Andalsnes auf eigene Faust

Andalsnes auf eigene Faust

Trollstigen

Andalsnes, in der Ebene der Mündung des Flusses Rauma in die Romsdalsfjord gelegen, ist ein Paradies für Wanderer, Bergsteiger und Angler. Die kleine Stadt wird von jäh aufsteigenden Bergmassiven umrahmt, zu denen die senkrechten Wände des Romsdalshorns gehören. In ganz Norwegen berühmt sind die Bergstraße Trollstigen (Trollleiter) mit ihren Serpentinen und die ca. 1.000 Meter hohe Steilwand Trollveggen (Trollwand). Der Ort Andalsnes wurde im 2. Weltkrieg stark zerstört und bietet für Urlauber wenige Sehenswürdigkeiten. Die spektakuläre Natur um Umland und die Endstation der Raumabahn machen diesen Ort zu einem beliebten Ziel von Norwegen Kreuzfahrten. Hier finden Sie Informationen für Ihren Landausflug in Andalsnes auf eigene Faust. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Visit Andalsnes.

Transport in Andalsnes auf eigene Faust

Anleger in Andalsnes

Anleger in Andalsnes

Kreuzfahrtschiffe legen direkt in Andalsnes an. Der Bahnhof der Raumabahn (hier ist auch die Touristeninformation) ist schnell zu Fuß zu erreichen. Man sieht die Züge und den Bahnhof bereits vom Schiff. Mit der Raumabahn kann man auch auf eigene Faust fahren. Die Fahrt nach Björli dauert 44 Minuten. Fahrplaninformationen gibt es auch der Webseite der norwegischen Bahn (nsb.no).

Der Ort selber bietet für Urlauber keine Sehenswürdigkeiten. Zu Fuß kann man versuchen, am bewaldeten Hausberg Nesaksla direkt oberhalb des Ortes etwas Höhe und damit Aussicht zu gewinnen. Der neu gestaltete Wanderweg erfordert allerdings Wanderschuhe. Eine Panoramafahrt über den berühmten, serpentinenreichen Trollstigen würden wir an Bord buchen. Bei schönem Wetter ein Traum. Wer möchte, kann einen Mietwagen vor Ort bei Avis buchen. Wir haben allerdings bei unserem letzten Versuch im Sommer 2014 keinen Wagen unter 120 Euro gefunden. Norwegen ist ein teueres Pflaster.

Tipps für Ihren Landausflug in Andalsnes

Fahrt mit der Raumabahn

Fahrt mit der Raumabahn

Das Highlight dieses Hafens ist die spektakuläre Natur. Machen Sie eine Fahrt mit der Raumabahn, staunen Sie über die die Trollveggen Steilwand oder buchen Sie eine Busfahrt über den Trollstigen mit seinen elf Haarnadelkurven. Die Fahrt mit der Bahn ist in Andalsnes auf eigene Faust möglich. Busfahrten würden wir an Bord buchen.

Die Raumabahn wurde 1924 eröffnet und fährt zunächst ein Stück entlang des Lachs-Flusses Rauma. Links und rechts der Bahnlinie befinden sich hohe Berge wie das das Romdsdahlshorn oder der Trollgipfel. Auf der linken Seite kann man die Steilwand Trollveggen sehen. Einige Zeit später fährt der Zug über die 60 Meter hohe Kylling Eisenbahnbrücke. Diese wurde in zehnjähriger Bauzeit aus Gneisgranit gemauert. Kurz hinter der Brücke befindet sich der Vermafossen Wasserfall. Im Wintersportort Björli heißt es aussteigen und wieder zurückfahren. Unterwegs fährt der Zug an interessanten Stellen langsam, damit den Fahrgästen Zeit zum Fotografieren und Staunen bleibt.

Romsdalstrappa

Romsdalstrappa

Der Aufstieg zum Hausberg Nesaksla ist ein lohnendes aber anstrengendes Ziel für Wanderer. Auf der ca, 2 Kilometer langen Strecke müssen 682 Höhemeter bewältigt werden. Los geht es auf einem Parkplatz an der Straße Romsdalsvegen kurz vor dem Kreisverkehr. Der Parkplatz ist ca. 800 Meter vom Pier entfernt. Der Weg wurde vor wenigen Jahren neu ausgebaut und mit Laufstegen und Treppen verbessert. Oben angekommen hat man einen tollen Blick über den Ort und die umliegende Landschaft.

Frontier Theme