Savona auf eigene Faust

Savona auf eigene Faust

Costa Kreuzfahrtschiffe in Savona

Die rund 50 km westlich von Genua gelegene Stadt Savona ist Heimathafen von Costa Kreuzfahrten und Ziel- bzw. Endpunkt vieler Mittelmeer Kreuzfahrten. Der 2003 eingeweihte luxuriös ausgestattete, hypermoderne Cruiseterminal Palacrociere Savona bietet seinen Gästen allen Komfort. Er befindet sich nur wenige Hundert Meter vom Stadtzentrum entfernt. Obwohl Savona eine auf den ersten Blick wenig reizvolle Industriestadt ist und überdies während des Zweiten Weltkriegs stark zerstört wurde, lohnt sich eine Stadtbesichtigung. Das kleine historische Zentrum ist attraktiv und wartet mit Zeugnissen einer wechselvollen Geschichte auf. Während des Mittelalters bis zur Eroberung und Zerstörung durch die Seerepublik Genua 1528 war Savona ein unabhängiger Stadtstaat und eine bedeutende Handelsmacht im Mittelmeerraum. Im mittelalterlichen Ortskern erinnern einige Renaissancepaläste und Baudenkmäler wie die im 12. Jh. als Teil der Stadtbefestigung errichtete Torre del Brandale, das Wahrzeichen der Stadt, an diese Zeit. Landausflüge führen nach Genua, nach Nizza, Monte Carlo oder auch nach Portofino. Hier finden Sie Tipps für Ihren Landausflug in Savona auf eigene Faust.

Transport in Savona auf eigene Faust

Costa Fortuna in Savona

Costa Fortuna in Savona

Das Kreuzfahrtterminal Palacacrociere wurde 2012/2013 für 9 Millionen Euro weiter ausgebaut. Es ist der Heimathafen der Reederei Costa Kreuzfahrten. Viele Costa Kreuzfahrten beginnen und/oder enden hier. Kreuzfahrtschiffe anderer Reedereien kommen nur sehr selten nach Savona.

Die meisten Gäste reisen mit dem Flugzeug über die Flughäfen Mailand, Nizza oder Genua an. Costa Kreuzfahrten bietet dann entsprechende Transfers zum Hafen an. Eine günstigere Alternative sind die organisierten Busanreisen der Reederei. Zusteigen kann man in vielen deutschen Städten. Natürlich kann man die Stadt Savona auch mit der Bahn erreichen. Der Bahnhof ist ca. 10 Autominuten mit dem Taxi vom Hafen entfernt. Ein Parkplatz kostet derzeit (Juli 2014) 12 Euro pro Tag. Informationen gibt es bei Parkingsavona.com.

Torre Leon Pancaldo

Torre Leon Pancaldo

Gelegenheit zu einem Landausflug in Savona auf eigene Faust gibt es leider relativ selten, da die meisten Urlauber hier ein- oder auschecken. Aber es gibt auch Mittelmeer Kreuzfahrten mit verschiedenen Einstiegshäfen. Wir sind 2013 in Barcelona zugestiegen und hatten dann am nächsten Tag in Savona Zeit für eine Stadtbesichtigung. Vom Palacrociere kann bequem in die Stadt laufen. Direkt am Hafen gibt es eine Touristeninformation. Dann geht man über eine Fußgängerbrücke und erreicht schon den Torre Leon Pancaldo auf dem 14. Jahrhundert. Über die schöne Via Paleocappa schlendert man in das schöne Stadtzentrum. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören u.a. der Dom Santa Maria Assunta und die Festung Priamar. Von der Festung hat man einen tollen Blick über Stadt und Hafen. Hinter der Festung befindet sich der schöne Stadtstrand von Savona.

Savona liegt an der Riviera delle Palme und ist umgeben von Urlaubsorten. Nach Genua fährt man ca. 50 Kilometer. Etwas Zeit vorausgesetzt, kann man Genua auch mit der Bahn gut erreichen. Auch Landausflüge nach Portofino und zur Cinque Terre sind möglich. Angesichts der Entfernung würden hier jedoch zu einem organisierten Landausflug raten. Kreuzfahrtschiffe warten ungern auf verspätete Urlauber. Im Rahmen eines organisierten Landausfluges sind Sie diesbezüglich auf der sicheren Seite.

Frontier Theme