Muscat auf eigene Faust

Muscat auf eigene Faust

Corniche von Mutrah

Hier finden Sie Informationen für Ihre Landausflüge in Muscat auf eigene Faust. Die Hauptstadt des Sultanat Oman ist ein beliebtes Ziel von Dubai Kreuzfahrten. Häufig bleiben Kreuzfahrtschiffe sogar über Nacht. Muscat eine moderne Großstadt die sich auf 60 km Länge entlang des Golfs erstreckt. Im Oman spricht man von Capital Area weil es eigentlich mehrere Städte sind. Die Altstadt rund um den märchenhaften Palast des Sultans wurde ab Mitte der achtziger Jahre zum Regierungsviertel ausgebaut. In dem benachbarten Stadtteil Mutrah befindet sich der moderne Containerhafen, in dem auch Kreuzfahrtschiffe anlegen. Mutrah ist aber auch bekannt für seinen großen Souk. Im modernen Bezirk Medinat Sultan Quaboos befindet sich die prachtvolle große Moschee. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Sultanate of Oman Ministry of Tourism. Geprüfte Landausflüge lokaler Anbieter können Sie z.B. bei Viator oder Kreuzfahrtausflüge.de buchen.

Transport in Muscat auf eigene Faust

Costa Favolosa im Hafen Mina Qaboos

Costa Favolosa im Hafen Mina Qaboos

Kreuzfahrtschiffe machen im Hafen Mina Qaboos im Stadtteil Mutrah fest. Es ist nicht gestattet, im Hafengebiet zu Fuß zu laufen. Die Urlauber werden deshalb mit Bussen bis zum Hafenausgang gefahren. Von hier kann man den Mutrah Souk bequem zu Fuß erreichen. Auch ein Bummel entlang der Promenade ist sehr schön.

Zahlreiche Taxifahrer werben am Hafenausgang um Gäste, die Muscat auf eigene Faust erkunden möchten. Die meisten Fahrer verlangen zwischen 20 und 30 Euro pro Stunde und fahren die Gäste gerne zu den Sehenswürdigkeiten der Capital Area. Oder zu einem Strand (Oman Dive Center). Wir haben damit immer gute Erfahrungen gesammelt. Den Palast des Sultans und die Moschee sollte man unbedingt gesehen haben.

Die Firma Big Bus Tours ist mit Ihren Sightseeing-Bussen jetzt auch in Muscat vertreten. Man kann ein Tri City Package kaufen, wenn man den Service auch in Dubai und Abu Dhabi nutzen möchte. Aufgrund der großen Entfernungen ist man mit einem Taxi in Muscat auf jeden Fall flexibler.

Tipps für Ihren Landausflug in in Muscat

Blick auf die Mutrah Corniche und die Yacht des Sultans

Blick auf die Mutrah Corniche und die Yacht des Sultans

Die Hauptstadt des Omans hat gut 600.000 Einwohner und ist sehr weitläufig, sauber und gepflegt. Der Ölreichtum ist auch hier nicht zu übersehen. Die Stadt hat sich seit der Machtübernahme von Sultan Qaboos enorm verändert. Der Sultan führte sein Land in die Moderne, nachdem sein Vater es jahrzehntelang von der Welt abgeschottet hatte.

Wenn Sie am Hafenausgang durch das Tor gehen und sich links halten, befinden Sie sich bereits auf der Corniche von Mutrah. Hier kann man sehr schön am Meer entlang bummeln. Im Hafen sieht man neben dem Kreuzfahrtschiff oft auch die elegante Yacht des Sultans. Nach einige hundert Metern erreicht man den Eingang zum Mutrah-Souk. Es macht Spaß, durch die mit Planen überspannten sandigen Gassen zu schlendern, hier an einer Dose Weihrauch zu riechen, dort eine Schnitzerei zu bewundern oder am nächsten Stand eine Dishdasha, das traditionelle Gewand der Araber, anzuprobieren.

