönheit der Kanarischen Inseln zu entdecken. Die spanische Inselgruppe und das portugiesische Madeira gehören für uns Deutschen zu den beliebtesten Destinationen mit milden Temperaturen auch im Winter. Die Kanarischen Inseln, oft einfach als „Kanaren“ bezeichnet, sind eine Inselgruppe im Atlantischen Ozean, die politisch zu Spanien gehört. Sie liegen vor der Nordwestküste Afrikas und bestehen aus acht Hauptinseln: Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera, El Hierro und La Graciosa. Die kleine Insel La Graciosa liegt vor der Nordküste von Lanzarote und bekam den Status erst 2018 zugesprochen. Jetzt gibt es also offiziell acht Kanarische Inseln. Jede dieser Inseln bietet einzigartige Landschaften, Aktivitäten und kulturelle Erlebnisse. Schon Griechen und Römer berichteten von der Inselgruppe, die sie die „Glücklichen Inseln“ nannten. Neben den Kanaren laufen die Kreuzfahrtschiffe die portugiesische Insel Madeira an und/oder machen einen Abstecher nach Marokko (z.B. Casablanca oder Agadir) bzw. zum spanischen Festland (z.B. Cadiz).

Kanaren Kreuzfahrten
Kanaren Kreuzfahrten – © mapz.com – Map Data: OpenStreetMap OdbL

Die Anreise

Die meisten großen europäischen Flughäfen bieten Direktflüge zu den Kanarischen Inseln an. Die Hauptflughäfen auf den Kanaren sind der Flughafen Gran Canaria (LPA), der Flughafen Teneriffa Süd (TFS), der Flughafen Lanzarote (ACE) und der Flughafen Fuerteventura (FUE). Viele Kreuzfahrtanbieter bieten komplette Anreisepakete inklusive Flug und Transfers an. Diese Pakete können die Anreise erleichtern, da die Reedereien dann für die rechtzeitige Anreise verantwortlich sind.

Beliebte Abfahrtshäfen auf den Kanaren sind Teneriffa und Gran Canaria. Santa Cruz de Tenerife ist ein häufig genutzter Hafen für Kanaren Kreuzfahrten. Der Flughafen Teneriffa Süd ist etwa 60 km entfernt und bietet gute Verbindungen. Ein weiterer wichtiger Hafen ist Las Palmas de Gran Canaria, der gut mit dem Flughafen Gran Canaria verbunden ist.

Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen von Las Palmas
Kreuzfahrtschiffe in Las Palmas – Bild: Tegeler

Die Reisezeit für Kanaren Kreuzfahrten

Die Kanaren sind neben Dubai und dem Fernziel Karibik das Winterreiseziel schlechthin. Eine Sonnengarantie wie in Dubai oder in der Karibik hat man zwar nicht, aber auf den Inseln des ewigen Frühlings gibt es während der Wintermonate eine realistische Chance auf Sonne und Wärme. Auch das Baden im Meer ist in der Regel möglich. Die Saison beginnt im Oktober und endet im April, wobei das Angebot von Dezember bis März am größten ist. Die Kanaren könnten eigentlich ein Ganzjahresziel sein. Für Kreuzfahrten sind sie das aber bisher leider nicht.

Die Veranstalter

Auf dem Markt für Kanaren Kreuzfahrten geben die europäischen Reedereien den Ton an. Insbesondere die deutschen Marktführer AIDA Cruises und TUI Cruises haben ein großes Angebot. Beide Veranstalter stationieren im Winter Kreuzfahrtschiffe direkt auf den Kanaren. Üblicherweise sind Las Palmas auf Gran Canaria oder Santa Cruz auf Teneriffa die Heimathäfen.

AIDAsol an der Muelle Sur auf Teneriffa
AIDAsol an der Muelle Sur auf Teneriffa

Der italienische Gigant MSC Cruises konzentriert sich auf Mittelmeer Kreuzfahrten mit einem Abstecher in Richtung Kanaren. Gelegentlich bieten die Reederei aber auch Kanaren Kreuzfahrten ab/bis Gran Canaria oder Teneriffa an. Auch die großen amerikanischen Reedereien starten entweder von Southampton aus oder bieten kombinierte Mittelmeer- und Kanaren Kreuzfahrten an.

Die Reisedauer

Es gibt ein großes Angebot an Kanaren Kreuzfahrten mit einer Dauer von 7 Nächten. Dabei werden alle großen Inseln der Kanaren plus Madeira angelaufen. Auf den längeren Kanaren Kreuzfahrten sind die Aufenthalte auf manchen Inseln länger (z.B. 2 Tage Madeira) und es gibt Abstecher nach Marokko (Agadir, Casablanca, Tanger) oder an die Atlantikküsten Spaniens (Cadiz) und Portugals (Lissabon). Ausnahmen sind Kanaren Kreuzfahrten mit einem Abstecher zu den einige hundert Kilometer weiter südlich liegenden Kapverden. Viele Reedereien bieten zwei unterschiedliche siebentägige Routen an, die zu einer längeren Kanaren Kreuzfahrt kombiniert werden können. Natürlich kann man individuell auch einen ergänzenden Hotelaufenthalt einplanen.

AIDAnova in Puerto del Rosario
AIDAnova in Puerto del Rosario – Bild: Tegeler

Die Landausflüge

Neben den vielen Aktivitäten an Bord eines modernen Kreuzfahrtschiffes sind die Kreuzfahrtausflüge natürlich der Höhepunkt einer Kanaren Kreuzfahrt. Beliebt sind Strandausflüge und Wanderungen im landschaftlich attraktiven Hinterland der Inseln. Die Reedereien haben für jeden Hafen ein großes und abwechslungsreiches Angebot an organisierten Landausflügen zusammengestellt. Da ist wirklich für jeden etwas dabei.

Natürlich kann man in jedem Hafen auch auf eigene Faust an Land gehen. Die Kanaren und Madeira sind touristisch gut erschlossen und auch mit Mietwagen gut erkundbar. Ideal für Landausflüge auf eigene Faust. Darüber hinaus, gibt es in den Häfen der Region viele Angebote lokaler Veranstalter für Kreuzfahrttouristen. Bei Meine Landausflüge* finde man Landausflüge in kleinen Gruppen mit Hafenabholung und Pünktlich-zurück-zum-Schiff-Garantie.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-/Werbelinks.