Al Alam Palast

Al Alam Palast

Etwa fünf Kilometer von Mutrah entfernt, eine Bucht weiter, befindet sich die „Old City of Muscat. Dieser historische Kern wurde von Sultan Qaboos als Regierungsviertel ausgebaut. Die Bucht wird von zwei portugiesischen Festungen aus dem frühen 16.Jh. dominiert. Mirani Fort liegt auf dem vorspringen Felsenkap im Westen, die lehmverputzten Mauern von Jalali Fort ragen ausgesprochen malerisch auf einer Klippe im Osten auf. Leider sind die beiden Forts nicht öffentlich zugänglich. Mitten in der Old City befindet sich auch der malerische Al Alam Palast, die Residenz des Sultans. Er kann natürlich nicht besichtigt werden. Aber am Haupteingang hat man durch die schwarz-goldenen Gitter des schmiedeeisernen Zauns einen guten Blick auf den fantasievollen Zentralbau mit der weiß, blau und goldfarben gekachelten Fassade. Rund um den Palast sind verschiedene Ministerien und Regierungsgebäude angesiedelt. Die gesamte Altstadt wird von eine historischen Stadtmauer umgeben. Mehrere Stadttore wie das Bab al-Kabir sind noch erhalten, ihre früheren Torflügel wurden jedoch entfernt und die Durchgänge für Straßen verbreitert.

Al Bustan Palace

Al Bustan Palace

7 km südlich der Altstadt befindet sich unmittelbar an einer wahren Traumbucht, umgeben von hoch aufragenden Bergen, das berühmte AI-Bustan Palace Hotel. Sultan Qaboos hatte den mächtigen Repräsentationsbau eigens für die Abgeordneten des Golf Kooperation Council-Gipfeltreffens errichten lassen, das 1985 in Maskat stattfand. Ein vorher an dieser wunderschönen Stelle gelegenes Fischerdorf war dabei im Weg, seine Bewohner wurden kurzerhand umgesiedelt. Auch wer nicht in dem Hotel wohnt, kann die gewaltige Eingangshalle bewundern oder gegen Gebühr den Tag am hiesigen Strand verbringen.

Bandar Jissah und Hotels

Hotelzone und Strand

Einige Kilometer weiter, erreicht man die Hotelzone mit dem herrlichen Strand Bandar Jissah. Hier gibt es zahlreiche Strandresorts wie das exklusive Shangri-La’s Barr Al Jissah Resort and Spa. Eine Aussichtsplattform ermöglicht einen herrlichen Blick über die Bucht. Unser Taxifahrer wollte uns unbedingt zu einem Strandaufenthalt im Oman Dive Center überreden. Aber uns fehlte leider die Zeit. Über gut ausgebaute Straßen und Autobahnen erreicht man die modernen Viertel von Muscat.

Sultan Qaboos Grand Mosque

Sultan Qaboos Grand Mosque

Ganz am anderen Ende der Stadt befindet sich die Sultan Qaboos Grand Mosque. Eine weitere Prachtmoschee, wie man sie auf einer Dubai Kreuzfahrt in mehreren Häfen zu sehen bekommt. Der Sultan hatte diese seinem Volk im Jahr 2000 zu seinem 30-jährigen Thronjubiläum geschenkt. Das Öl macht es möglich. Die Moschee ganz besichtigt und werden und ist wunderschön. Ansonsten, gibt es in der Capital Area neben großen Malls und zahlreichen Museen auch eine Hotelzone mit Strand. Der Strand liegt im Viertel von Al Qurum im Herzen von Muscat. Rundherum gibt es Hotels, weshalb der Strand als der am meisten besuchte in Oman gilt. Auf der Strandpromenade kommen Spaziergänger auf ihre Kosten.

Für Landausflüge ins Hinterland empfehlen wir einen organisierten Landausflug. Das Angebot reicht von Jeep-Touren im Wadi Bani Khalid über Fahrten zum Fort und zu den Quellen von Nakhl bis hin zu Dolphin Watching vor der Küste.

Frontier Theme